Probleme beim Einfahren

Flens75

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Seit 3-4 Tagen auftreten von Kiesel-und Fadenalgen, Wuchs bis dahin sehr gut.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Einfahrphase

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> knapp 4 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 160x55x55 ca. 550l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Kies 0,8-1,2 mm rotbraun

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> keine

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1. Woche 7 std. , 2. Woche 8 std. 3. Woche 9 std. jetzt 10St

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

DIY LED mit Eurer Hilfe hier gebaut, rein rechnerisch 15.000 Lumen.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim professional 3 2078 und Eheim professional 3e 600T


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Standardbestückung , Sinterglas, Schwämme

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1. ca 600 2. ca. 600

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): CO2 Aussenreaktor im Filterauslauf vom Eheim 2078

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer 300Watt

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 01.12.2013

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 28

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchen JBL


pH-Wert: 6,98

KH-Wert: 9

Fe-Wert (Eisen): 0,05mg/l

NO3-Wert (Nitrat): ca. 5 mg/l

PO4-Wert (Phosphat): ca.2mg/l

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EasyLife ProFito bisher wöchentlich 20ml, Mit EasyLife Nitro NO3 1 x wöchentlich auf 15mg/l aufgedüngt, Mit EasyLife Fosfo bisher PO4 auf 1mg/l wöchentlich aufgedüngt, keine extra Kaliumdüngung.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1/Woche ca. 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] 5 Pott Vallisneria spiralis "Tiger"
1 Echinodorus 'Rosé'
4 Pott Cryptocoryne crispatula var. balansae
2 Pott Cryptocoryne wendtii 'Tropica'
3 Pott Cryptocoryne wendtii 'Mi Oya'
4 Pott Alternanthera reineckii spec. "rosanervig"
3 Pott Limnophila aquatica
4 Pott Ludwigia glandulosa Rote Sternludwigie
3 Pott Rotala rotundifolia
und 10 Pott Lilaeopsis brasiliensis die ich jeweils gedrittelt habe.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 70%

[h3]Besatz:[/h3] 10 Anatoma Helena
20 Amaons


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,1

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 9,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 54,4

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,74

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2,61

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,4

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,
es lief die ersten 3 Wochen relativ gut an, jetzt seit 3-4 Tagen Probleme mit Kieselalgen und Fadenalgen. Habe bisher nach jedem Wasserwechsel aufgedüngt. Als die Probleme anfingen habe ich mal zwischen gemessen und es waren nach 4 Tagen kein NO3, PO4 und FE mehr nachweisbar! Habe nun alles wieder aufgedüngt, dünge jetzt täglich 5mg/L NO3, FE 0,05mg/l und PO4 0,01 mg/l .

Muss ich mir jetzt schon Gedanken machen oder verschwinde die Algen wieder wenn die Düngung konstant bleibt?

Es haben vorwiegend folgende Pflanzen die Probleme
Limnophila aquatica
Ludwigia glandulosa Rote Sternludwigie
Rotala rotundifolia
Lilaeopsis brasiliensis ist am meisten betroffen wie ihr auf den Fotos sehen könnt! Auch die Rückwand ist mit Kieselalgen überzogen.








Wäre über Hilfe dankbar, bin sehr unsicher wie ich weiter vorgehen soll!

LG
Thorsten
 

Anhänge

  • IMAG0201.jpg
    IMAG0201.jpg
    964,1 KB · Aufrufe: 1.301
  • IMAG0202.jpg
    IMAG0202.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 1.301
  • IMAG0203.jpg
    IMAG0203.jpg
    1 MB · Aufrufe: 1.301
  • IMAG0204.jpg
    IMAG0204.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 1.301
  • IMAG0205.jpg
    IMAG0205.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 1.301

*AquaOlli*

Member
Hallo Thorsten,

nach 4 Wochen kannst du noch kein stabiles Becken erwarten. Du solltest allerdings darauf achten das die Nähstoffverhältnisse einigermaßen passen, denn dann wird das einfahren um einiges einfacher.

1. 160x55x55 sind bei mir 484L, abzüglich Kies und Einrichtung max 450L. Du meinst sicherlich 160x60x60 oder?
2. Die Beleuchtung würde ich noch für 4 Wochen auf 8h belassen.
3. Sinterglas im Filter hat in einem Pflanzenaquarium nichts zu suchen, es sei denn du pflegst Diskus die du viel füttern musst. Da könnte es durchaus sinnvoll sein. NO3 beachten.
4. Ein CO2-Dauertest würde ich auf jedenfall zur Gegenkontrolle verwenden, denn der Controller misst den PH-Wert und nicht den CO2-Gehalt. Auch wenn du den Controller rechnerisch richtig eingestellt hast, weißt du immer noch nicht ob du den richtigen CO2-Gehalt im Becken hast.
5. Warum so hohe Temperaturen, 24-25C reicht in der Regel aus. Pflanzen mögen nicht so hohe Temperaturen.
6. Den Profito würde ich erstmal auf 1/4Dosis zurück schrauben.
7. Das CA/MG-Verhältnis würde ich durch Bittersalz etwas mehr anpassen.
8. Das N/P-Verhältnis ebenfallst anpassen, PO4 auf 0,5-1 runter und NO3 auf 10-20 rauf. In den meisten fällen reicht 20:1.

Und zu guterletzt, wenn du irgendwie die Möglichkeit hast das Wasser weicher zu machen, würde ich es auf KH3-4 bringen.
 

Flens75

Member
Hallo Olli,

danke für die schnelle Antwort. Du hast ins Schwarze getroffen, im Nebenraum werden gerade die kleinen Diskusfische für das Becken groß gezogen und daher auch das Sinterglas und die Temperatur von 28 grad. Mir ist bewusst, das es schwierig ist ein funktionierendes Pflanzenbecken mit Diskusfischen zu betreiben, daher werden die Diskus auch erst einziehen wenn sie ausgewachsen sind.

Meinst du denn das mir das Sinterglas jetzt schon das Nitrat rausfiltert oder verbraucht die Pflanzenmasse schon so viel? Werde dann jetzt mal täglich messen und danach No3 und Po4 düngen, die Beleuchtung wieder auf 8 Stunden herabsetzen. ProFito wirklich nur 5 ml pro Woche?

Bin am überlegen auf die Aquarebell Produkte umzusteigen und dann einen Eisenvolldünger von denen, einen NPK und einen N Dünger für täglich,was meinst du dazu?

Kg
Thorsten
 

*AquaOlli*

Member
Hallo Thorsten,

danke für die schnelle Antwort. Du hast ins Schwarze getroffen, im Nebenraum werden gerade die kleinen Diskusfische für das Becken groß gezogen und daher auch das Sinterglas und die Temperatur von 28 grad.
dacht ich's mir doch. Ich habe Diskus auch schon bei 27C gepflegt, war kein Problem. Es wahren allerdings Nachzuchten. Bei Diskus sollte das Wasser auch nicht so hart sein, wie ist denn deine GH ?
Meinst du denn das mir das Sinterglas jetzt schon das Nitrat rausfiltert oder verbraucht die Pflanzenmasse schon so viel? Werde dann jetzt mal täglich messen und danach No3 und Po4 düngen, die Beleuchtung wieder auf 8 Stunden herabsetzen. ProFito wirklich nur 5 ml pro Woche?
Es ist durchaus möglich, also ich würd's erstmal rausnehmen und dann später nur bei Bedarf stufenweise wieder einbringen. Und ja, 1/4 Dosis reicht für den Anfang. Ich fahre sogar nur max 1/2 Dosis bei eingefahrenden Becken. Und wenn du später deine Diskus entsprechend mehr oder weniger viel fütterst, brauchst du wohl auch nur max 1/4 Dosis.
Bin am überlegen auf die Aquarebell Produkte umzusteigen und dann einen Eisenvolldünger von denen, einen NPK und einen N Dünger für täglich,was meinst du dazu?
Die Dünger von AR kann ich sehr empfehlen, benutze ich selber. Wenn du allerdings ein N-Dünger für's tägliche nehmen willst/musst, guck erst nach was für ein PH-Wert du im Becken hast/willst. Bei >=7 auf jedenfall nicht den Spezial-N. Oder anders ausgedrückt, kein Dünger verwenden der Urea oder Ammonium enthält, wenn dein PH >=7 ist.
 

Flens75

Member
Moin Moin,

heute also 50% Wasserwechsel gemacht, so viele Algen wie möglich dabei abgesaugt und danach noch mal die Werte gemessen, Nitrat war zwischen 1-5mg/l laut JBL Tröpfchentest, habe ich mit 80 ml EasyLife Nitro Richtung 20mg/l aufgedüngt, Phosphat ist ca. 1,5 mg/l habe ich nichts gemacht und Eisen war bei 0,05mg/l habe ich mit 5 ml Profito als Wochendosis aufgedüngt.

Im Eheim Professional 3 e ist das Sinterglas gegen Filterschwämme getauscht worden und die Beleuchtung ist vorerst wieder auf 8std. täglich reduziert. Habe dann noch ca. 30 Red Fire Garnelen zu den 20 schon vorhandenen Garnelen gesetzt.

