Echinodorus zeigt Mangelerscheinung, vermehrt Bartalgen

Mithras

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

- Nach Düngemenge-Ermittlung vermehrt Bart/Fadenalgen, einige Kieselalgen

- Generlell Mangelerscheinungen am Echinodorus, zeigt an alten Blättern Anzeichen von Kaliummangel hat sich im Laufe der Woche noch verstärkt, neue Blätter wachsen verdreht nach (siehe Bilder).. vermute Kaliummangel oder soch Überschuss an MG/Ca?


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Umstellung der Düngung von wöchentlicher Stoßdüngung auf tägliche Düngerzugabe, ist seit einer Woche umgestellt um den Verbrauch zu ermitteln.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> exakt 3 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 300L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Kies (2-3mm / 8-9cm hoch) + JBL Aquabasisplus

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> ---

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6h / Tag

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2x Arcadia Plant Pro 54w
2x Osram Daylight Cool Lumilux 54w


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Biopower 240


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Modul Schaumstoff 3 Module Keramikgranulat

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 180-550l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Glas-Keramikreaktor bis 300l

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] JBL Dauertest

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer: Jäger mit 150W

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 17.04.2012

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 24°

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

alles Sera Tr??pfchentests au??er PO4 der ist von JBL


pH-Wert: 7,0

KH-Wert: 5,0

GH-Wert: 10,0

Fe-Wert (Eisen): 1,0 mg/l

NH4-Wert (Ammonium): ---

NO2-Wert (Nitrit): 0,2mg/l

NO3-Wert (Nitrat): 25-30mg/l

PO4-Wert (Phosphat): 0,5 mg/l

K-Wert (Kalium): ---

Mg-Wert (Magnesium): ---

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hatte vor einer Woche zum start der Ermittlung mein Wasser auf folgende Werte aufgedüngt (PH7/ GH10/KH5):

NO3: 20mg/l
FE: 0,25mg/l
PH4: 0,9mg/l

Zugaben täglich waren: 10ml Easy Life Ferro // 9ml Easy Life Nitro // 12ml Easy Life Fosfo // 6ml flowgrow Mikro Spezial


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x Wöchentlich 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 40% Leitungswasser zu 60% Regenwaser

[h3]Pflanzenliste:[/h3] - Echinodorus Bleheri
- Echinodorus muricatus (großer Froschlöffel)
- Cabomba in grün
- Cryptocoryne wendtii (müsste welcher sein)
- japanisches Schaumkraut
- Lilaeposis mauritania
- Micranthemum micranthemoides
- Limnophila sessiliflora
- Ranuculus inundatus
- roter Tigerlotus
- Hydrocotyle leucocephala
- Aponogeton longiplumulosus
- Aponogeton ulvaceaeus


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 85 -90

[h3]Besatz:[/h3] 3 Kafis
2 Welse
15 Ammanos


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> --

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> --

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> --

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 0

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): --

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,

das Becken läuft erst seit kurzer Zeit, deswegen auch nur 6h Beleuchtung. Aber prinzipiell legen die Pflanzen ein gutes Wachstum hin, Das Schaumkraut wächst ordentlich, ebenso die Cabomba, Perlkraut und ganz besonders die Aponogeton ulvaceaeus. Fadenalgen waren schon da, hielten sich aber in Grenzen, waren primär nur auf dem jap. Schaumkraut zu finden

Ich hatte vor der Dünger-Ermittlungswoche mein Becken immer auf den oben angegebenen Werten (NO3: 20mg/l //FE: 0,25mg/l //PH4: 0,9mg/l wöchentlich aufgedüngt + Zugabe einer Wochenration Easy Life Profito)

Fazit: viel zu viel Eisen im Wasser, PH4 ist gesunken, PO3 um 0,5-10mg/l gestiegen ..

Meine Frage, meint ihr das vermehrte Auftreten der Fadenalgen ist auf die Woche zurück zu führen oder mach ich generell was grundlegend falsch ? Da der Echinodorus so vor sich hin stagniert und Mangelerscheinungen zeigt, obwohl die schnellwachsenden gut wachsen.

