Schwarmfisch für 240L gesucht

chillhans

Member
Guten Abend,

ich bin momentan auf der Suche nach dem passenden Besatz für mein 240L Becken.
Bislang läuft es als reines Pflanzenbecken, die Beleuchtung wird demnächst auch auf Starklicht geändert.
Nächste Woche kommen ca 25 YellowFire Garnelen.

Jetzt suche ich aber einen schönen kleinen Schwarmfisch, der farblich intensiv ist und sein Schwarmverhalten auch auslebt.
Mein erster Gedanke war da der blaue Neon (Paracheirodon simulans).
Jetzt lese ich aber nicht zum ersten mal, dass diese Art eher zurückhaltend ist.
Kann das jemand bestätigen? Hat jemand Erfahrungen mit diesem Fisch in einem stark bepflanzten Becken gemacht?

Was könntet ihr euch ansonsten noch gut vorstellen?

Ich hänge mal ein Bild vom Becken mit an. Läuft gerade erst 2 Wochen, daher ist die Bepflanzung noch nicht final.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht


Schönen Abend,
Moritz
 

Anhänge

  • 20150610_201954.jpg
    20150610_201954.jpg
    316,4 KB · Aufrufe: 3.854

Katrin3K

Member
Hallo Moritz,
Für Neons ist das Becken viel zu hell, da sollte das Licht leicht schummerig sein, dann leuchten die auch richtig. So fühlen sie sich wahrscheinlich nicht sehr wohl.
Neons schwimmen im schwarm, wenn sie Angst haben, wenn sie ne Weile im Aquarium sind und sich wohl fühlen, verteilen sie sich schön.
Angeblich sollen Rotkopfsalmler im Schwarm schwimmen, habe aber keine Erfahrung mit denen. Ab 1m Kantenlänge gut möglich.
Gruß Katrin
 

Alex 2.0

New Member
Hallo,

also ich habe eine 12er Gruppe Blauer Neons. Das Stimmt was Katrin schreibt, das sie es nicht all zu hell mögen. Die Fische sitzen meist unter der Vallisneria wo nicht so viel Licht hin kommt. Bei mir schwimmen sie schön im Schwarm aber auch weil ich relativ viel Bewegung im Wasser habe fällt dieses weg verteilen sie sich im ganzen Aquarium.

Ich denke alle Neonsalmler werden in deinem Aquarium zunächst mal nicht viel her machen da sie es dunkler bevorzugen.
So fallen auch Fische weg wie
-Neonsalmler
-Roter Neon
-Glühlichsalmler
-Schwarzer Neon

Ich denke Funkensalmler würde passen oder Dreibindenziersalmler. Ja und natürlich Rötkopfsalmler den Katrin schon erwähnte.

Oder eben diverse Barben bzw. Bärlinge.

Gruß Alex
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, Vietnamesische Kardinalsfische könnte ich mir gut vorstellen.
Vom Format und Muster ähnlich wie kleine Neons, nur in rot/grau.
Sie fressen keine Garnelen und schwimmen immer schön in der mittleren Wasserzone im "Schwarm"
Helles Licht ist ihnen egal.
Sie sind überhaupt nicht scheu und haben ein recht nettes Balzverhalten.
Heizer kannst Du ausstecken, was auch den Pflanzen gut bekommt. Ihre Temperaturspanne (18-28°) und auch die Wasserwerte passen sehr gut mit Neocaridina zusammen.

Eigentlich ein idealer Fisch für Aquascapes :thumbs:

Danio Choprae, sind auch genial für lange Becken :thumbs:
Allerdings werden nicht viele Garnelenbabys hochkommen, außer man hat wirklich große Moosbestände.
Chiao Moni
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

Danio tinwini ist ein lebendiger, interessanter Schwarmfisch. Obwohl klein würde ich ihn nicht mehr in 60cm Becken setzen, der braucht Platz.

Gruß, Nik
 
Hi Moni:)

Danio choprea habe ich im Bestand. Konnte noch nicht feststellen, dass sie an Garnelen gehen.
Zu den Kardinälen, kann ich alles nur bestätigen. Wunderbare Fische und höchst interessant bei der Balz, was sie, bei guten Bedingungen, eigentlich immer machen:)

Was ist mit Keilfleckbärblingen? Halten sich im oberen Bereich des Beckens auf, Licht scheint ihnen egal und haben nen gutes Schwarmverhalten.

Rotköppe sind ideale Schwarmfische, wobei ich sie auch lieber in schwächerem Licht sehen würde. Dann leuchten und changieren sie mehr in grün gelb und was weiß ich nicht alles. :)

Liebe Grüße Felix :)
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ah, danke Felix, das ist interessant :thumbs:
Ich finde die wunderschön :paket: . Und habe sie wochenlang im Laden angeschmachtet. Durch ihre Geschwindigkeit, und Wendigkeit hätte ich jetzt ehr vermutet, das sie jedes Garnelenbaby erwischen. Vielleicht sollte ich sie dochmal fürs 240er versuchen, sind eh nur Rückenstrichler drin? Tja und Perlhühner. bleibt die Frage ob sie sich kreuzen, weil Perlhühner in dem Becken spontan hochkommen.

Danke Nik für diese Aussage :thumbs: .
Im Moment schwimmen auch 10 Tinwinis bei mir in Quarantäne und waren für 54 Liter vorgesehen.
Blöd is nur, das die 112er allesammt wärmer sind durch die 2 Röhren. 27-29° ist im Sommer keine Seltenheit.
Weswegen ich darin ehr wärmebedürftigere Fische pflege.
Chiao Moni
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Moni,

die choprae verkrümeln sich im hellen Pflanzenbecken (4x39W/180l) auch mal ins Grün. Sind sie draußen, dann ziehen sie in "Zügen" durchs Becken. Mittlere, untere Region. Im 90x45x45 sind Jungfische hochgekommen, die sich aber eindeutig oben aufhielten. Hat es dort Pflanzen, dann halten sie sich darin auf. Anfangs dachte ich, die haben nie eine Chance bei den extrem schnellen Schwimmern, aber auch als ich noch annahm, die passen ins Maul, ließen die die Jungfische in Ruhe. Bei Junggarnelen bin ich nicht so sicher, da die choprae eben auch im Grün stehen, hatte allerdings in dem Becken keine Garnelen drin.

Gruß, Nik
 
Moin Nik. Kann ich alles bestätigen. :)

Aber Garnelen sind sicher. Hatte nie Probleme Nelen durchzubekommen:)

Liebe Grüße Felix :)
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Felix,

na dann ... D. choprae gehört sowieso zu meinen Favoriten. Die tinwini werde ich als nächstes ausprobieren, ich denke, die stört Starklicht nicht.

Bei den Keilflecken sind mir die kleineren, schlankeren, lebendigeren Trigonostigma espei und - hengeli interessanter. Die heteromorpha sind schon sehr ruhig. Die gehen auch in 60cm (60x35x35 im speziellen). Da kamen erstaunlich viele Jungfische hoch. Die espei und hengeli sind aber nicht so ganz einfach auseinander zu halten. Im Händlerbecken schwimmen oft beide zusammen.

Gruß, Nik
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, wenn wir schonmal bei den Keilflecken sind...
Trigonostigma somphongsi/Siamesische Zwergbärbling hätte mir noch im Kopf gesteckt. Für den lief ein Arterhaltungsprogram, da sie als ausgestorben galten und dochnoch welche gefunden wurden. Ein wirklich sehr schöner Fisch der es verdient erstmal nachgezogen und nicht gleich verheizt zu werden :thumbs:
Der Preis war allerdings doch sehr gemein, sonst hätte ich gleich zugegriffen.
http://www.seriouslyfish.com/species/trigonostigma-somphongsi/
Leider ist er jetzt auf der Großhändlerliste verschwunden, aber ich kenne einen Züchter, der sie hat :gdance:
Da könnte ich vielleicht in einem halben Jahr mal anfragen.

Leider allerdings auch ehr für ein schummriges Schwachlichtbecken(die leicht düsteren Borneobecken von Amano wären hier genial :thumbs: ), statt ein helles Aquascaperbecken :sceptic:
Chiao Moni
 

chillhans

Member
Hallo an alle,

hier ist ja ordentlich was los :D D
Danke erstmal für das zahlreiche Feedback. Ich habe eigentlich alle Fische betrachtet, die hier jetzt erwähnt wurden.
Ich muss sagen, dass mir der vietn. Kardinalsfisch echt gut gefällt. Denke ich werde mich mal umschauen, ob ich den hier bekommen kann.
Ansonsten ist der Trigonostigma espei auch eine schöne Alternative.

Gruß,
Moritz
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ja auf jeden Fall.
Es ist genial wenn eine größere Truppe in 240 Litern herumtobt :paket: .
Mit einigen Pflanzen die im Hintergrund bis hochreichen, vermehren sie sich auch ohne irgendwelches Zutun.
Aber 20 dürften es für so ein großes Becken schon mind. sein. Sonst verlieren sie sich optisch.
Ein ausgeprägtes Schwarmverhalten haben sie zwar nicht, aber schwimmen auch im Trupp, wenn sich jemand nähert. Sie tanzen ehr im freien Mittelgrund. Balzende Männchen sehen nochmalsogut aus, wenn sie ihre Flossen ausbreiten und damit flattern wie die Schmetterlinge :grow:
Schmetterlinge....Filigranregenbögen sind auch was ganz tolles :grow: Denen ist auch helles Licht egal.
Auch kein Schwarmverhalten aber auch da sind balzende Männchen die absolute Show :paket:
Chiao Moni
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Moni,
Plantamaniac":2mpel93d schrieb:
Hei, wenn wir schonmal bei den Keilflecken sind...
Trigonostigma somphongsi/Siamesische Zwergbärbling hätte mir noch im Kopf gesteckt.
...
Leider allerdings auch ehr für ein schummriges Schwachlichtbecken(die leicht düsteren Borneobecken von Amano wären hier genial :thumbs: ), statt ein helles Aquascaperbecken :sceptic:
Chiao Moni
für so etwas könnte ich mich entscheiden und das nicht etwa weil ich ein Rarie-Jäger wäre. Der passt voll in mein Beuteschema.
BTW, habe endlich eine Möglichkeit gefunden Dateianhänge, der war aus einer PN, ins Album hochzuladen.

Das waren die Anfänge von dem Hengeli-Becken. Das 60x35x35 Becken ist mit 2x24W besser beleuchtet als es auf dem Bild scheint. Das stört die hengeli überhaupt nicht. Das wurde dann noch ein wenig dichter, war aber in Vermehrung ein Selbstläufer. Ich hätte den Verdacht, die somphongsi können das als auch das Licht ab auch.

Wenn ich so manche alte Bilder sehe, dann sehe ich sofort wieder was für einen Bombenzustand das Becken hatte. In dem Becken war auch keine Garnele oder sonstige Putztruppe.

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben