WABI KUSA TUTORIAL

Blub

Member
Hallo,
Ein Buch wäre wirklich mal was tolles auch wenn es dieses wunderbare ansteckende Tutorial gibt.
Muss mir jetzt unbedingt Lampe und Soil besorgen.

Lieben Gruß May
 

Blub

Member
Hey,
gesagt getan... habe mir Soil besorgt, dazu noch etwas Vulcano Powder
und ein wenig feines Lavagranulat. Habe den Soilpatty mit Christmasmoos umwickelt
und mit invitro Pflanzen bestückt. Mal sehen wie sie sich machen.
Alternanthera reineckii 'Mini'
Hydrocotyle tripartita
Starogyne repens
Rotala 'Bonsai'

Bisher ist alles schön abgedeckt und nutzt die Solar Stinger daylight mit.



Lieben Gruß May
 

Anhänge

  • Wabikusa1.png
    Wabikusa1.png
    237,4 KB · Aufrufe: 1.055

Fredo

Member
Hallo May,
das sieht ja vielversprechend aus!
Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit Deinem Wabi.
 

Fredo

Member
Hallo Julian,
Ende Mai geht es wieder los.
Infos zu Teilnahbedingen etc. wird es auch wieder auf Flowgrow geben, muss ich nachreichen, sry!
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, so langsam kann man beginnen, auf der Fensterbank, ohne zusätzliche Beleuchtung, Wabikusa anzupflanzen :grow: Die 12 Stunden sind zwar erst im April erreicht, aber erfahrungsgemäß sterben die Pflanzen jetzt nichtmehr unweigerlich ab.
Hier kann man sich informieren, wie sich die Tageslänge im Jahreslauf verändert.
http://www.solartopo.com/tageslaenge-jahresverlauf.htm

Da ich meine Wabis später im Aquarium versenken möchte, würde ich gerne diesmal ausschließlich Aquariendünger nehmen. Die einzige Info zur Dosierung habe ich bei der Anleitung von Juri gefunden.
Zitat:
http://lernscapen.de/wabikusa/
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Die Menge Aquascapingdünger, für 20 Liter täglich, auf 500ml Gieswasser.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Ob er Microdünger und NPK/Ei auf einmal reingibt oder abwechselnd ist leider nicht ersichtlich.
Das werde ich jetzt mal mit AR Basic und Ei im Wechsel ausprobieren.

Als Grundlage werde ich wieder ausgetrocknetes Moos aus der Weihnachtskrippe von 2016 verwenden, das ich im letzten Sommer schon ausprobiert hatte. In die Mitte kommt ein Lavastein von Lavagrills, die überall in den Baumärkten erhältlich sind. Außenherrum eine dicke Matte vom trockenen Rasenmoos/Spießmoos, das mit Fliegengaze umwickelt und mit einem Kabelbinder unten verschlossen wird. Darauf dann ein Aquarienmoos verteilen und die Wasserpflanzentriebe so aufbinden oder nähen (wenn Welse im Becken sind, die strangulieren sich sonst gernemal :sceptic: ), das die Stängelenden möglichst weit unten sind und in das Wasser reichen. Wenn keine Welse im Becken sind, ist es praktischer Baumwollfaden zu nehmen. Dann ist es leichter über den Kompost zu entsorgen, wenn man damit fertig ist. Im Sommer hatte ich das ganze immer mit stark verdünntem Hakaphos Blühpflanzendünger gegossen, was sehr gut funktioniert hat.

Das ganze hatten wir im Aquarienverein ausprobiert. Alle waren mit Feuereifer dabei :grow:
Chiao Moni
 

Blub

Member
Huhu,
es sind schon ein paar Wabis mehr geworden aber ich zeige hier nur
das eine, dass ihr schon kennt. Habe noch Pogostemon helferii und Rotala mexicana dazu gepflanzt.
Die ersten Pflanzen die vorher submers gewachsen sind. Soo viel Zeit ist ja noch nicht vergangen.
Die Blätter haben sich etwas aufgerichtet ansonsten sieht alles noch schick aus.


Lieben Gruß May
 

Anhänge

  • 20180222_083530.jpg
    20180222_083530.jpg
    174,5 KB · Aufrufe: 887

DJNoob

Active Member
Moin, bin auch am überlegen, es zu verkleinern :wink:
 

Totto

Member
DJNoob":33qij5wu schrieb:
Moin, bin auch am überlegen, es zu verkleinern :wink:
Nicht falsch verstehen. Ich finde es absolut schick......
Nur würde ich wohl irgend welche Tiere versuchen da zu setzen.
Molche vielleicht ?
 

Ähnliche Themen

Oben