Pflanzenwachstum geht gen 0

TAB

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzenwachstum seit 4 Monaten fast nicht mehr gegeben, selber Besatz war vorher sehr wüchsig.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

pH insgesamt abgesackt auf da wir im Norden hier ultraweiches Wasser haben. Dito Härte. pH habe ich nun auf 7.3 und KH 4/ GH 6 eingestellt.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* 5 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 40*40*25

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* feiner Kies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Mangrovenwurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 14h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

Normale Fluval Edge 2 LED Leiste, vor 6 Monaten erneuert.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Edge 2 Innenfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Aktivkohle

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* ...

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 25.1

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Testkoffer


pH-Wert: 7.3

KH-Wert: 4

GH-Wert: 6

Fe-Wert (Eisen): 0,01

NH4-Wert (Ammonium): 0,05

NO2-Wert (Nitrit): 0,015

NO3-Wert (Nitrat): 25

PO4-Wert (Phosphat): 1,8

K-Wert (Kalium): SiO2 grösser 6

Mg-Wert (Magnesium): Sauerstoff >10

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Nichts


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Immer 25% alle 6-8 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Alternanthera
Pellia
Diverse Moose
Cryptocoryne
Proserpinaca
Ultricularia


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 15

[h3]Besatz:[/h3] Red Fire Garnelen 200+

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* 3

Leitungswasser GH-Wert:* 5

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 30

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 0,01

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 3

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 1,8

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Moin...
seit einigen Monaten kommt das Pflanzenwachstum zum erliegen. Bisher war das Becken immer im Gleichgewicht, ohne Düngnung durch den natürlich hohen Garnelenbesatz wohl ausreichend Nährstoffe für die Pflanzen. Ich lasse wegen dem hohen Garnelenbesatz/ Fütterungsmenge (vor vielen Monaten war wohl der 02 Gehalt zu niedrig laut Test im Aquaristikladen) oft eine Luftpumpe laufen.
Kann es sein das der pH Wert 6 (habe ich die Tage auf 7.4 eingestellt) und die niedrige Karbonathärte und der hohe 02 Gehalt bedingen das zu wenig C02 im Becken ist und daher das Wachstum stagniert?
Andere Erklärungsansätze?
Besten Dank für ein paar Anregungen.
Grüsse aus dem Norden
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo,

TAB":v969szqb schrieb:
Andere Erklärungsansätze?
ja :)
Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 30

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 0,01
Magnesium sollte zumindest bei 10mg/l liegen, das Calcium-Magnesium Verhältnis von Ca:Mg 4..2:1 liefert da auch keine großartig anderen Werte.
EDIT: Ohne CO2 ist das jetzt nicht so entscheidend, aber ohne Fotos der Pflanzen kann ich einen Magnesiummangel nicht ausschließen.
Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Aktivkohle
Aktivkohle ist nicht gerade ein Filtermedium für den Dauereinsatz, nach so 4 bis 12 Wochen ist die Aktivkohle sowieso erledigt (Müll). Typischerweise würde man Aktivkohle zur Entfernung von Medikamentenrückständen oder auch Färbungen verwenden (kurzfristig), Sie frisst aber auch viele Bestandteile von Düngern (in diesem Fall der Ausscheidungen der Garnelen).
Wasserwechsel:
Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Immer 25% alle 6-8 Wochen

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Ja
Also zusammen mit dem Phosphat-Wert im Aquarium würde ich mal häufiger Wasser wechseln. Normalerweise ist Phosphat schnell im Boden verschwunden, entsprechend sollte der Test nicht solche Werte anzeigen - zumal wenn nicht übermäßig viel gefüttert wird.
 

TAB

New Member
Merci...
Einfachen Nährstoffmangel kann ich ausschliessen das würd ich erkennen (Agraring. mit Schwerpunkt Pflanzenernährung) zudem setze ich Mineralstoffe zu ab und an. Sieht alles aus wies sein soll aber Zuwachs fast nicht vorhanden. Daher die Vermutung aus der Tabelle zur Errechnung des CO2 aus pH und der KH ist der Wert weit abweichend vom guten Bereich und auch kein Zuwachs zu erwarten. Und zusätzlich zu viel O2 was in Konkurrenz zu CO2 bez. der Gassättigung im Wasser steht? Kohle wird ausreichend oft gewechselt, bei dem Besatz natürlich viel gefüttert sonst futtern mir die RF die Pflanzen.
Grüsse Thorsten
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Thorsten,

TAB":3hy0pv4j schrieb:
Einfachen Nährstoffmangel kann ich ausschliessen das würd ich erkennen (Agraring. mit Schwerpunkt Pflanzenernährung)...
da gab es wohl auch schon so manchen Gärtner, der am AQ dann gescheitert ist. Stell doch mal ein Foto in den Thread, evtl. erkennt man doch etwas.
Daher die Vermutung aus der Tabelle zur Errechnung des CO2 aus pH und der KH ist der Wert weit abweichend vom guten Bereich und auch kein Zuwachs zu erwarten.
Mit etwas Glück meldet sich Moni hier noch, Sie betreibt Ihre Aquarien wohl vorwiegend mit Hamburger Mattenfilter (HMF) und je nach Größe eine Pumpe mit Venturi-Düse (Diffusor) oder halt Luftheber als Antrieb.

