Seachem Purigen und Huminstoffe

Aventus

Member
Guten Abend,
ich hätte eine Frage bezüglich Seachem Purigen in Verbindung mit flüssigen Huminstoffen.
Ich gebe einmal die Woche 6ml flüssige Huminstoffe in mein Becken. Wie ist das in Verbindung mit Seachem Purigen? Entfernt das nur die Farbe im Becken oder die komplette Wirkung der Huminstoffe?
Weil sonst kann man Seachem Purigen ja eher nicht verwenden wenn man Garnelen hält oder?
Vielen Dank für eure Hilfe. LG Aventus
 
Hi Namenloser,

Purigen bindet organische Stickstoffverbindungen, die einen Großteil der braunen EInfärbung im Wasser ausmachen. Deine zugesetzten Huminstoffe würden wahrscheinlich also wieder herausgefiltert.
Ich selber halte Neocaridinias und habe Purigen im Filter, den Garnelen gehts prächtig.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,

Die Garnelen können trotzdem Huminstoffe fressen. Purigen ist echt super für transparentes Wasser selbst wenn man Laub füttert. Ob sie auch flüssige Huminstoffe aufnehmen können weiß ich nicht.

Viele Grüße

Alicia
 

zpm3atlantis

Active Member
Hallo Miteinander

Ich mische mich mal als Chemieheini noch ein ^^
Purigen ist ein Bindemittel auf der Basis von Nylon. Dieses hat die Eigenschaft grosse organische Moleküle zu binden, ergo werden alle Stoffe gebunden und nicht nur die Farbe, auch die Stoffe die positiv wirken. Wobei meistens die positiven Stoffe auch die Färbung verursachen. Somit ist es Kontraproduktiv wenn man Huminstoffe im Wasser will und man Purigen anwendet.

Grüsse
Marc
 

strauch

Active Member
Ich mische mich mal als Chemieheini noch ein ^^
Purigen ist ein Bindemittel auf der Basis von Nylon.
Hallo Marc, hast du dazu noch mehr Informationen? Kann ich mir das wie ein Microfasertuch vorstellen? Bisher habe ich mir das wie ein Mischbettharz vorgestellt.
Genau aus dem Grund der Huminstoffe, setzte ich auch kein Purigen oder Purity ein sondern Fibalon, das Wasser ist vielleicht nicht ganz so klar, aber die Teile funktionieren echt gut und lassen die Huminstoffe/Färbung in Ruhe.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Somit ist es Kontraproduktiv wenn man Huminstoffe im Wasser will und man Purigen anwendet

@ Marc,
das sehe ich auch so...
Erinnert mich an indirekten Wasserwechsel über VEA/Vollentsalzer und deren Unberechenbarkeit.
Da verlasse ich mich lieber auf Mikroorganissmen.
 

Aventus

Member
Guten Abend, ich habe jetzt das Seachem Purigen. Auf der Verpackung steht, dass man das Purigen vor der ersten Anwendung kurz durchspülen soll. Ist es normal das das Netzt nicht fein genug ist für das Purigen? Weil es geht etwas vom Purigen aus dem Netz. Ich warte jetzt erstmal mit dem einsetzten bis ich weiß ob das normal ist.
Vielen Dank für eure Hilfe und LG Aventus
 

Aventus

Member
Also ich meine damit dass das Netz nicht 100% Dicht ist. Das Netz hat auch kein Loch. Es geht aber trotzdem etwas vom Purigen raus. Bin mir deswegen nicht sicher ob ich es verwenden kann
 

Aventus

Member
Hallo Kurt, ich heiße John.
Also ich habe jetzt das Purigen 5 Minuten in einem Eimer durchgespült und es geht dauernd etwas raus. Nicht viel aber es geht aufjedenfall was raus. Kann es auch daran liegen das es wegen der Reibung vermehrt ist? Also wenn es im Filter ist da dann weniger rausgeht? Bzw welche Menge ist vertretbar wenn du meinst das es normal ist wenn vereinzelt etwas rausgeht? Weil ich habe 2 100ml Netze gekauft und es ist bei beiden so. Ich kann doch nicht 2 Montagsprodukte erhalten haben?
LG Aventus (John)
 
Hallo John,

es gehen immer ein paar Purigen Kugeln durch die Maschen, sei es Abrieb oder zu kleine Kugeln. Du presst beim Durchwaschen die Maschenweite auch auseinander, das ist kontraproduktiv. Am besten ist, den Beutel auf die flache Hand legen und unter Wasser locker hin und her schwenken.
Im FIlter oder gar im Becken habe ich noch nie Kugeln gefunden, die scheinen nur beim Hantieren am Beutel rauszukommen.

Das Purigen muss zwingend ständig feucht gehalten werden. Die Kugel schrumpfen beim Trocknen und dann kommen alle durch die Maschen, Außerdem geht die Wirkung verloren, gerade bei Tauschern für große Moleküle.
Purigen ist ein Bindemittel auf der Basis von Nylon.

Hast du da mehr Infos? Welche aktive Tauschergruppe ist am Nylongerüst dran?
 
Zuletzt bearbeitet:

Aventus

Member
Hallo Seb,
Danke für die Antwort. Nun bin ich aber beruhigt. Dann werde ich es jetzt in meinen Filter setzen. Jetzt habe ich aber leider ein 2. Problem wie ich aus deiner Antwort entnehmen konnte. Und zwar habe ich ja 2 mal das Seachem Purigen aber nur 1 im aktiven gebrauch in meinem Außenfilter. Das 2. Purigen habe ich ja nur mal zum Testen durchgespült. Du sagst ja es darf nicht trocken werden. Soll ich es ab jetzt die ganze Zeit in Wasser liegen lassen? Beide Purigen waren aber in der Verpackung komplett trocken.
Liebe Grüße Aventus (John)
 

kurt

Well-Known Member
Hallo John,

Kann es auch daran liegen das es wegen der Reibung vermehrt ist? Also wenn es im Filter ist da dann weniger rausgeht?

Ja, durch kneten/drücken tritt natürlich mehr aus, wieviel?
Normalerweise sollte es keine zu große Schlupfrate bei neuen Harzen geben.
Toleranzbereich/Qualität. Bei mir gab es die Schlupfrate nur Anfangs/kneten, hielt sich in Grenzen.
Im Industriebereich unterliegen Harze mechanischen Abrieb (werden kleiner) und strömen dann vereinzelt duch den Harzfänger.
Ab bestimmter Größenordnung/Menge werden dann die Harze ausgetauscht/erneuert.

Hallo Seb, Du sagst ja es darf nicht trocken werden. Soll ich es ab jetzt die ganze Zeit in Wasser liegen lassen?

Einmal aufgequollen müssen sie nass bleiben sonst werden die Harze unbrauchbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Oben