Trübes Wasser und braune Ablagerungen

Isidora

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

- sehr grünes bzw milchiges Wasser
- schlechter Pflanzenwuchs
- Kahmhaut
- hässliche Ablagerungen auf den größeren Blättern


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eine Lampe weniger aufm Becken

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 45x36x34 55 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ebi Gold Plantsoil

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> nur Pflanzen

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1 x Chihiros WRGB 45 cm mit 46 Watt, 2600 Lumen

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

JBL Cristal Profi e402


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nur Schwammfilter

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 450 Liter/Stunde

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: ~60

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja (Hersteller ka)

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] ? Hat mein Mann gemacht...

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer (Eheim)

zeitweise hatte ich den PatMini mit UVC Klärer zusätzlich mit rein gehangen, jetzt nicht mehr


[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> Heute

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24,5

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tropfen Tests


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 2

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 7

PO4-Wert (Phosphat): 0,05

K-Wert (Kalium): 15

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Täglich, morgens Masterline All in One und Masterline Carbo nach Anleitung


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 x pro Woche ca 60% (ich möchte meine Pflanzen sehen)

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Limnophila Rugosa
Rotala Wallichi
Cyperus Helferi
Hottonia Palustris
Tonina fluviatilis
Ludwigia White
Rotala Macrandra Mini Typ 4
Pogostemon helferi
Marsilea Crenata
Phönixmoos


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 70

[h3]Besatz:[/h3] Hatte ein paar Schnecken drin aber rausgenommen wegen der Algen-Behandlungen

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 4

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 4,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 25,5

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,15

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 17,6

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Habe endlich den Fragebogen gefunden, war nicht leicht zu finden...

die Angaben vom Wasserversorger stimmen aber nicht mit meinen Tröpfchen Tests überein. Meine Messungen:

- Ph: 7,3
- GH: 6
- KH: 4
- Fe: 0
- NO3: 3
- PO4: 0
- K: 0

Habe wie gesagt im anderen Post schon so einiges probiert, es wird nicht besser. Mich interessiert in erster Linie was das für braune Würstchen sind und ob die Trübung an der Düngung liegt. Kann auch zuviel Licht eine Algenblüte auslösen?

Grüße

Nadine
 

Anhänge

  • 20200117_165257.jpg
    20200117_165257.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 831
  • 20200117_131551.jpg
    20200117_131551.jpg
    773,4 KB · Aufrufe: 830
  • 20200117_131734.jpg
    20200117_131734.jpg
    697,4 KB · Aufrufe: 829
  • 20200117_131628.jpg
    20200117_131628.jpg
    549,4 KB · Aufrufe: 830

Lixa

Well-Known Member
Hallo Nadine,

Ich denke du hast ein bakterielles Problem, dass das Becken noch nicht fertig eingefahren ist und nicht stabil läuft. Die Zugabe von Desinfektionsmitteln macht es nicht besser und sollte auch nicht dauerhaft, schon gar nicht täglich gegeben werden.

Die Würstchen könnten von der Mikrofauna stammen und sind kein schlechtes Zeichen. Mit Tierbesatz verschwindet so etwas schnell. Es könnte auch sein, dass du Posthörnchen oder Mützenschnecken hast. Die sind klein und schnell zu übersehen.

Was du tun kannst:
1. Keine Desinfektionsmittel mehr dauerhaft zugeben
2. Mit Bakterien eine Starthilfe geben, dabei ist es nicht wichtig ob du die kaufst oder bei einem anderen Aquarianer holst
3. Deine Pflanzen haben keine Makronährstoffe außer reichlich Kalium und man sieht deutlich gelbe Blätter. Besorg dir einen Dünger der Nitrat und Phosphat liefert. Du kannst auch Urea zum Stickstoffdüngen nehmen und das füttert die Filterbakterien.
Reduzier vorerst den Dünger mit dem Kalium, denn ohne N und P wird nichts verbraucht.

Viele Grüße

Alicia
 

Sepp0207

Member
Hallo,

das Desinfektionsmittel in Form von Carbo ist m.E. nicht verkehrt. Es wird von sehr vielen ohne irgendwelche Probleme verwendet. Es gehört zum Masterline Düngesystem welches grundsätzlich auch gut funktioniert.
Du solltest einfach deine Filterung anpassen. Schau dir dazu mal den Filterguide von Green Aqua auf YouTube an. Der ist ausgezeichnet. Damit sind deine Algen-/Bakterienblüten schnell behoben.

Gruß
Sebastian
 

Isidora

New Member
Hallo,

erst mal danke für die Antworten.

@Alicia
Die Makronährstoffe sollten doch im All in One Dünger vorhanden sein oder? Ich habe gehört, dass dieses Düngesystem ganz gut funktionieren soll aber was bei einem klappt, muss nicht überall klappen... Vielleicht sind für mein Becken zu wenig Makros vorhanden? Ich messe mind. 2 mal die Woche und meistens hab ich zuviel Kalium aber zu wenig Eisen, Nitrat und Phosphat. Dann dünge ich die Einzelkomponenten nach. Hmm, jetzt wo ich das so lese, sollte ich vielleicht doch anderen Dünger verwenden...

@Sebastian
Habe mir das Video angesehen von Green Aqua. Der sagt mir im Endeffekt nur, ich soll alle Filtermedien und diverse Produkte von ADA kaufen, das kann ja auch nicht die Lösung sein? Er sagt, man soll für ein Pflanzenbecken auch biologische Filtermedien nutzen, andere bekannte Youtuber sagen das Gegenteil, das ist kontraproduktiv. Da sind wir wieder bei dem Problem: 1000 Videos, 1000 verschiedene Meinungen.

