Technik für'n 54er, was fehlt da noch?

catmagnet

Member
Guten Abend, alle zusammen.

Ich will für den behutsamen Einstieg ins Aquascaping mit einem 54er beginnen. Nanos waren mir zu empfindlich, größere Becken schlicht zu teuer, weil sich das doch ganz schön aufsummiert, wenn man alles auf einen Schlag kauft. Da nehme ich doch lieber ein geschenktes 54er... Dazu mittlerweile noch so einiges gekauft, ich dachte ich fasse das mal hier zusammen um Feedback zu bekommen, was mir noch fehlt, und vielleicht ist das ja auch für andere Einsteiger interessant.

So, bisher habe ich beisammen:

2 54er Becken (für lau, eines in Reserve, falls ich mal was in Quarantäne setzen muss)
JBL oder Eheim Außenfilter, je 650l/h (weiß noch nicht welchen ich nehme, der andere bleibt als Reserve. Bei mir gehen Sachen irgendwie immer am Wochenende kaputt. Gebraucht, hier aus dem Forum)
Dann habe ich schamlos eine Geschäftsauflösung bei mir in der Nähe ausgenutzt (des einen Leid ist des anderen Freud, so ist das halt leider oft im Leben) und einen ganzen Haufen Krams relativ günstig eingekauft:
kleine Umkehr-Osmoseanlage von Aquatic Nature
500g CO2 Anlage von Dennerle mit Nachabschaltung
AquaEL-Heater 50W
Bodenfluter 4W von Dennerle
Thermometer
Schego Membranpumpe 350l/h
Ausströmer
Schwammfilter (die letzten drei ebenfalls vorsorglich für Quarantäne)
Hagen Vorschaltgerät 2x24W für T5
Kleinkrams (Schläuche, Verbindungen, Bürste usw)
30cm Schere von Hobby
einige Wurzeln

Dazu noch eine Grundausstattung an Düngern und Futter, war halt grad günstig.

Das wäre also der Stand der Dinge. Fehlt noch Soil oder Kies, eine Pinzette, Röhren und Reflektoren, Abdeckung oder Hängeleuchte wird am Wochenende selbst gebastelt. Was habe ich da jetzt noch so alles vergessen? Also außer Fauna und Flora... Letztere würde ich dann wohl am nächsten Montag bestellen, wie auch Soil und Pinzette.

Danke fürs Lesen und im Voraus für euer Feedback.
 

Ähnliche Themen

Oben