Die Nitrifikation sollte auch in dem Filter vom Fluval-Edge ausreichend stattfinden (können), von daher sehe ich keinen Sinn in der Aktivkohle.

Wie sieht denn der Bodengrund (an der Frontscheibe) aus? Bei den hohen Phosphatwerten könnte sich im Bodengrund so viel an Eisen-Phosphat (und anderen Phosphat Verbindungen) gesammelt haben, das die Pflanzen damit Probleme bekommen.

Ansonsten gehen mir gerade etwas die Ideen aus.
 

omega

Well-Known Member
Hallo Thorsten,

TAB":1bjsm6q5 schrieb:
Und zusätzlich zu viel O2 was in Konkurrenz zu CO2 bez. der Gassättigung im Wasser steht?
O2 löst sich in Wasser unter Normaldruck bei 22°C max. bis 8,7mg/l im Gasaustausch mit der Atmosphäre. Zwar können Wasserpflanzen den O2-Gehalt weit darüber hinaus erhöhen, das hat aber keinerlei Einfluß auf den CO2-Gehalt. Woher hast Du diesen Gedanken?
CO2 kann O2 (und N2) verdrängen, aber nur rein mechnisch in der Luft z.B. durch CO2-Feuerlöscher oder in einem Gärbottich. In Wasser gelöst funktioniert diese Verdrängung nicht, zumindest nicht bei den im Aquarium üblichen Konzentrationen.

Die >10mg/l O2 in Deinem Aquarienwasser halte ich für einen Meßfehler. Bei so gut wie keinem Pflanzenwachstum und Belüftung des Wassers halte ich einen solchen Wert für völlig ausgeschlossen.

zudem setze ich Mineralstoffe zu ab und an
Welche?

Kohle wird ausreichend oft gewechselt, bei dem Besatz natürlich viel gefüttert sonst futtern mir die RF die Pflanzen.
Die Kohle zieht Dir die Mikronährstoffe aus dem Wasser.
Red Fire habe ich noch nie Pflanzen fressen sehen, hab' hier auch ein paar Hundert, Amanogarnelen dagegen schon.

Grüße, Markus
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Thorsten,

wenn es zu wenig CO2 ist und du denkst es liegt an der Belüftung, was möglich ist, dann ersetze die Luftpumpe durch einen Söchting Oxydator, der treibt kein O2 aus.

Auf mich wirkt es seltsam, wenn du ein Gleichgewicht von Futter und Pflanzenwuchs gut findest und den sich daraus ergebenden O2- Mangel akzeptierst respektive mittels Belüftung auszugleichen suchst. Das Becken ist organisch zu hoch belastest. Du wirfst zu viel Futter rein.
Eleganter ist es die Ursache zu beseitigen als Symptome zu behandeln - oder bestehst du auf zu viele Garnelen?

Gruß Nik
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Karin Pflanzenwachstum geht ineinander über Pflanzen Allgemein 6
A Silikatwert zu hoch, Probleme in der Einfahrphase? Mäßiger Pflanzenwachstum!! Pflanzen Allgemein 6
W Probleme beim Pflanzenwachstum Pflanzen Allgemein 43
X Pflanzenwachstum nahezu stagniert Erste Hilfe 25
M optimales pflanzenwachstum... Pflanzen Allgemein 4
flixonfire Problem mit Pflanzenwachstum und Belag auf Blättern Erste Hilfe 13
nightblue Fehlendes Pflanzenwachstum Pflanzen Allgemein 2
F Bartalgen - Pflanzenwachstum stagniert - PH niedrig Erste Hilfe 54
C Pflanzenwachstum verbessern Erste Hilfe 5
C Schlechtes Pflanzenwachstum Erste Hilfe 25
S mangelerscheinungen und pflanzenwachstum stagniert Erste Hilfe 27
S Schlechtes Pflanzenwachstum & verkümmerte löchrige Blätter Erste Hilfe 2
Grizzly Algen Explosion und schlechtes Pflanzenwachstum Erste Hilfe 12
A Pflanzenwachstum stagniert teilweise Pflanzen Allgemein 3
Reptex Probleme Düngung Aquarebell / Schlechtes Pflanzenwachstum Erste Hilfe 36
fire_w Pinselalgen, kein Pflanzenwachstum Erste Hilfe 7
J Schlechtes Pflanzenwachstum trotz Estimative Index Düngung Nährstoffe 1
L Pflanzenwachstum Erste Hilfe 2
lukas7495 Algenprobleme und kaum noch Pflanzenwachstum Erste Hilfe 21
K Problem Pflanzenwachstum + Pinselalgen + Hartes Wasser Erste Hilfe 10

Ähnliche Themen

Oben