Turmdeckelschnecken bei grasartigen Pflanzen

meee

Member
Hi, macht es überhaupt Sinn, TDS einzusetzen, wenn quasi der gesamte Sand mit Lilaeopsis etc bepflanzt wird, so dass die Schnecken eignetlich kaum noch aus dem Sand raus können ?!?

lg
 

Gabi

Member
Hi Meee, das ist eine sehr gute Frage. Die Hälfte unseres Beckens ist mit "Gras" bestückt. Er wächst sehr dicht und man kann kaum noch etwas dazwischen pflanzen - so hart ist der Boden bzw. das Gras - so sieht es bei uns um 20 Uhr aus :cry: und wir sammeln schon ab :cry:

 

Goborg

Member
wow gabi !!

und ich dachte schon, ich hätte ein tds problem :D

fütter mal weniger, dann werden auch die tds weniger.

und zur ursprünglichen frage: ich habe im nelenbecken auch zig tds und habe einen großteil dicht mit e. tenellus bepflanzt. da gibt es keine probs.
 

Gabi

Member
Lach, hi Christian, am Tage sieht man nicht eine, aber abends um 8


In diesem Becken füttern wir gar nicht so viel. Ich weiß, das sagen alle, aber wenn es doch alle sagen, muß es doch stimmen :D
 

CouchCoach

New Member
Habe mich immer über meine TDS gefreut. Seit einiger Zeit habe ich jedoch Eleocharis im Becken und seitdem ist es mit der Freude an meinen Schnecken vorbei. Die interessiert es nämlich gar nicht ob über ihnen Pflanzen wachsen und reißen (bzw. drücken) beim herauskommen aus dem Bodengrund regelmäßig die feinen Wurzeln und sogar komplette Pflanzen mit raus.
Die ganz kleinen (TDS) stören nicht weiter aber die großen sammle ich nun regelmäßig ab weil ich keine Lust habe täglich Dutzende Eleocharis-Pflänzchen neu einzupflanzen...den Pflanzen gefällt das auch nicht sonderlich.


Viele Grüße :)

PS: das nächste Mal schaue ich VOR dem Posten aufs Datum :roll:
 

Gabi

Member
Warum? Ist doch immernoch interessant, was dem einen oder anderen widerfährt. Wir haben nun Raubschnecken eingesetzt, in der Hoffnung, sie haben grooooooooßen Hunger.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hier sieht man eine von meinen TDS...


Ich finde TDS sehen generell super lustig aus ...
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Turmdeckelschnecken sehen wirklich schön aus aber sie vermehren sich wie die Karnickel :shock: .Seit ich weiches Wasser nehme hat sich das
Problem von selbst gelöst, dauerte aber sehr lange.Sehr gut geht das auch mit Prachtschmerlen( Botia macracantha), sie fressen den
Schneckenlaich und heben dafür sogar die Kiessteinchen hoch 3 mm Körnung 8) , jedenfalls war das bei mir so.
 
A

Anonymous

Guest
Sers,

grinz..dann braucht Ihr Grabmeister wie ich welche habe ^^. Da steht keine Pflanze mehr. Selbst Echinodorus-Arten graben die um wie nix...

Darf ich vorstellen, Brotia padugola. Werden gute 5-6cm lang und 2 cm dick. Ist aber eher was für Artbecken mit großen Steinen und sehr starker Strömung. Am Besten richtrig viel Algenwuchs darauf, weil die Tiere sonst oft verhungern. Aber sie vermehren sich dafür nicht, beziehungsweise sehr sehr schwer.



Greatz Heiko
 

MaikundSuse

Member
Moin!

Na der sieht doch mal geil aus!
In meinem Becken möcht ich den trotzdem nicht haben. ;)

Viele Grüße
Maik
 
A

Anonymous

Guest
Sers,

ich hätt noch in nem anderen Becken nen ganzen Trupp von Brotia herculea. Die werden ca. 10cm groß ^^.
Hat früher flusssteine da drin mit gut 500Gramm und mehr aber slebst die haben die mir durch die Gegend geschoben ^^

Greatz Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben