Mangelerscheinung an Echinodorus? und andere Sorgen

thorbenhendrik

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Die neuen Blätter der Echinodorus Bleheri zeigen rötliche Blatadern, ältere Blätter haben einen dunklen Belag. Ältere Blätter der Cryptocoryne haben grüne Punkte und die Teile der Wurzel die direkt von der Beleuchtung getroffen wird, ist nach kurzer Zeit von einem grünen Belag überzogen.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Vor ca. 4 Monaten wurde Beleuchtung von 4x36W auf 4x54W jeweils mit Reflektor erhöht und die oben erwähnte Wurzel wurde vor ca. 10 Tagen eingesetzt.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> seit ca. 1,5 Jahren

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 150x65x50 490Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Kies 2-5mm

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> mehrere Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 11 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2xT5 54 W 865
2xT5 54 W 840 alle mit Reflektoren


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim 2075 und Fluval 204


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Eheim:Siporax (läuft 50%), Fluval: Keramik,Schaumstoff Torf

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> eheim ca. 500l/Fluval 400l

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Co2 Au??enreaktor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 70-80

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Langzeittest

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Dennerle Langzeittest

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 300W und Bodenheizung 2x20 W

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13.11.12

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 26

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 5

GH-Wert: 14

Fe-Wert (Eisen): 0,05

NH4-Wert (Ammonium): kein Test vorhanden

NO2-Wert (Nitrit): n.N.

NO3-Wert (Nitrat): 10mg/L

PO4-Wert (Phosphat): 1mg/L

K-Wert (Kalium): kein Test vorhanden

Mg-Wert (Magnesium): kein Test vorhanden

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Wasserpflanzendünger "Plant Food" täglich 10ml
Daydrakon täglich 2 ml
KNO3 und Magnesiumnitrat je nach Nitratbedarf (abwechselnd)
Kh2PO4 je nach Phosphatwert


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> alle 3 Wochen ca. 1/3

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Echinodorus Bleheri (4X)
Cryptocorynen (einige)
Bacopa Caroliniana
Nymphaea Lotus rot
Anubias
Valisneria
cabomba aquatica


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 65

[h3]Besatz:[/h3] 6 Skalare
6 Siamesische Rüsselbarben
40 Neons
6 Schmetterlingsbuntbarsche
6 Borellis
ca. 15 Panzerwelse


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 15,5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 91

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 12,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 22,4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,1

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo und guten Abend,

ich lese schon eine Weile hier im Forum mit und hoffe ihr könnt mir ein paar Anregungen zur Lösung meiner "Sorgen" geben. Als das Becken voller neuer Pflanzen war und diese einen Bilderbuchstart hingelegt hatten, ging das Wachstum stetig zurück. Nachdem ich mich dem Nitrat und Phosphat gewidmet habe und es langsam bergauf geht, habe ich immernoch folgende Probleme die mich bewegt haben mich hier zu registrieren:

Blätter der Echinodorus Bleheri zeigen rötliche Blatadern, ältere Blätter haben einen dunklen Belag
Ältere Blätter der Cryptocoryne haben grüne Punkte
Das Wurzelholz wird nach kurzer Zeit grün (alle Stellen die vom Licht getroffen werden.

Wasserwechsel scheinen die Probleme irgendwie zu verstärken, deswegen will ich erstmal ne Weile nicht mehr wechseln.

An den Echinodorus habe ich heute die Lateritkugeln erneuert nach 1,5 Jahren erneuert.(War evtl. zu lange???)
Nitrat und Phosphat sind regelmäßig "alle" und müssen ca. 2mal pro Woche aufgedüngt werden.
Eheimfilter läuft seit ca. 7 Monaten durch
Fluvalfilter wir ca. aller 3 Wochen geöffnet um das Torf zu erneuern

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen. Sollte ihr noch irgendwelche Infos brauchen, sagt bitte einfach bescheid.

Schon mal vielen Dank im Voraus !!!

Mfg Torsten
 

Anhänge

  • IMG_2193.JPG
    IMG_2193.JPG
    255,7 KB · Aufrufe: 1.041
  • IMG_2204.JPG
    IMG_2204.JPG
    352,8 KB · Aufrufe: 1.041
  • IMG_2192.JPG
    IMG_2192.JPG
    295,5 KB · Aufrufe: 1.041
  • IMG_2206.JPG
    IMG_2206.JPG
    413,6 KB · Aufrufe: 1.041

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, das könnte eine schwarze Amazonasschwertpflanze/Echinodorus parviflorus sein. Da sind die gefärbten Blattadern am frischen Austrieb normal. Die Blätter sind sehr spitz,schmal und fast ohne Stiel. Bleheriblätter sind etwas bauchiger und haben einen stärker abgesetzten Stiel. Das Muster der Blattadern ist auch ein anderes.
Auf jedenfall könnten Echitabs, Cryptotabs oder NPK Kugeln tief unter die Pflanzen gesteckt nicht schaden. Die Nährstoffe diffundieren langsam ins Wasser, was auch den andern Pflanzen gut tut. Grüne Punkte auf Pflanzen deuten auf Phosphatmangel hin, was auch etwas über die Bodentabs oder Kugeln etwas ausgeglichen wird.
Echinodorus und Cryptos mögen gerne etwas nahrhaftes zwischen die Wurzeln. Über die Wassersäule kann man ihnen nicht so gut helfen.
Chiao Moni
 

thorbenhendrik

New Member
Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Das mit der schwarzen Echinodorus habe ich auch schon gelesen. Will ich aber nicht so recht glauben, da ich sie als "bleheri" bestellt habe (was natürlich kein sicheres Indiz ist) und die Pflanze als sie neu eingesetzt wurde, sofort wie wild losgelegt hat. Und da war von roten Blattadern nix zu sehen. Ich habe noch ein Foto aus besseren Zeiten der Pflanze gefunden, schau es dir bitte mal an.

Vielleicht hast du auch noch eine Idee was das Grün-werden der Wurzel angeht.

Mfg Torsten
 

Anhänge

  • gesamt2.JPG
    gesamt2.JPG
    453 KB · Aufrufe: 975

Ähnliche Themen

Oben