Sorgen bezüglich Aussenfilter

Rilakkuma

New Member
Hallo liebe Forengemeinde,

Ich bin neu hier und weiß noch nicht, welche Bräuche und Sitten hier herrschen. Aber das finde ich sicher noch raus :grow:

Ich habe vor Kurzem einen Thread hier gelesen, wo jemand gefragt hatte welchen Außenfilter er bei einem 54l Becken kaufen soll. Er hatte sich für ein JBL e700 entschieden. Nun gut, da ich zur Zeit ein neues AQ plane, habe ich mir dann für mein 60x30x36 (65l) auch den JBL e701 gekauft. Jetzt hat mich jedoch ein Kollege ein wenig verängstigt. Seiner Meinung nach sind die 700l Umwälzleistung zu viel für das Becken. JBL aber behauptet, er eignet sich von 60 - 200l.
Ich habe nicht vor im Becken zu züchten, mache mir also keine Sorgen, dass Nachwuchs eingesaugt wird - aber wird die Strömung irgendwie anderweitig schaden?
:? :? :? :?
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo Namensloser, :down:

bei den meisten Filtern kann man den Wasserdurchfluss manuell einstellen/verringern.

MfG :down:
Erwin

ps: wenn du schlau bist, kennst du jetzt auch die zwei "Höflichkeitsfloskeln". :thumbs:
 
hatte den JBL E 700 an einem 54 Liter Becken in Gebrauch....
und wie von Erwin schon erwähnt, ist an dem Filter die Durchflußmenge regelbar.

Aber irgend wie bin ich mit dem Filter nicht glücklich geworden.....nach 6 Wochen Laufzeit war die Leistung so gering, das sie nicht mal mehr für die 54 Liter Pfütze ausreichend war...

selbst gründliches reinigen des kompletten Filters einschl. der Schläuche brachte keine Verbesserung.....jetzt liegt er schön verpackt im Keller... :pfeifen:
 

Tigger99

Member
Hallo, wie immer Du auch heist..

Ja der Einstieg hier im Forum ist nicht so ganz einfach :D
Lasse mich Dir helfen, wenn möchtest...
Schlage vor, dass Du http://www.flowgrow.de/mitgliedervorstellungen/ da mal aktiv wirst.
Äh, ja ist schwer zu finden, steht ganz unten unter Foren..

Da nächste was die alten Hasen Dir sagen werden ist Du sollst mal Deinen Namen unter einen Artikel schreiben..
Da gibts die Signature irgendwo zum Einstellen in Deinen persönlichen Profil.. :smoke:

Das nächste was die meisten Dir raten werden, ist zu suchen, denn wer suchet, der findet..
Tolle Wurst für einen Neuen, der nicht weis wie und wo etc.. :? :pfeifen:

Mit dem Aussenfilter ist egal so lange die Fische nicht im Tornado schwimmen und drossel kann man Filter ja auch.
Da Schläuche sich zu setzten drosselt sich das eh von selber etwas. Weiterhin ist Strömung für Pflanzen wichtig, damit
Nährstoffe vorbei kommen :grow: Manche bauen deshalb extra Strömungspumpen ins Becken..
Zum Filter selber mal über Portal, Suchen "Geringfilterung" suchen.. :besserwiss: wichtig..

Als Neuer umbedingt lesen:
http://www.flowgrow.de/thema17733.html
http://www.flowgrow.de/thema11014.html
http://www.flowgrow.de/thema21983.html
 

Rilakkuma

New Member
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Bezüglich neuer User werde ich mich gleich nochmal vorstellen.
Und wegen dem Filter, werde ihn einfach verwenden wird schon funktionieren.

:tnx:
 

Rilakkuma

New Member
Ich will keinen neuen Thread aufmachen, aber ich wollte fragen:


Ist es okay, wenn alles an der selben Stelle sitzt?

Ich habe mir das so vorgestellt:
 

Anhänge

  • technik.jpg
    technik.jpg
    55,5 KB · Aufrufe: 937

kunzi

Member
Hallo,

durch stöbern habe ich diesen Threat gefunden.

Warum hält Tim die erste Variante für besser? Klärt mich auf, ich setze die Filterein und ausläufe schon immer wie in der 2. Variante.

lg Sebastian
 

Tim Smdhf

Active Member
Hey,

das Wasser muss vom Auslauf zum Einlauf durch das gesamte Becken fließen. Bei Variante zwei kann das Wasser direkt vom Auslauf zum Einlauf fließen.

Hier mal als kleine Zeichnung von oben:



Es entstehen bei Variante 1 keine Strömungsschatten.
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    16,8 KB · Aufrufe: 680

kunzi

Member
Hallo Tim,

vielen Dank!
Darauf wär ich nie gekommen.