Hab vorhin erstmal einen 50%igen Wasserwechsel gemacht und noch nichts weiter aufgedüngt.. wollte heut Abend auch nochmal die aktuellen Wasserwerte anch dem Wechsel ermitteln.
 

Anhänge

  • Verdrehter Wuchs Echinodorus kl.jpg
    Verdrehter Wuchs Echinodorus kl.jpg
    328,4 KB · Aufrufe: 1.007
  • Bartalgen Schaumkraut kl.jpg
    Bartalgen Schaumkraut kl.jpg
    277,9 KB · Aufrufe: 1.007
  • Mangel an Echinodorus kl.jpg
    Mangel an Echinodorus kl.jpg
    286,5 KB · Aufrufe: 1.007
  • Kieselalgen kl.jpg
    Kieselalgen kl.jpg
    294,5 KB · Aufrufe: 1.007
Hallo Mithras (oder hast du einen anderen Vornamen? Es ist hier üblich, mit dem Vornamen zu signieren)

Anhand der Bilder sind die Fadenalgen von der weichen Kategorie. Die bilden sich in der Anfangsphase gerne, vermehren sich explosionsartig, verschwinden aber auch wieder. Dem Verschwinden kann man mit Amanogarnelen nachhelfen, mind. 1 auf 10l, gerne auch deutlich mehr.

Was sind Kafis? Welche Welse hast du?

Wenn Helanthium (Echinodorus) von emers auf submers umgestellt wird, werden die alten Blätter nach und nach abgestoßen. Das ist kein Mangel, sondern normal. Die "verdrehten" neuen Blätter werden sich beim Wachstum entfalten. Echis schieben manchmal neue Blätter, auch wenn noch wenig Wurzelmasse gebildet wurde. Diese neuen Blätter können sehr hell sein, das gibt sich nach wenigen Wochen wieder.

Wenn du jetzt die Düngermenge reduzierst, vergrößern sich mit ziemlicher Sicherheit die Probleme. Also vor Allem die Menge an Phosphat und Nitrat "hoch" halten. Du machst schon sehr viel richtig. Es ist auch Geduld gefragt, es kann Monate dauern bis ein Becken wirklich eingefahren ist.

Liebe Grüße, Bernd
 

Mithras

New Member
Hallo Bernd,

erstmal Entschuldigung, da hab ich vor lauter "ich mus gleich zur Arbeit" meine Manieren vergessen :pfeifen: , mein Name ist Tommy.

Vielen Dank für den Blick auf die Werte und die Einschätzung. Dann schau ich das ich die Werte für PO4 und NO3 oben behalte, aber FE sollte mit max 0,25mg/l eigentlich genügen oder gar 0,10mg/l?

Mit KaFi`s meine ich siamesische Kampffische, die huschen zwar mal hinter einer Amano her allerdings ist die Garnele schneller und wenn die Garnelen mal ausgewachsen sind, sollten sie allein von der Größe nicht mehr ins Beuteschema fallen. Die Amanos lassen sich auch vornehmlich nachts blicken und futtern dann genüsslich den Belag von den Blättern.

Welse hab ich noch einen Sterndornwels und einen Antennenwels. Leider musst ich die Fische schon recht früh einsetzen da sie aus meinem alten Besatz stammen und quasi die letzten moikaner waren.. Nitrit hab ich immer schön beobachtet, hab auch zum Anfang Filterbakterien hinzugegeben.

Dann bin ich beim Echinodorus auch erstmal beruhigt und warte mal ab was passiert :kaffee1: zumal die anderen Pflanzen soweit gut ausschauen, aber nach 3 Wochen kann das auch noch nicht großartig gewurzelt sein.

