Rückschlagventil ja oder nein?

janemann

Member
Hallo,

ich habe zur Zeit eine Druckgasanlage der Firma US-Aquaristik mit einem Nadelventil inkl. Rückschlagventil. (siehe Foto)
Nun würde ich gerne per Verteiler ein zweites Nadelventil anschließen. Dieses Ventil hat jedoch kein direkt angeschlossenes Rückschlagventil. Muss das unbedingt sein,oder reicht es auch eine "normale" Rücklaufsicherung zwischen den Schlauch zu setzen?

Vielen Dank.

Gruß Jan
 

Anhänge

  • 20180222_175523 (1).jpg
    20180222_175523 (1).jpg
    836,1 KB · Aufrufe: 867

Stefan_L

Member
Ein Rückschlagventil sollte oberhalb des Wasserspiegels platziert werden damit auch Einfachfehler abgefangen werden. Unterhalb des Wasserspiegels würde bei einem abgerutschen Schlauch am Ventil das Wasser aus dem Aquarium laufen können.
 

janemann

Member
OK vielen Dank aber soll das Ventil nicht dafür sorgen, dass das Wasser nicht komplett ausläuft? Ist es dann nicht egal wo das Ventil sitzt?

Gruß Jan

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 
Hallo,
nimm so etwas hier, dann brauchst du auch nur ein Rückschlagventil bzw. Rückflussverhinderer.

https://www.aquasabi.de/co2/co2-verteiler/aquasabi-co2-verteiler-2-fach

PS: Das Rückschlagventil bzw. der Rückflussverhinderer soll dafür sorge tragen, das im Falle eines Falles, das Wasser aus dem Aquarium (Kapillareffekt), dein Magnetventil der Nachtabschaltung nicht beschädigt (Kurzschluss). Ein abrutschen des Co2 Schlauches ist fast unmöglich, wenn er denn korrekt montiert wurde. Habe ich zumindest bislang nicht erlebt.
 
Hi,
was spricht gegen diese Erweiterung? Ist die von US-Aquaristik also kompatibel zu deinem und die 5€ Aufpreis zahlt man auch bei einem normalen Rückschlagventil
 

janemann

Member
Hallo,
ich hab ja schon sowas nur fehlt halt bei einem das Rückschlagventil. Siehe Foto. Nun ist meine Frage, ob ich da auch eine normale Rücklaufsicherung einbauen. Davon hab ich nämlich noch eine.

Gruß Jan
Mod-Team: nicht erlaubte Tapatalk-Bildlinks entfernt. Bitte nutze den Forenbilduploader.

Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk
 

omega

Well-Known Member
Hi,

Stefan_L":ygqda6rd schrieb:
Unterhalb des Wasserspiegels würde bei einem abgerutschen Schlauch am Ventil das Wasser aus dem Aquarium laufen können.
wer ein Rückschlagventil ohne Schraubsicherung, die ein Abrutschen des Schlauches zuverlässig verhindert, verbaut, handelt m.E. grob fahrlässig. Da hilft Dein Hinweis nichts, denn solche Leute bauen auch noch anderweitig zuverlässig Mist.
Wenn Du jedoch eines mit Schraubsicherung meinen solltest, ist Dein Hinweis auch sinnlos, denn was ist dann mit den Schlauchanschlüssen an der Armatur? Auch die Flasche müßte oberhalb des Wasserspiegel platziert werden, was auch wieder nichts nutzen würde, wenn von dort der Schlauch abrutscht und runterhängt. Man müßte den Schlauch schon mit Schellen am runterhängen hindern. Wer macht sowas!

Grüße, Markus
 

janemann

Member
Hallo,

vielen Dank für die ganzen Antworten. irgendwie weiß ich allerdings immer noch nicht, ob es reicht ein einfaches Rückschlagventil am Schlauch zu montieren.
Bei meinem letzten Beitrag wurde das Foto gelöscht. Ich weiß jedoch nicht warum.
Somit versuche ich es hier nochmal.
Darauf ist der aktuelle Stand meiner Anlage zu sehen.

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß Jan
 

Anhänge

  • 20180505_225429.jpg
    20180505_225429.jpg
    819,6 KB · Aufrufe: 648
HI,
Das Rückschlagventil kommt zwischen Magnetventil und dem T - Verteiler an dem jetzt beide Nadelventile hängen. Mach es doch nicht so kompliziert. Wenn du dein Gewissen beruhigen möchtest, dann kannst du auch ein einfaches Rückschlagventil ( vielmehr ein Rückflussverhinderer - mehr ist es dann nicht) in den Co2 Zuleitungsschlauch integrieren. Macht aber nicht wirklich Sinn, da die Teile meist nicht Gasfest sind und sich dein Co2 dann schon im Vorfeld verflüchtigen tut (zumindest ein Teil davon). Wie gesagt, nimm ein richtiges Rückschlagventil und baue es zwischen Magnetventil und dem T-Verteiler, dann hast du auch das was du eigentlich möchtest.

PS: Solch ein Rückschlagventil kostet um 10.- Euro bei US Aquaristik (die guten Druckstabilen und Brauchbaren), gibt es auch für 2,40 Euro = Plaste und Elaste.
 

Ähnliche Themen

Oben