Turmdeckelschnecken und H. cuba

Bennys

Member
Hallo,
ich habe da ein Problem mit Turmdeckelschnecken und Hemianthus callitrichoides "Cuba. Die Schnecken graben mir immer wieder Teil-Flächen von H. cuba raus. Kennt Ihr das auch? Muß ich alle Schnecken rausnehmen oder was habt Ihr für einen Vorschlag?

mfg bennys
 

Krypto

Member
Hallo bennys!

Anentome helena ist bekannt dafür, bodendeckende Pflanzen auszugraben.
Ganz einfach aus dem Grunde, weil die Schnecken sich auf ihrer Jagd nach anderen Schnecken
im Boden eingraben, und dabei zwangsläufig dein HCC ausbuddeln...

das wirst du nicht verhindern können - außer du nimmst die Schnecken raus... :D
 

Christian

Member
Hi,

wo hat er was von Raubschnecken geschrieben? Ich lese nur TDS. ;)

Wobei die Problematik dieselbe ist: die Schnecken verbuddeln sich und durchpflügen den Bodengrund. Kenne auch keine Möglichkeit, die Schnecken daran zu hindern.


Gruß,
Christian
 

Krypto

Member
Christian":2rxvv6e7 schrieb:
wo hat er was von Raubschnecken geschrieben? Ich lese nur TDS. ;)

Hehe... stimmt! Bin mal davon ausgegangen... aber wie du schon sagst, die Problematik ist dieselbe.

Danke aber für die Korrektur des "Flüchtigkeitsfehlers"... :mrgreen:
 

Ebs

Active Member
Hallo Benny,

du könntes mit Hilfe von Pflanznadeln (z.B. JBL) versuchen, die HC-Polster etwas im Boden zu verankern. Vielleicht hilft das.

Ansonsten wird das Problem mit der Zeit evtl. noch größer werden, da sich die TDS weiterhin vermehren.
Da hilft es evtl., ihre Zahl zu verringern (absammeln) oder sich gänzlich davon zu trennen, was ohne größeren Aufwand schwierig sein könnte.

(Ich hatte 15 Jahre keine TDS und habe nie welche eingesetzt. Jetzt sammele ich seit einem Jahr jeden Tag jede ein, die ich erwischen kann. Tendenz steigend. :mrgreen: )

Gruß Ebs
 

Ähnliche Themen

Oben