Pinselalgen, Fadenalgen, schlechtes Wachstum

Pangioholi

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

aufkommende Pinselalgen und Fadenalgen
schlechtes Wachstum speziell bei Moosen


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nach einer langen Dunkelzeit, habe ich neue Pflanzen eingesetzt und die Düngung laut Düngeempfehlung vorgenommen

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> seit September 2015

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 100x50x50 250 liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> ADA Colorado Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> eine große Wurzel ca 10 kg Mini Landschaft Seiryu Ryuoh

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8 Stunden

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

1x Eheim Power LED daylight 7000k 24W
1x Eheim Power LED plant 10000k 24W


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Eheim Professionell 3


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Eheim Bio Mech Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1700l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): AR Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 60 Blasen

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Cal Aqua Labs Double Check v2

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25.09. 2016

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20 Grad Celsius

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 6

GH-Wert: 8

Fe-Wert (Eisen): nicht nachweisbar

NO3-Wert (Nitrat): 30

PO4-Wert (Phosphat): 1,8

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

täglich laut Düngeempfehlung
6ml AR Makro Spezial N
6ml AR Estimate Index
4 ml Mikro Basic Eisenvolldünger


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> Wöchentlich ca 100l

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Alternanthera reineckii 'Mini'
Bacopa australis
Bacopa monnieri
Bolbitis heudelotii
Hygrophila polysperma 'Sunset' ('Rosanervig')
Hygrophila lancea (H. sp. "Araguaia")
Limnophila hippuridoides
Lobelia cardinalis 'Kleine Form'
Ludwigia sp. 'Atlantis'
Lysimachia nummularia 'Aurea'
Marsilea hirsuta
einiges an farn
diverse Rotalas


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca 60 Prozent

[h3]Besatz:[/h3] 8 Diamant Regenbogenfische
8 Ohrgitterharnischwelse
ca 15 Perlhühner


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8,2

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> keine Angaben

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> < 0,1

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): keine Angaben

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo,

Das Becken wurde vor ca. 1 Jahr gestartet damals noch mit Kies und viel weniger Pflanzenmasse.
Gedüngt habe ich damals nur sporadisch, hatte aber keine Anzeichen von Algen.

Im Frühling habe ich dann Sand eingesetzt und mich über Dünger informiert und benutze seitdem die AR Produkte.
Leider habe ich seitdem der Sand im Becken ist auch ein leichtes Algenproblem.
Pinsel und Fadenalgen treten sporadisch auf und bei einigen Pflanzen stagniert das Wachstum z.B. Rotala Wallichii oder auch bei der eigentlich einfach zu haltenden Ludwigia Super Red.

Auch Moose wollen nicht so recht wachsen und werden bräunlich.
Ich habe über Düngung schon einiges hier im Forum gelesen, komme aber nicht ganz klar und besitze wohl eher gefährliches Halbwissen, deswegen wende ich mich nun an euch Profis.

Habt ihr eventuell einige leicht verständliche Tipps für mich?
Anbei noch einige Fotos.
Vielen Dank und einen schöne Sonntag Abend
wünscht Holger
 

Anhänge

  • AQ ges.jpg
    AQ ges.jpg
    572,3 KB · Aufrufe: 763
  • Alge1.jpg
    Alge1.jpg
    389,5 KB · Aufrufe: 763
  • Holz.jpg
    Holz.jpg
    376,7 KB · Aufrufe: 763
  • Rot.jpg
    Rot.jpg
    320 KB · Aufrufe: 763

omr

Member
Moin,

Eisen N.N., obwohl Du 4ml/Tag düngst? Hast Du einen UV-Klärer am Laufen?

Fe aufdüngen auf 0,1mg/l und halten.

Das BioMech würde ich durch Schaumstoff ersetzen.

Dann solltest Du Dir einen Magnesium-Test besorgen und das Ca/Mg-Verhältnis auf 3:1 einstellen, z.B. mit Bittersalz. Wie man Ca aus der Summe der Erdalkalis bestimmt (GH), steht hier: db/calculator/magnesium

Warum 20°C? Was spricht gegen 23°C? Die Stoffwechselrate der Pflanzen ist temperaturabhängig, und den Regenbögen und den Otos ist das zu kalt, siehe auch http://www.remowiechert.de/otos.html.

Viele Grüße,
Olli
 

Pangioholi

New Member
Hallo,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Bei der Temperatur ist mir ein Fehler unterlaufen.
Es sind 26 Grad Celsius.
Ich habe kein UVC Klärer laufen. Keine Ahnung warum Eisen nicht nachweisbar ist.
Bittersalz gekauft habe ich schon.
Werde demnächst versuchen zu dosieren.

Viele Grüße
Holger
 

omr

Member
Moin Holger,

26 Grad sind auch nicht OK, das ist zu warm für die Perlhühner.

Viele Grüße,
Olli
 

Pangioholi

New Member
Hallo,

dann werde ich es 2-3 Grad kälter machen, mir eine Mg Test und Mg Ca Verhältnis einstellen besorgen und das Bio Mech Gedöns rausnehmen.
Mal schauen wie sich das AQ dann einstellt.

Viele Grüße
Holger
 

Ähnliche Themen

Oben