Hatte von euch denn noch niemand dieses Problem? In einem Video sagt jemand, gegen diese Trübungen helfen nur UVC Klärer, vorübergehend ok aber nach meiner Dunkelkur fängt alles wieder von vorne an und dauerhaft sollte man den KLärer auch nicht laufen lassen wegen der Eisendüngung. Übrigens: Es sind zu 100% keine Schnecken drin, das Rätsel um die braunen Würste geht weiter :)

Ich werde mal den Tipp mit den Bakterien versuchen, schaden kann es ja wohl nicht, bin mal gespannt ob es hilft. Danke euch noch mal!

Grüße
Nadine
 

WolfgangR

Member
Hallo Nadine,

ich halte überhaupt nichts von der Zugabe vom Carbo-"Dünger".
Du kippst hier ohne Not Desinfektionsmittel in Dein Becken
Dieses hat in meinen Augen keinen nachhaltigen Düngeffekt sondern sorgt lediglich dafür, sämtliche nützliche Bakterien zu killen.

Ich würde folgendermaßen vorgehen:
- zunächst zwei oder drei große Wasserwechsel, um das Carbo aus dem Wasser zu bringen
- danach - und erst danach - Starterbakteien einbringen (ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Produkten
von Microbe Lift gemacht)
- Wie lange beleuchtest Du? Mit rund 45 Lumen/Liter hast Du schon eine gute Beleuchtung. Hier würden 9-10
Stunden/Tag ausreichen
- vernünftig aufdüngen. Das heisst, zunächst den Stickstoffgehalt auf ca. 15 bis 20 mg bringen (bei Deinem Weich-
wasser kannst Du hierfür zum Beispiel den Aqua Rebell GH-Boost nehmen). Mit Makro-Tagesdüngung den Stand
halten (nachdem Du den Verbrauch des Systems an Nitrat ermittelt hast)
Mikros würde ich hier zunächst mit der halben empfohlenen Dosis einbringen.
Bei der Wahl der Dünger darauf achten, dass diese nicht zu kaliumlastig sind (keine K-Werte über 10 mg/L).

Und dann: GEDULD

Viel Erfolg
Wolfgang
 

Isidora

New Member
Hallo Wolfgang,
ich werde deinen Vorschlag gleich morgen umsetzen mit dem ersten großen Wasserwechsel und kein Carbo mehr. Dabei teste ich direkt die nächsten Tage den Nitrat Verbrauch und dünge dementsprechend auf.
Ich beleuchte momentan nur 8 Stunden, wenn das Becken stabil läuft würde ich gern auf 9 Stunden erhöhen oder sollte ich das lieber lassen?
Bei der nächsten Bestellung hole ich Starter Bakterien mit, sind das von Microbe Lift die Nite Out II? Special Blend senkt Nitrat, das möchte ich ja nicht.
Btw Bestellung, ich brauche auch noch neue CO2 Check Flüssigkeit, sollte ich da auf 20 oder 30 mg CO2 gehen?
Geduld habe ich genug (wenn es nach meinem Mann ginge, hätte er das Becken schon lange eingestampft...), ich gebe die Hoffnung noch nicht auf :)

Gruß
Nadine
 

WolfgangR

Member
Hallo Nadine,
8 Stunden Beleuchung ist ok - in der derzeitigen Situation würde ich allerdings zunächst mal auf etwa 6 bis 7 Stunden gehen und wenn das Becken wieder stabil läuft langsam auf 8 bis 9 Stunden hochfahren.
Bezüglich ML würde ich beide Produkte einsetzen. Du kannst davon ausgehen, dass Du ziehmlich alle nützlichen Bakties gekillt hast, so dass Du auch eine komplett neue Population aufbauen solltest. Es wird immer noch genügend Nitrat bleiben, um Deine Pflanzen zu ernähren.
Da Du Dein Becken jetzt im Prinzip komplett neu einfahren musst, würde ich vom Zeitplan her so vorgehen:
- Reduzierung der Beleuchtungszeit und Einsatz der ML-Produkte (oder auch anderer wie z.b. von Seachem)
- Nach ca. 10 Tagen Einsatz der halben Dosis Mikros
- und erst wenn Dein Becken damit stabil läuft - das kann durchaus 6 Wochen dauern - Einsatz des Makrodüngers.

Viel Glück
Wolfgang
 

Isidora

New Member
Hallo noch mal,
habe gute Neuigkeiten: Das Becken bleibt seit dem letzten Wasserwechsel vor 4 Tagen sehr klar! :thumbs: Habe kein Carbo mehr genutzt und die Beleuchtungszeit reduziert. Die Pflanzen sind zwar noch weit entfernt von schön aber jetzt hab ich wieder Hoffnung auf ein tolles Becken. Seit besagtem letzten WW machen sich die Kieselalgen breit, es ist alles braun geworden aber das nehm ich gerne in Kauf.

Unten seht ihr ein Bild von heute, man sieht unten den grünen Rand noch, den ich beim Putzen übersehen habe. Die Scheiben waren ja alle komplett voll davon, jetzt nichts mehr bis auf den Rand. Den mach ich beim nächsten WW weg, sieht dann auch wieder besser aus. Danke euch noch mal für die Tipps!

Grüße
Nadine
 

Anhänge

  • 20200205_194819.jpg
    20200205_194819.jpg
    4 MB · Aufrufe: 563

lumos

New Member
Hallo Nadine,
wie ist es denn eigentlich langfristig weitergegangen?
Läuft dein Becken stabil?

Grüße Jörg
 

Ähnliche Themen

Oben