Mache ich trotz der Algen jetzt weiterhin nur 1x pro Woche Wasserwechsel? Habe ich das richtig verstanden, das PO4 und FE in dieser Woche gerne gegen 0 laufen dürfen und ich aber den Nitratwert möglichst konstant zwischen 15-20mg/l halte?

Lg
Thorsten
 

*AquaOlli*

Member
Hallo Thorsten,

gut so. WW einmal die Woche reicht vollkommenl, es sei denn du willst überschüssige Nährstoffe austragen. Jetzt nach dem Düngen sind die Werte noch ok, Phosphat brauchst du allerdings erstmal nicht düngen. Wichtig ist das Nitrat nicht absacken lassen und drauf achten das immer genügend CO2 im Becken ist. Filter haste auch abgespeckt, sehr gut. Jetzt heißt es erstmal abwarten und gucken was passiert, bevor man an die nächsten Parameter ran geht. Pflanzen beobachten ist das a&o, denn jedes Becken ist anders und hat andere Anforderungen. Achso, ich würde mir auf jedenfall noch nen CO2-Dauertest besorgen mit der 20mg/l Testflüssigkeit.
Und in der Zwischenzeit kannst du dich hier im Forum etwas schlau lesen, dann geht die Wartezeit schneller rum. Folgende Links kann ich dir an's Herz legen...
http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
http://www.flowgrow.de/naehrstoffe/nahrstoffmangel-diagramm-t11014.html
http://www.aqua-rebell.de/wasserpflanzen.html
http://www.flowgrow.de/algen/algenratgeber-reloaded-2012-t23486.html
 

Flens75

Member
Moin Moin,

den CO2 Dauertest habe ich bestellt, sollte morgen ankommen! Die Algen sind weiterhin da! Messe ja nun täglich den NO3 Wert und obwohl ich jedem Tag wieder auf 20mg/l aufdûnge kann ich am nächsten Tag wieder nur ca. 10 mg/l messen! Das Sinterglas habe ich ja rausgenommen und benutze keine weiteren absorbierenden Stoffe!

Kann es wirklich sein, das das Becken ca. 10mg/ l pro Tag frisst?

Werde morgen mal 20-30 l Wasser absaugen um die vVordergrundpflanzen von den Algen zu befreien!

Geduld ist ja nicht meine Stärke!

Lg
Thorsten
 

Flens75

Member
Hallo@all,

so langsam verzweifle ich ! Jetzt scheinen noch andere Algen dazu gekommen zu sein, dabei war wie gesagt alles so gut angefangen!

Frustrierend ist es auch, das ich gerade bei diesem Becken versucht habe so gut wie möglich alles umzusetzen was ich hier gelesen habe und dann solche massiven Probleme bekomme! Das Becken steht ja nun auch im Eingangsbereich unseres Alten- und Pflegeheimes und ist zur Zeit leider keine Augenweide! Mal abgesehen davon, das ich auf Betriebskosten 200,- Euronen für die Pflanzen ausgegeben habe.Bei allen anderen Becken zuvor keine großen Gedanken macht und wenn überhaupt, denn mal Pinselalgen bekommen aber jetzt :-(

Der bestellte CO2 Test wurde dank dem Sturmtief Xaver auch nicht ausgeliefert, schon der dritte Tag ohne die Post, die bei uns auf Land ja DHL ersetzt :-(

Ich habe jetzt seit heute die Beleuchtungszeit nochmal um eine Stunde auf 7 Stunden reduziert. Durch tägliches messen versuche ich NO3 zwischen 10-20 zu halten und PO4 auf 1. EasyLife Profito auf Empfehlung zur Zeit ja nur 5ml auf ca. 500l wöchentlich.

Es tritt aber keine wesentliche Besserung ein! Bin ich da zu ungeduldig?
Sind die Lilaeopsis brasiliensis überhaupt noch zu retten? Die 20 Amanogarnelen und 30 Red Fire sind wahrscheinlich auch viel zu wenig gegen die Herrscharren von Algen!

Welche Algenarten würdet ihr hier identifizieren ??