Vielen Dank erstmal und viele Grüße, Tommy
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Tommy,
ich würde Fe nicht auf Dauer so hoch halten, 1,0 ist viel zu hoch! 0,05-0,1 reichen vollkommen, auch ein nicht nachweisbar ist kein Problem, solange die Pflanzen nicht die typischen Eisenmangelerscheinungen zeigen.
Gut Wuchs! :grow:
 

Mithras

New Member
Dacht ichs mir :smile: .. Da lass ich den Eisenwert mal auf 0,1mg/l fallen bevor ich wieder Eisen nachdünge (außer die tägliche Zugabe FlowGrow Mikro spezial) .. hab nämlich keine Lust auch noch Rotalgen zu beherbergen.

Vielen Dank, Tommy
 
Hallo Tommy,

Ich kann dir nur raten, für den Antennenwels ein neues Zuhause zu suchen - oder die Echis durch was Anderes zu ersetzen. Gerade ältere Antennenwelse sind Meister darin, aus Schwertpflanzen Gitterpflanzen zu machen. Viel Salat, Gurke und anderes Grünzeug zu füttern kann helfen, ich würd's aber erst gar nicht riskieren!

Das mit den anfänglich blassen Farben bei neuen Echi-Blättern KANN passieren, muß aber nicht. Vor allem, wenn genug Nährstoffe in der Wassersäule vorhanden sind. Womit sich auch das gute Wachstum der anderen Pflanzen erklärt.

Bis der Eisenwert weit genug unten ist, brauchst du keine tägliche Mikro-Düngung. Erst dann wieder.

Liebe Grüße, Bernd
 

Mithras

New Member
Hallo Bernd,

den Wels ein neues Heim geben ist kein Problem, da es in meinem näheren Umfeld noch zwei Aquarianer ohne Pflanzenbecken mit Antennenwelsen gibt.

Nach dem gestrigen Teilwasserwechsel habe ich No3 auf 25mg/l und PO4 auf 1,5MG/l aufgedüngt Eisen erstmal Eisen sein lassen, aktueller Wert liegt bei 0,5mg/l..

Vielen Dank für die Hilfe und viele Grüße, Tommy
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Sasa Welcher Mangel?: Einzelne Echinodorus zeigt Pflanzenschaden Erste Hilfe 5
T Welche Echinodorus ist das? Artenbestimmung 10
C Biete Echinodorus grisebachii 'Bleherae' Biete Wasserpflanzen 1
I Echinodorus grisebachii tropica Pflanzen Allgemein 4
M suche Echinodorus Dsungelstar Nr. 1 und 16 Suche Wasserpflanzen 1
Micha1976 Biete 3 Echinodorus horemani"rot" Biete Wasserpflanzen 0
C Echinodorus Reni - Rotfärbung Pflanzen Allgemein 15
W Echinodorus opacus & Echinodorus xApart Biete Wasserpflanzen 7
G Echinodorus in Sand möglich ? Pflanzen Allgemein 6
W Cryptocoryne aponogetifolia (Hammerschlag) Echinodorus parviflorus, Anubias. Biete Wasserpflanzen 0
S Suche nach passender Echinodorus Pflanzen Allgemein 7
N Welcher Echinodorus bin ich? Artenbestimmung 1
M Echinodorus × schlueteri - welcher Mangel? Pflanzen Allgemein 4
Weilu Echinodorus cordifolius 'yellow sun' Pflanzen Allgemein 4
fosorom Wuchshöhe Echinodorus Pflanzen Allgemein 5
Witwer Bolte Neuer Eintrag in Datenbank Pflanzen von mir wird abgeblockt.: Schlüters Froschlöffel, Echinodorus schlueteri Ankündigungen 2
M Echinodorus Barthii (Blätter schneiden oder entfernen) Pflanzen Allgemein 3
M Ist das eine Echinodorus ? Pflanzen Allgemein 7
W Bestimmung Echinodorus... Artenbestimmung 1
uruguayensis Nicht im Handel erhältliche Echinodorus Arten Suche Wasserpflanzen 2

Ähnliche Themen

Oben