Qual der Filterwahl

brmpfl

Member
Moin,

ich möchte gerne bei meinem Juwel-Aqurium (Rio 240) den Innenfilter gegen einen Aussenfilter tauschen.
Jetzt stehe ich vor der Qual der Wahl: JBL vs. EHEIM

Der JBL e900 scheint mir zu wenig Reserven zu haben (für AQ's bis 300 Liter), bleibt also der e1500.
Bei EHEIM kommen aus meiner Sicht die Modelle 2x26 und 2x28 in Frage.

Der große Vorteil des JBL e1500 ist ganz klar der Preis.

Beim EHEIM 2x26 frage ich mich, ob der genug Reserven hat (für AQ's bis 350 Liter) oder größer doch besser ist -> 2x28?

Die EHEIM Thermofilter haben zudem den Charme, die Heizung integriert zu haben.
Alles zusammengenommen liefe es dann bei Eheim auf das Modell 2128 hinaus - oder reicht doch der 2126?

Also JBL e1500 vs. Eheim 2x28 Thermofilter professionel II

Wie sieht es denn bei beiden aus bzgl. Funktionalität (Handhabung), Funktion, Zuverlässigkeit, Geräuschkulisse?

:)
Hajo
 

pascal

Member
Hallo Hajo,

also die frage kann man nur ganz klar beantworten!
und zwar mit eheim!

wenn du mal vergleichst welches filtermaterial eheim und jbl drin hat dann wird dir auch schnell der preisunterschied klar,
rechne den preis für diese filtermassen auf den jbl drauf und du bist fast gleich, mit dem unterschied das eheim klar die besseren filter baut!

also wenn du bereit bist ein par €uro mehr auszugeben dann nimm den 28 er dafür hast du für die nachsten 10-15 jahre ein top filter! denn solange hält er mindestens:) und wenn doch mal was kaputt geht hast du 10 jahre ersatzteilversorgungsgarantie!!

(ich war gestern auf einem seminar einer renomierten sehrb großen Firma die filter, futter,technick, ect. herstellt, den namen nenn ich nicht, aber jeder von euch kennt sie!!!!, und die seminarleiterin hat in der kaffepause gesagt das sie zuhause an ihrem eigenem becken einen eheim laufen hat, obwohl sie für die konkurenz arbeitet, das sagt doch alles:)) oder)
 

SebastianK

Active Member
Also ich kann da Pascal nur zustimmen! Habe zwar erst seit kurzem meinen 2128! Aber die Garantieleistungen seitens EHEIM sind einfach unübertroffen! Das findest du bei keinem anderen Hersteller!
 

Henning

Member
Hey,
Also dir gehts genauso wie mir es vor 2wochen.
Ich habe mich für den JBL 900e entschieden.
Ich habe ihn nun 3 Tage echt klasse alles dabei echt leise und super zubehör ich bin begeistert. Ich kann dir den nur empfehlen.

LG Henning
 

Henning

Member
Hey,
Also dir gehts genauso wie mir es vor 2wochen.
Ich habe mich für den JBL 900e entschieden.
Ich habe ihn nun 3 Tage echt klasse alles dabei echt leise und super zubehör ich bin begeistert. Ich kann dir den nur empfehlen.

LG Henning
 

GeorgJ

Active Member
Hi,

ich hab hier einen eheim Filter rumstehen, wovon ich die Garantiekarte noch gefunden hab - 1987 - ders älter als ich und läuft immernoch :D
ansonsten hab ich nur eheimfilter im Einsatz...
 

Jay

Member
Hi, ich hab einen JBL (e700) Filter an meinem AQ und kann eigentlich nur sagen TOP!!
An den verschiedenen und in beiden Fällen positiven Meinungen sieht man dass, beide Firmen ziemlich zufiredenstellend sind :wink:
Schönen Gruß, Jay
 

flo

Member
Hi,
ich kann Pascal gar nicht zustimmen.

