Ungenügendes Pflanzenwachstum und Pinselalgen

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ja die sind total knuffig :paket:
Pass auf und stopf alle Löcher zu, wenn sie neu sind.
Die versuchen an den Ecken rauszukommen :shock:
Wenn sie eingewöhnt sind machen sie das nichtmehr.
Chiao Moni
 

Martin92

Member
Hallo,
seit das CO2 nun in geregelten Bahnen eingeleitet wird, entwickeln sich meine Pflanzen prächtig. Wegen den Algen habe ich mich entschlossen, erstmal nichts zuzudüngen. Leider vermehren sich die Pinselalgen und weitere Algen prächtig. Anbei ein Foto von einem hässlichen Algenteppich vor dem letzten WW, jetzt nach zwei Wochen ist er wieder großteils zurückgekehrt.

Was mach ich nur verkehrt? In meinen alten Becken habe ich soetwas noch nie gehabt! Ich hatte früher einfachere/kleinere Becken mit weniger Bepflanzung und einer Bio CO2 Anlage, aber so gut wie keine Algenprobleme.
Kann das auch irgendwie mit dem Bodengrund zusammenhängen (JBL Manado)?

Falls ihr aktuelle Wasserwerte braucht, teste ich heute noch bisschen was.

Gruß Martin



 

Martin92

Member
Hallo,
hier ein kleines Update. Ich habe rausgefunden, dass ich da einen Bakterienteppich habe (Cyanos) Habe mir nach dem Durchlesen einiger Bieträge jetzt Femanga Algen Stop Spezial gekauft und will das Becken damit behandeln. Danch will ich mit Microbe Lift Special Blend die Bakterienkultur verbessern.
Ich habe auch gelesen, dass ein Stocken des Pflanzenwuchses und Auftreten der Cyanos zusammenhängen. Mittlerweile habe ich viel Pflanzenmasse im Aquarium, wenn auch die Cyanos meine Vordergrundpflanzen killen....
Mit erhöhter CO2 Zufuhr wird mein Pinselalgenproblem leider nicht besser, muss wohl die entsprechenden Pflanzen ersetzen.

Was mich aber weiterhin interessiert: Wo liegt die Ursache für die Algenplage und wie kann ich längerfristig dagegen angehen?

Gruß Martin
 

muffin

Member
Also den Netz-Pinselalgenfresser finde ich die denkbar schlechteste lösung der Beschreibung im Link nach. Wird doch recht gross und dann mindestens 7Stück? Und was wenn nach 14Tagen die Pinselalgen alle sind?
Meiner Erfahrung nach hilft gegen Pinselalgen nur eine EC-Kur mit 4-fach Überdosierung der maximal angegebenen 2ml/50L Brutto! über 3 Tage. Danach Eisengehalt im nicht nachweisbaren Bereich halten, also nur so viel düngen dass gerade so keine Mangelerscheinungen zu erkennen sind und volles Licht nie länger als 6- max 8h. Starke Strömung im freien Wasser und hoher Sauerstoffgehalt, besonders während der Dunkelzeit, erhöhen den Erfolg.
Lassen sich doch noch ein paar blicken, so kann man die EC-Kur nach 14 Tagen wiederholen bis sie endgültig ausgerottet sind.

Gruss Mario
 

Adler

Member
Deine armen Tiere.
Das ist zum einem nicht möglich mit der EC-Kur, damit vernichte ich zugleich auch alle anderen Algenarten und was fressen dann meine Algenfresser, Garnelen ect?
Chemie ist für mich keine Lösung.

Aber ich möchte nur wissen, ob jemand den Netz-Pinselalgenfresser in der Datenbank findet.
 

java97

Active Member
Hallo,
Grünalgen ist diese EC-Dosierung ziemlich egal, also droht den Garnelen keine Hungersnot... :wink:
Außerdem gibt es bekanntlich reichlich Auswahl an leckerem Garnelenfutter (Brennesselblätter, Pellets, Spinat, etc. etc.). Garnelen finden in einem bepflanzten Aquarium immer etwas zu futtern.
Die Netzpinselalgenfresser benötigen viel Grünfutter und gehen auch an Pflanzen. Meinst Du wirklich, Dir mit der Anschaffung einen Gefallen getan zu haben? Mir hat schon gereicht, dass meine Amanos sich an Mayaca F. , Hygrophilia P. und Heteranthera Z. vergriffen haben. Bin froh, sie losgeworden zu sein.
 

muffin

Member
Hallo Lothar,

in deinem Fall bringt die Kur natürlich nix, da du die Alge ja als Futter benötigst.
Die Kur ist natürlich nur sinnvoll bei einem massivem Rotalgenproblem. Sofern man gut durchlüftet, ist sie nach meiner Erfahrung nach völlig ungefährlich für Fische, Pflanzen, Grünalgen, Schnecken und Garnelen.
Am besten man lässt die Pinselalgen sich aber gar nicht erst massiv ausbreiten und geht gegen die ersten Anzeichen mit der Einnebelmethode vor.

Gruss Mario
 

Martin92

Member
Hallo,
habe mich erstmal für die Einnebelmethode entschieden und verwende für die Cyanos oben genannte Mittel. (Das Microbe Lift stinkt ja mal wie die Hölle! ->lagert nun auf dem Dachboden....)
Seit das CO2 geregelt eingeleitet wird, wurden die Bestände von den Welsen schon etwas dezimiert. Meine Garnelen scheinen nur leider Lebendfutter für die Fadenfische zu sein, sind leider nur noch wenige da...

Gruß Martin
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M CO2 zu gering, schlechtes Pflanzenwachstum PH senken Nährstoffe 10
T Kaum Pflanzenwachstum, mehrere Algenarten + Cyanos Erste Hilfe 16
Rotalaboi Schlechtes Pflanzenwachstum trotz CO2 und Düngung Pflanzen Allgemein 75
A Verkrümmter/ schlechter Pflanzenwachstum Erste Hilfe 0
P Probleme mit Wurzel und Pflanzenwachstum Erste Hilfe 10
G Kies für Aufschüttungen/gutes Pflanzenwachstum Substrate 0
Alexander H Silikatwert zu hoch, Probleme in der Einfahrphase? Mäßiger Pflanzenwachstum!! Pflanzen Allgemein 6
W Probleme beim Pflanzenwachstum Pflanzen Allgemein 43
X Pflanzenwachstum nahezu stagniert Erste Hilfe 25
M optimales pflanzenwachstum... Pflanzen Allgemein 4
flixonfire Problem mit Pflanzenwachstum und Belag auf Blättern Erste Hilfe 13
nightblue Fehlendes Pflanzenwachstum Pflanzen Allgemein 2
F Bartalgen - Pflanzenwachstum stagniert - PH niedrig Erste Hilfe 54
C Pflanzenwachstum verbessern Erste Hilfe 5
C Schlechtes Pflanzenwachstum Erste Hilfe 25
T Pflanzenwachstum geht gen 0 Erste Hilfe 5
S mangelerscheinungen und pflanzenwachstum stagniert Erste Hilfe 27
S Schlechtes Pflanzenwachstum & verkümmerte löchrige Blätter Erste Hilfe 2
Grizzly Algen Explosion und schlechtes Pflanzenwachstum Erste Hilfe 12
A Pflanzenwachstum stagniert teilweise Pflanzen Allgemein 3

Ähnliche Themen

Oben