Jetzt habe ich leider das Problem, dass ich die Installationssets von Eheim nutze ( die eckigen schwarzen). Die brauchen in der Abdeckung aber soviel Platz, dass es so gar nicht gehen würde.

Also müsste ich wohl jetzt wieder die hässlichen grünen Bögen von Eheim kaufen oder?
Glasware geht ja wegen der Abdeckung nicht...

lg Sebastian
 

omega

Well-Known Member
Hi,

wo der Einlaß und der Auslaß montiert wird, ist doch wurst. Vom Einlaß wird derart viel Wasser mitgerissen und verwirbelt, daß sich alles vermischt. Da ist es egal, wo sich der Auslaß befindet, solange nicht unmittelbar vor dem Einlaß.
Gib mal ein, zwei KMnO4-Kristalle an verschiedenen Orten rein uns sieh zu, wie sich die Farbe wo verteilt. Dann weißt Du es.
Ich schreib bewußt nicht von Einlauf, denn der wär für'n Popo. :wink:

Grüße, Markus
 

Fredo

Member
Hallo Daniel,

ich sag`schonmal wilkommen hier im Forum!

@Sebastian:
Ich nutze das Eheim-Install.-Set 2 und ein Ansaugrohr von JBL, beides passt gut nebeneinander.
Falls Du aufs Install.-Set 1 nicht verzichten möchtest kannst Du ja die Öffnung leicht vergrößern.

Nochmal zu Dir Daniel wg. Ansauggefahr für Garnelen&Co.
Ich hatte die gleichen Bedenken und mich daher für einen Vorfilter entschieden, ist aber mächtig groß das Teil!
Alternativ einfach einen groben Filterschwamm über das Ansaugrohr stülpen.
Den müsstest Du dann aber öfters gut auswaschen sonst drosselt sich das Ganze von selbst!

Ach ja, den Filter finde ich jetzt auch etwas überdimensioniert, den würde ich für ein anderes Becken aufsparen, statt ihn zu drosseln.
Nur meine Meinung!

Einen guten Start wünsche ich Dir sowohl hier bei Flowgrow als auch beim Becken!

LG
Fredo

Verflixt hab`immer noch keine Signatur, Tsts!
 

Zahra X

Member
Huhu,

als Garnelenschutz nehme ich immer die Filter-Patronen von Fluval.
Die sind schwarz und passen über die meisten (kleineren) Aussenfilter Modell Ansaugkörbe... :thumbs:
 

kunzi

Member
Hallo zusammen,

also ich kann Tims Vorschlag/Hilfestellung zur Installation schon nachvollziehen.

Denn wenn ich so darüber nachdenke, hinter meiner Einlassseite stehen Pflanzen, die Mangelerscheinungen anzeigen. Mir war bewusst, dass es wohl mit der Strömung zu tun hat, wusste aber nicht wie ich das praktisch umsetzen könnte, außer vllt mit mehreren Strömungspumpen. Aber optisch wäre das ja dann wirklich nicht mehr ansehnlich. Zusätzlich befindet sich in dieser Ecke vermehrt Mulm o. ä. an den Pflanzen, es sieht in jeden Fall dreckiger aus. Also hier ist definitiv eine "tote" Zone.

Definitiv werde ich jetzt mal umrüsten, und dann beobachten ob sich Änderungen ergeben.

Ich hab mich gestern mit der Filterinstallationstechnik befasst, auch so manches gefunden, dennoch möcht euch nochmals persönlich ansprechen.

Gibt es Glasware, die in den Abdeckungslöchern passen?
Was sind für Schläuche zu empfehlen? Ich hab mir letztes Jahr klare Schläuche im Dehner gekauft, allerdings war das "Billigware", und seither habe ich den Eindruck, dass diese Schläuche schnell verdrecken, bzw. vllt auch die Beckenbiologie beeinflussen könnten, ist aber nur eine These. Sicherlich werden dort Bakterien angesiedelt sein, war ja wohl auch normal ist, wobei ja bei dem "billigen" Gummimaterial plus der Lichtdurchlässigkeit, schon die Bakterien beeinflusst sein können.

Wie gesagt, dass ist nur eine These, die ich mir vorstellen könnte. Ich hab den Eindruck, dass so manches mit den vorher immer genutzen Eheimschläuchen anders war, hab da z. b. nur Schläuche gereinigt, wenn das Becken mal neu eingerichtet wurde. Mit den jetzigen muss ich das alle paar Wochen machen.

Wer noch Tipps und Tricks zwecks Filterinstallation wüsste, immer raus damit.

lg Sebastian
 

Ähnliche Themen

Oben