Frustrierte Grüße aus dem jetzt wieder windstillen Norden
Thorsten
 

Anhänge

  • 407.12.2013.jpg
    407.12.2013.jpg
    749,2 KB · Aufrufe: 1.039
  • 307.12.2013.jpg
    307.12.2013.jpg
    806,2 KB · Aufrufe: 1.039
  • 607.12.2013.jpg
    607.12.2013.jpg
    643,5 KB · Aufrufe: 1.039
  • 707.12.2013.jpg
    707.12.2013.jpg
    473,6 KB · Aufrufe: 1.039

java97

Active Member
Hallo Thorsten,
Das wird schon werden!
Diese Art von Fadenalgen sind beim Einfahren eines Aquariums nichts ungewöhnliches.
Ich kann leider nicht wirklich erkennen, ob da auch Bartalgen dazwischen sind.
Hast Du zwischenzeitlich Magnesium in Form von Bittersalz ergänzt?
Ich würde Mg auf mindestens 10-15 mg/l anheben,
die Beleuchtung vorübergehend auf 6h reduzieren und unbedingt darauf achten,
dass NO3 bei ca. 15-25 mg/l und PO4 stets nachweisbar (ca. 0,5-1 mg/l) bleibt.
Den Mikrodünger wirklich nur sehr sparsam einsetzen und ihn besser täglich als wöchentlich düngen
(der Profito ist eher schwach chelatiert und daher besser für die tägliche Düngung geeignet).
Was soll eigentlich aus den Garnelen werden, wenn die Discen einziehen? Lebendfutter... :sceptic: ?
 

Flens75

Member
Hallo Volker,

bis auf das Bittersalz habe ich alles umgesetzt! Habe auch schon die Suchfunktion genutzt aber da kommen gefühlte 1000 Beiträge aber keiner mit einer genauen Dosierungsangabe oder ich habe einfach den passenden Beitrag übersehen.

Also in meinem 720 Liter Becken zu Hause ist das mit den Diskus und den Red Fire kein Problem! Die leben in den Cabomba und Cryptocrynen Wäldern, nur wenn sich eine "verirrt" wird ihr nachgestellt aber meist sind sie flinker als die Disken.


Also wenn ich mir den Algenratgeber so anschaue, dann habe ich an den Valisnerien Bartalgen und/oder Fusselalgen, die anderen Pflanzen leiden unter Haaralgen und/oder Cladophora sp. (Grünalgen). Auf der Echinodorus Rubin sind gang ganz wenige Pinsel- und/oder Pelzalgen.

Auf den CO2 Test warte ich leider immer noch!

LG und schönen 2.Advent
Thorsten
 

Flens75

Member
Ich noch mal :)

Manchmal sieht man den Wald ja vor lauter Bäumen nicht, habe gerade gemerkt, das ich MG und Bittersalz ja mit dem Nährstoffrechner berechnen kann!

Demnach müsste ich ca. 40 mg Bittersalz in mein Becken kippen um auf einen Wert von ca. 14 mg/l zu kommen.

Habe gerade bei der Wasseranalyse des Wasserversorgers nach Kieselsäure gesucht, sind 21mg/l ist das noch tolerierbar?


LG
Thorsten
 

*AquaOlli*

Member
Hallo Thorsten, also ich weiß jetzt nicht was bzw...ilizerEntityId]=7833&components[1][dose]=7.26
Bei vorhandener Kieselsäure kriegste evtl Kieselalgen in der Einfahrphase, das gibt sich dann aber später wieder.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Probleme beim Einfahren Schlechter Pflanzenwuchs algen etc, Erste Hilfe 8
ichmagsleise Probleme beim Einfahren Erste Hilfe 38
W Probleme beim Pflanzenwachstum Pflanzen Allgemein 43
S Probleme beim Einstellen der pflanzenrelevanten Wasserwerte Erste Hilfe 15
P Probleme beim Einpendeln Nährstoffe 5
zpm3atlantis Probleme beim Einstellen der CO2 Menge Technik 0
E Probleme beim aufhärten von VE-Wasser Kein Thema - wenig Regeln 16
sally1993 Probleme beim Dry Start Pflanzen Allgemein 4
F Probleme beim Pflanzenwuchs/ Hilfe beim Dünger benötigt Erste Hilfe 37
V Probleme beim Postversand Kein Thema - wenig Regeln 5
Fkp777 Probleme beim öffnen der Bilder Kein Thema - wenig Regeln 1
dirkHH Technische Probleme beim Versenden von PN Lob und Kritik 8
S Probleme beim Bau von Leuchtbalken Beleuchtung 23
P.iv Probleme mit Wasser aufsalzen Erste Hilfe 18
F Innenfilter Biobox ( Aquatlantis Tower 120 ) ... Probleme über Probleme Technik 9
N Probleme mit Bart, Pinsel und Punktalgen Algen 1
A Pflanzen Probleme in der Einfahrphase Pflanzen Allgemein 21
N Probleme mit Pflanzen Erste Hilfe 9
A Silikatwert zu hoch, Probleme in der Einfahrphase? Mäßiger Pflanzenwachstum!! Pflanzen Allgemein 6
D Probleme mit Hemianthus Cuba Pflanzen Allgemein 27

Ähnliche Themen

Oben