Tetra Aquaart 20l Beleuchtung ausreichend?

nanoaqua

New Member
Hallo,

bin kurz davor mir ein Tetra AquaArt 20l zu gönnen weil ich die Cubes irgendwie nicht sehr gelungen finde vom Lampendesign her.
Das AA ist schön kompakt und halt alles in einem.

Reicht denn die Standartlampe 11W für guten Pflanzenwuchs aus?

Es soll Bodengrunddünger und ca. 6 cm Kies eingebracht werden.
Die effektive Wassermenge liegt ja dann auch niedriger als 20l und die Pflanzen stehen näher am Licht.

Dünger Easy Carbo, Tagesdünger und BIO Co2.

Gepflanzt werden soll auch HCC als Bodendecker im Vordergrund.

Danke für eure Antworten.
 

nanoaqua

New Member
Ok, danke dir Namensvetter :D

Ich werde es ausprobieren und auch einen Reflektor in die Lampe bauen.
Ich werde den Kies sowieso sehr stark ansteigen lassen sodass wahrscheinlich grade mal noch 15-18cm zwischen Pflanzen und Licht liegt.
 

Jenne

Member
Moin!

Ich besitze ein 30l AA und habe die Leuchte mit Alufolie ausgekleidet. Allerdings aus einem anderen Grund. Mir ist jetzt schon das zweite Mal die Röhre verreckt und sie wird dabei verdammt heiß und eine bräunliche, stinkende Substanz tritt aus. Der weiße Kunststoff der Leuchte hat sich beim ersten Mal zersetzt (Garantiefall/neue Abdeckung), beim zweiten Mal war ich glücklicherweise zu hause....
Da ich mit der Lichtmenge nicht ganz zufrieden war, habe ich zwei warmweiße GU10 MegaMan Energiesparlampen zusätzlich drüber hängen. Das HCC perlt jetzt auch im Aquasoil Africana :D
Übrigens habe ich eine FI-Schalter davor, wegen der 230V direkt über dem Wasser. Evtl. nicht zur Nachahmung empfohlen... :oops:
Gruß
Jenne
 

Anhänge

  • IMG_2313.JPG
    IMG_2313.JPG
    94,7 KB · Aufrufe: 1.599
  • IMG_2312.JPG
    IMG_2312.JPG
    147,7 KB · Aufrufe: 1.598

DrZoidberg

Active Member
Hallo "nanoaqua",
es wäre nett wenn du deinen Namen unter deine Beiträge setzt.

Ich betreibe auch ein 20l Tetra Becken. Mit minimalem Einsatz des Dremels (Feile geht auch) habe ich mir zusätzlich eine 11W Arcadia ArcPod in die Abdeckung integriert. Passt genau unter eine der Klappen. Irgendwo in meiner Galerie gab es davon ein Bild.

In erster Linie wollte ich damit die Ausleuchtung im vorderen Bereich verbessern. Wenn man in W/l rechnet gibt es unterschiedliche Ansichten zu der Effizienz von Kompaktleuchtstoffröhren, da habe ich lieber etwas mehr als zu wenig. :wink: Meine Blyxa japonica dankt mir die zusätzlichen Lumen mit kräftigen Rottönen. :D
 

DrZoidberg

Active Member
Hi Peter,
ein alter Reflektor liegt hier irgendwo noch rum. Das werde ich auch probieren. :top: Bisher habe ich die original Lampe mit Alufolie ausgekleidet und ebenfalls die gesamte Unterseite der Abdeckung. Das hat die Ausleuchtung der Randbereiche deutlich verbessert. Vielleicht lassen sich da auch noch Überreste des Reflektors verbauen.
 

GeorgJ

Active Member
Hi Peter,

ich hab ebenfalls ein/zwei dieser Becken am Laufen - alte Reflektoren dürften auch noch irgendwo rumliegen :D.

Danke für den Tip!
 

nanoaqua

New Member
Hi,

habe das Becken jetzt vor mir stehen und konnte es gar nicht erwarten das gute Stück einzurichten :D
Werde mich dann mal an einem Reflektor versuchen.
Edelstahlblech bekommt man auch sehr gunstig im Baumarkt. Man könnte es dann polieren und als Reflektor umfunktionieren.
Ich meine ein Blech in 1m Länge und 25cm breit für unter 5 Euro.

So muss jetzt wieder zurück ans Becken.

Grüße
LUKAS :nana:
 

Ähnliche Themen

Oben