Sicherlich baut Eheim gute Filter, ich habe allerdings seit fast 4 Jahren einen JBL Crystal Profi 250. Bis auf das teilweise nervige Prozedere, wenn man den Filter wieder in Gang setzen will (die neuen Modelle haben aber ja Ansaughilfen!) ist es ein echt top Filter. Leise und zuverlässig bisher.

Was soll denn an den Filtermaterialien von Eheim besser sein ? JBL hat da ganz normalen Schaumstoff drin.
Ist doch in Ordnung, was willst du mehr ?

JBL hat mir bereits einen undichten Absperrhahn und einen Rotor ersetzt (allerdings ist der Rotor meiner EHEIM Aquarienpumpe auch schon mal gerissen). Ging sehr einfach per Email.

Ich finde du (Pascal) hast keinerlei seriöse Begründung geliefert, und stattdessen nur emotional argumentiert^^. 8)

Trotzdem kann man sicher auch mit einem Eheim nicht viel falsch machen.

Gruß, Flo
 

pascal

Member
Hallo Flo,

ich habe selbst auch einen cp 250 am laufen.
was mir daran nicht gefällt ist die macke das nech dem steckerziehen(beim wasserwechsel) das flügelrad teilweise nicht selbstständig anläuft und mann erst den pumpenkopf öffnen muss... (durch meinen nebenjog samstags in der zoohandlung weiß ich das das kein einzelfall ist, aber für jbl das kein grund zur beanstandung ist, das ist für mich ein fetter minuspunkt!)
ansonnsten bin ich mit dem teil schon zufrieden, ich betreibe damit meinen oberlächenabzug.

Biomassen als filtermedium sind beim schadstoffabbau wesentlich effektifer als schwämme, aber auch ein schönes stück teurer!
klar bei reinen pflanzenbecken reichen auch die schwämme ,aber efektiver gerade bei mir im diskusbereich so gut wie unerlässlich arbeiten sie mit siporax oder den bio kugeln von eheim!

da wir beide den cp 250 haben müssen wir hoffen damit uns nicht ein flügelrad oder eine dichtung oder ein hahn kaputt geht, den die cp serie ist aus dem programm genommen und die ersatzteilversordung endet mit ablauf der garantie der letzten varkauften geräte! wogegen ich beim eheim mind 10 jahre ersatzteilgarantie habe, und laufbuchsen stator oder gleitlager sind in 3 normgrößen aufgeteilt, damit man sie auch nach der garantieversorgung problemlos tauschen kann!

das sind meine gründe für eheim und nix anderes........
 

Tutti

Active Member
Hi,

ich habe hier den Eheim 2126 Thermofilter an meinem 300 liter Becken seit ca. 6 Jahren am laufen und bin Glücklich mit dem Filter!...und mach dir keine Sorgen ob der genug Reserven hat,der macht super Strömung !

Grüße Tutti
 

flo

Member
Hi Pascal,

wie gesagt von meiner Eheim Pumpe ist das Rotor-Rad auch schon abgebrochen. Das kann also nicht nur bei JBL passieren.
Die Sache mit dem Anlaufen nach dem Wasserwechsel spielt ja bei der neuen Serie keine Rolle, da es eine Ansaughilfe gibt und ein komplett mit Wasser gefüllter Filter bei mir immer problemlos anläuft. Wenn es nicht klappt hilft teilweise auch einfach den Stecker wieder raus zu ziehen und gleich wieder einzustecken. Eventuell auch mehrmals wiederholt, klappt es dann plötzlich.

10 Jahre Garantie ist schon besser, aber dafür zahlt man auch mehr.

Ich finde mit einem JBL kann man genauso wenig falsch machen, wie mit einem Eheim. Ich finde halt, dass du es etwas zu kritisch darstellst.

Gruß, Flo
 

pascal

Member
Hallo Flo,

klaro kostet garantieleistung ein bischen was, zahlt sich aber im schadensfalle auf jeden fall aus:)

und wenn du dann mal vergleichst das 2-3 liter biomasse (siporax, oder von eheim) ca 30-45€ kosten und die schwämme gerademal ca. 5-8€ dann ist ein eheim umgerechnet nur ca 10-15€ teurer als dein jbl......

ich bin immer noch der meinung
das wichtigste an einem aquarium ist der filter!
und der muss nicht billig , sonder sehr gut sein!

mit sicherheit ist der jbl nicht schlecht, aber es ist eben kein eheim..... :wink:
 

brmpfl

Member
Moin,

vielen Dank für Eure Meinungen.
Ich denke, qualitativ liegen beide Anbieter auf annähernd gleichem Niveau.
Pech haben kann man mit beiden.

