Tetra Co2 Plus - Anwendungsmenge

AQ-BÄRliner

New Member
Liebes Forum,

als Aquarienanfänger steht ich vor der folgenden Frage:

In meinem 120 Liter AQ habe ich via PH-Wert und Karbonathärte mit einem Tröpfchentest von JBL den Co2-Wert bestimmt. Dieser liegt bei 7 mg/l. Dies ist zuwenig und dies zeigt sich auch bei meinem Pflanzenwuchs.

Der Aquaristikhändler meines Vertrauens drückte mir Tetra CO2-Plus in die Hand und sagte, dass ich es damit versuchen sollte. Eine Co2-Anlage, ob Bio oder "normal", sei noch nichts für mich.

Auf der Flasche steht, dass wöchentlich 2,5 ml auf 20 l Aquarienwasser gegeben werden sollen. Gesagt getan.
Neue Messung nach einer Woche mit den obigen Werten.

Dabei dämmerte mir, auch mit Blick auf das "Kleingedruckte" ("biologische Freisetzung von CO2 bis zu einer Woche"), dass mir die rechnerische Ermittlung des CO2-Wertes nicht viel weiterhelfen könnte. Ein CO2-Dauertest von Aquasabi ist derzeit auf dem Weg zu mir.

Zu meiner eigentlichen Frage: Um den Wert von 7 mg/l auf die gewünschten 20mg/l zu bringen, müsste ich wieviel von dem Tetra CO2-Plus ins Wasser bringen ?

Vielen Dank schon mal für Eure Unterstützung.

Werner
 

Ebs

Active Member
Hallo Werner,

AQ-BÄRliner":2tl1iv1d schrieb:
Der Aquaristikhändler meines Vertrauens drückte mir Tetra CO2-Plus in die Hand und sagte, dass ich es damit versuchen sollte. Eine Co2-Anlage, ob Bio oder "normal", sei noch nichts für mich.

Tetra CO2-Plus (oder ähnliche Produkte) kann zwar den Pflanzenwuchs evtl. fördern, enthält aber kein CO2, kann CO2 auch nicht ersetzen und senkt auch nicht den PH. Die Bezeichnung ist irreführend und nur werbewirksam.

Wenn du mehr CO2 ins Wasser bringen willst, geht das nur über Bio oder "normal" (Druckgas).
Und Bio-CO2 ist für den Anfänger eine relativ einfache Möglichkeit der CO2-Zugabe, für wenig Geld zu kaufen oder einfach selbst zu basteln.

Lies dich da mal etwas ein (hier im Forum oder Google).

Gruß Ebs
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

sieht ja nach einem weiteren Kohlenstoffdünger auf Basis von Glutaraldehyd aus. Wenn das Glutaraldehyd (C5H8O2) mineralisiert ist, dann ergibt das 5 x CO2. Es ist also ein (geringfügiger) Kohlenstoffdünger, der allerdings mit Sauerstoffverbrauch einhergeht. In einem funktionierenden Pflanzenaquarium und normaler Dosierung kein Thema.

Man kann das als alleinige Versorgung schon machen, habe ich auch schon, mache ich auch derzeit. In dem einen Fall geht weder Druckgas- noch Bio-CO2.

Gruß, Nik
 

AQ-BÄRliner

New Member
nik":3qxnkt3h schrieb:
In einem funktionierenden Pflanzenaquarium und normaler Dosierung kein Thema.

Man kann das als alleinige Versorgung schon machen, habe ich auch schon, mache ich auch derzeit. In dem einen Fall geht weder Druckgas- noch Bio-CO2.

Hallo Nik,

muss ich mich mit der Dosierung "herantasten" (der Dauertest müsste morgen eintreffen) oder wieviel gibts Du dazu ?

Viele Grüße
Werner
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Werner,

den kannst du in Normaldosierung verwenden, sofern du kein erkennbares Sauerstoffproblem hast. Aber den Dauertest wirst du damit nicht grünbekommen! Wenn du kein schnelles Wachstum haben willst, dann kann das trotzdem genügen.

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben