Rotalgen...Hilfe zu Dünger benötigt...

volker1986

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pinselalgen oder Bartalgen

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Installation einer Co2 Anlage

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* Seit 06/16

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 100x40x50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* 3-5mm Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Siehe Bilder

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 9 Stunden mit 6 Stunden Pause dazwischen

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Original Juwel t5 Lampen im Rio 180

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Juwel Bioflow 3.0


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* 3x Blau Grob 2x Blau fein und 1x Filtervlies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ?

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Ja

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): JBL TAIFUN

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 36

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Dennerle Ei

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 02.10.

Temperatur in °C:* 26-27

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL proscan


pH-Wert: 7.0

KH-Wert: 8.0

GH-Wert: 14

NO3-Wert (Nitrat): 0 ??? Komisch

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Zur Zeit gar nicht ausser JBL 7 Kugeln


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] 2x Limnophila sessiliflora
3x Echinodorus Bleheri
1x Ludwigia Repens
1x Hygrophila polyserma
Außerdem 2 Bund Wasserpest und 2 x Indischer Wasserstern.
2 Vallisneria
Von den restlichen kenne ich die Namen nicht mehr sicher. Sieht man aber ganz gut auf den Bildern


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* Ca. 30 bis 40

[h3]Besatz:[/h3] 20 Neonsalmler
2/1 zwergfadenfisch
1/1 Mollys + ca 15 Jungtiere
2 Antennenwels
5 Albino Panzerwels


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* 14

Leitungswasser GH-Wert:* 16

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* ?

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* ?

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* ?

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* ?

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): ?

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo Zusammen, erstmal zu mir. Ich bin 30 Jahre alt heiße Volker und komme aus der nähe von Nürnberg. Aquarien hatte ich eigentlich schon immer von klein auf. Dann eine längere pause bis ich dieses Jahr in Juni wieder ein Becken von meiner Frau geschenkt bekommen hab.

Es lief auch alles super bis vor ca 5-6 Wochen die pinselalgen kamen (könnten auch bartalgen sein...Bin nicht sicher) daraufhin habe ich radikal alle Pflanzen die richtige schlimm waren ausgetauscht bzw. Zurückgeschnitten. Auserdem habe ich mir eine CO2 Anlage gekauft. Natürlich sah das Becken danach ziemlich leer aus.

Also habe ich einige schnellwachsende Pflanzen eingesetzt.

Jetzt ist es so dass die Algen weder wachsen noch zurückgehen ....schonmal ein Fortschritt.

Leider machen die Pflanzen das gleiche. Sie wachsen trotz CO2 nicht...nicht mal die Vallisneria die vor den Algen gefühlt ca 10 cm am guten Tagen gemacht haben.

Am Wochenende war ich im Fachgeschäft um mich mal zu erkundigen.
Ich möchte auf jeden Fall die Algen loswerden und gesunde gut wachsende Pflanzen haben.

Der Verkäufer hat mir Easycarbo empfohlen gegen die Rotalgen.

Außerdem soll ich einmal wöchentlich mit Tropica Plant Grow Premium Fertiliser düngen.

Nach eigener Recherche klingt das alles ganz gut.

Ich hab jetzt einfach angst davor die Algen zu stark mit zu düngen und dass ich Ihnen wieder beim groswerden helfe

Kann ich dass so düngen oder eher was anderes.

Vielen Dank schonmal
 

Anhänge

  • 20161002_214654.jpg
    20161002_214654.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 850
  • 20161002_214705.jpg
    20161002_214705.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 850
  • 20161002_214714.jpg
    20161002_214714.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 850
  • 20161002_214731.jpg
    20161002_214731.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 850
  • 20161002_214743.jpg
    20161002_214743.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 850

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Volker,

mir fällt es schwer zu solchen "Klassikern" noch etwas zu schreiben. Ich kann's dir nicht ersparen, stöber mal in meiner Sig.
Wenn du magst, schickst du mir ein kleines, möglichst veralgtes Pflänzchen. Das setze ich ein und du schaust zu in welch rasantem Tempo die Algen kaputt gehen. Rotalgen sind idR. ein klarer Indikator für einen (partiellen) Mangel an Nährstoffen. Das betrifft vor allem den Volldünger(Eisen & Spurenelemente) und kann auch bei gegebener Düngung durch unerwünschte Einflüsse der Filterung, manchmal auch gröberer Bodensubstrate bedingt sein.

Gruß, Nik
 

Sheela84

Member
Hallo,
ich bin zwar noch etwas neu auf dem Gebiet aber möchte mal meine Gedanken dazu schreiben.
Du hast das Becken seid Juni, ihr finde das noch nicht so lang. Pflanzen brauchen oft länger, um sich dem Begebenheiten anzupassen und dann mit dem Wachstum los zu legen.

Ich selbst hatte auch die Probleme und habe erstmal folgendes gemacht:

Ich habe den Co2 Dauertest durchgehend auf hellgrün (auch morgens beim anschalten der Beleuchtung) gebracht.
Ganz wichtig ist das Düngen (was genau,wird dir jemand hoffentlich mehr sagen). Ich benutze Profito und Ferro.
In der Algenzeit benutzte ich noch easy Carbo, kann nur nicht sagen,ob das was gebracht hat.

Eine gute Beleuchtung wäre auch sehr wichtig.

Je besser,die Pflanzen durch Dünger, Licht, co2 und Beleuchtung unterstützt werden,desto schneller wachsen sie.....die Algen gehen zurück.

Liebe Grüße
Jenni
 

volker1986

New Member
@nik

Also würdest du zu Dünger raten? Das hat ja der Verkäufer auch getan. Ich war mir nur so unsicher weil man so viele verschiedene Meinungen dazu hört.
 

volker1986

New Member
Die Pflanzen sind ja anfangs wir verrückt gewachsen. Nur dann kamen die Algen und ich habe sie zurück geschnitten bzw. Entsorgt. Und seither passiert nichts mehr.
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Sheela84":25bc0wrj schrieb:
Du hast das Becken seid Juni, ihr finde das noch nicht so lang. Pflanzen brauchen oft länger, um sich dem Begebenheiten anzupassen und dann mit dem Wachstum los zu legen.
in 3-4 Monaten sollten alle Pflanzen sehr deutlich zugelegt haben. Wenn nicht, dann stimmt etwas nicht.

@Volker:
Wunderst Du Dich nicht ein wenig, daß im Aq. angeblich KH 8 herrscht, wo Du doch wöchentlich (wieviel?) Wasser wechselst und dabei Leitungswasser verwendest, im Leitungswasser aber KH 14 herrscht?
Entweder setzt Du KH-senkende Mittel ein, oder die Teststäbchen sind Ratestäbchen.

Dunkelgrüner Dennerle-Dauertest heißt 10-15g/l CO2. Das darf gerne etwas mehr sein.
Von Düngekugeln halte ich nichts, da man nicht weiß, wieviel von welchem Nährstoff man einbringt.
26-27°C halte ich für zu hoch. 24-25°C tun's auch.
Pflanzen brauchen neben Kohlenstoff (aus dem CO2) auch andere Nährstoffe, in einem zueinander möglichst ausgewogem Verhältnis. Dafür gibt es sog. Eisen-Volldünger (mit Fe, Mn, K, Spurelelemente) und NPK-Dünger (Stickstoff, Phophor, Kalium, jeweils auch einzeln verfügbar für die individuelle Dosierung).
Von einem Eisen-Volldünger würde ich erstmal nur die Hälfte der empfohlenen Dosis verwenden, Nitrat auf 10mg/l, Phosphat auf 0,2mg/l bringen und Kalium unter dem Magnesiumgehalt lassen. Wenn der Magnesiumgehalt zu tief liegt, muß der halt mit Bittersalz angehoben werden. Das alles bei wöchentlich mind. 50% Wasserwechsel und anschließendem Aufdüngen.
Den Kalium- und Magnesiumgehalt des Leitungswassers bekommst Du von Deinem Trinkwasserversorger, dito Nitrat.

Dein Besatz produziert bereits Nitrat, Phosphat und Kalium (vom Futter). Ich würde den Nitrat- und Phosphatgehalt des Aquarienwassers nach und vor einem Wasserwechsel bestimmen. Dadurch kennt man den Verbrauch und kann einschätzen ob überhaupt und wenn ja wieviel gedüngt werden sollte. Mit der Zeit erübrigt sich das Messen. Man sieht es den Pflanzen an, wenn ihnen was fehlt. Man kann auch gerne mal etwas an den Dosen rumprobieren und zusehen, was danach passiert.

Grüße, Markus
 

volker1986

New Member
Das mit der KH ist eigentlich ganz leicht erklärbar. Ich hatte vor der druckgas Anlage eine Elektrolyse co2 Anlage drin. Diese senkt den kh Gehalt...Der war am Schluss auf 3. Jetzt habe ich erst zweimal Wasser gewechselt seit das teil draußen ist. Hätte ich vll dazu schreiben sollen. Sorry
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

volker1986":2de4r5xr schrieb:
Ich hatte vor der druckgas Anlage eine Elektrolyse co2 Anlage drin.
Dann brauchst Du Dich auch nicht über schlechten Pflanzenwuchs und Algen zu wundern…


Grüße
Robert
 

Sheela84

Member
Volker,
dann würde ich die Co2 Zufuhr erhöhen und einen Dünger anwenden.
Dann zwei Wochen die Entwicklung abwarten und Werte checken.
Gruß
Jenni
 

volker1986

New Member
Deshalb hab ich das Elektrolyse Ding ja raus und mir ne vernünftige Anlage gekauft.

@sheela
So werde ich es machen danke schonmal
 

volker1986

New Member
So habe jetzt den CO² gehalt erhöht bis der Dauertest konstant hellgrün ist. Außerdem dünge ich seit gestern mit Tropica Plant Growth Premium als Volldünger.

Gegen die Algen habe ich mich zu einer Easy-Carbo-Kur entschlossen. Seit gestern wird Easy-Carbo direkt mittels Spritze und Kunststoffschlauch auf die Pinselalgen genebelt.

Bis jetzt kaum Reaktion (man könnte meinen man kann ne ganz leichte rosa färbung erahnen) aber ist ja auch erst der zweite Tag.
 

Sheela84

Member
Da bleibt nur Geduld.
Denn wenn man mehrere Sachen ausprobiert und dem wenig Zeit gibt, weiß man garnicht mehr, was geholfen hat.
Ging mir mal so.... :p
Gruß, Jenni
 

volker1986

New Member
Ich glaube es funktioniert....die eingenebelten Pinselagen verfärben sich deutlich
 

Anhänge

  • K1024_20161006_075037.JPG
    K1024_20161006_075037.JPG
    170,3 KB · Aufrufe: 540

Ähnliche Themen

Oben