So wie es aussieht, wird es EHEIM werden: Ich finde, die integrierte Heizung des Thermofilters hat einfach was.

Spricht, abgesehen vom Preis, bei der Betrachtung Eheim 2126 vs. Eheim 2128 für ein 240 Liter Becken eigentlich etwas gegen den 2128?

:)
Hajo
 

SebastianK

Active Member
gibt es so eine art thermofilter eig. auch von nem anderen hersteller! ich finde das allein aus dem grund überzeugend, weil man keinen zusätzlichen heizstab im becken hat!
 

pascal

Member
Hallo Hajo,

der 26 er hat 2 körbe und der 28 er hat 3 körbe, das heißt der 28 kann mehr filtermedien aufnehmen und bietet somit eine größere besiedelungsflächen und damit eine größere sicherheit, vom filterkopf sind sie m.w. nach gleich.

eigentlich reicht der 26 er aus, aber wenn du planst irgendwann ein größeres becken oder leichten überbestatz zu fahren ist der 28er meiner meinung nach die bessere wahl.
ich weiß das in reinen pflanzenbecken biofilter teilweise kontraproduktief ist, aber ich gehe immer von mit fisch besetzten becken aus

ich bin aber sowieso ein freund der überdimensionierten filter, da ich gerade wegen der intesiven rinderherzfütterung beim diskus keine risiken eingehen will:))))

ich hab an meinem 240 liter becken nen alten JBL cp 250(gefüllt mit 3 lieter siporax) und nen eheim 2250:))(gefüllt mit schwämmen und 5 lieter siporax) natürlich gedrosselt, aber da geht eben dicke filtermateriel rein:)))
da kann ich am tag auch 100 g rinderherz reinklopfen und der nirit bleibt auf null,nullnullnichts:)))))

thermofilter sind schon schön weil mann keine heizer mehr braucht, aber nen hunni mehr hinlegen??
ich vertrau bei heizern lieber meinen jägern........
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
A Qual der Wahl..neuer Bodengrund beim Rescapen Substrate 3
Ploads Die Qual der Wahl Beleuchtung 13
cyjo5 Die Qual der Wahl ... oder auch welches Becken nehme ich? Technik 8
W Die Qual der Wahl.. Oder wie ich verzweifel beim Gestein.. Aquascaping - "Aquariengestaltung" 12
S Dünger-Die Qual der Wahl Nährstoffe 17
M Qual der Wahl beim Düngen Nährstoffe 1
D Qual der Wahl Nährstoffe 5
kunzi Qual der Wahl bei Steinen Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
beigelsdschungel Welchen Dünger??? Die Qual der Wahl!! Nährstoffe 3
R Aquaristik Neuling braucht Hilfe bei der Algenbekämpfung bzw. Ursachenfindung. Erste Hilfe 18
T Eheim 5e Tuning der Filterbestückung Technik 27
Alexander H Staubalgen oder doch nur Bakterienfilm auf der Scheibe?? Algen 7
P Was passt der Macrandra nicht? Pflanzen Allgemein 5
Y Probleme nach Veränderung der Bepflanzung Erste Hilfe 2
S Grüße von der Saar vom Aquarien Neuling Mitgliedervorstellungen 4
R Der neue aus Hamburg sucht Hilfe Mitgliedervorstellungen 1
J Hilfe bei der Düngung 450l Nährstoffe 13
T Kann die Finger nicht von der Aquaristik lassen Aquarienvorstellungen 2
S Fluval "Vorfilter" der 07 Serie Technik 2
MariaS Wann ist der TÜV für meine Co2 Anlage fällig? Technik 2

Ähnliche Themen

Oben