Pinselalgen, Fadenalgen, grüne Punkalge, hoher Silikatwert

Eneo

New Member
Hallo Flowgrow- Community,

mein Name ist David und habe mehrere Anliegen, bei denen ich keinen Rat weiß und hoffe das mir jemand helfen kann.
Ich besitze 2 Aquarien. Ein 60 LIter und einen 30 Liter Cube und habe in beiden die gleichen Probleme. Beide sind knapp 1 Jahr alt und es gab vor ca. 3 Monaten einen Cyanobefall, den ich mit einer Dunkelkur sehr gut in den Griff bekommen habe.


Nun finden sich in beiden Aquarien folgende Probleme:

- Pinselalgen auf der Deko, den Pflanzen und dem Bodengrund
- Fadenalgen soweit das Auge reicht und die stetig weiter wachsen
- grüne Punktalgen auf den Scheiben, Pflanzen und der Deko
- zudem hohe Silikatwerte im Leitungswasser >3mg/l
:?
Wasserwerte: (identisch in beiden)
ph 6,5
kh 5
gh 7
no2/no4 nich nachweisbar
no3 5mg/l
po4 0.5mg/l
k 15mg/l
Fe 0.05 mg/l
Co2 25mg/l

Düngung: wöchentlich, aus zeitgründen
NPK - Aquarebell
GH Boost Advanced N
Mikro Basic Eisen

Ich halte mich hierbei an die im Düngerechner angegebenen Werte.
Im großen dünge ich 1x pro Woche: 12ml NPK, 7ml GH Boost N, 1ml Eisen
daraus resultierend erhalte ich laut Düngerechner folgende Werte:
Nitrat (NO3-) 15,25 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,56 mg/l
Kalium (K+) 7,23 mg/l
Eisen (Fe) 0,02 mg/l
Calcium (Ca) 1,96 mg/l
Magnesium (Mg) 1,34 mg/l
Urea (CH4N2O)
Ammonium (NH4)
Molybdän (Mo) 0,74 µg/l
Mangan (Mn) 8,8 µg/l
Bor (B) 0,74 µg/l
Zink (Zn) 0,37 µg/l
Kupfer (Cu) 1,11 µg/l

im kleinen sieht das ganze so aus:
Dünung 7ml NPK, 3.5ml GH Boost N, 0.5ml Eisen
hier lauten die Werte:
Nitrat (NO3-) 16,8 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,67 mg/l
Kalium (K+) 8,76 mg/l
Eisen (Fe) 0,02 mg/l
Calcium (Ca) 2,03 mg/l
Magnesium (Mg) 1,49 mg/l
Urea (CH4N2O)
Ammonium (NH4)
Molybdän (Mo) 0,77 µg/l
Mangan (Mn) 9,14 µg/l
Bor (B) 0,77 µg/l
Zink (Zn) 0,39 µg/l
Kupfer (Cu) 1,16 µg/l

Ich habe mich in zahlreichen Foren und auf anderen Seiten schlau gemacht für die optimalen Werte der Dünung.
Hab ich hier schon einen Fehler gemacht? :-/

Jedenfalls Dünge ich meine Becken jetzt seit ca. 4 Wochen nach diesem Plan. Die Probleme hatte ich auch schon zuvor,was mich dazu veranlasst hat etwas zu ändern. Allerdings hat sich in den Becken bislang nichts verändert.
Die Algen wachsen weiter fröhlich vor sich hin.

Ich finde den No3 Wert nicht zu niedrig bzgl. Fadenalgen.(?)
Der Phospaht-Wert und Eisen- Wert, so finde ich, ist eher gering anstatt zu viel.(?) Trotzdem habe ich eine Kahmhaut und Pinselalgen. Oder liegt es dann doch am Silikatwert, obwohl der ja in der Süßwasseraquaristik weniger an Wert hat.
Grünalgen, so habe ich gedacht, entstehen bei Phospahtmangel, was mich dazu gebracht hat, das es vielleicht am Kaliumwert liegen könnte. (?)
Laut Forenbeiträgen und anderen Seiten kann dieser zu Kahmhaut führen und gleichzeitig die Grünalgen
begünstigen.

Sollte es an dem sein, wie löse ich das Problem? Im NPK ist der nunmal drin. Müsste ich dann jeden Wert einzeln düngen?

Das wars erstmal. Sollten noch fragen sein, einfach Fragen :)
Schonmal danke für die Hilfe! :thumbs:

Gruß
David
 

Ähnliche Themen

Oben