Pflanzenbecken mit Garnelen wie düngen?

WildeHilde26

New Member
Hallo,

ich habe nach Monaten des aquarienlosen Daseins wieder mein 54 l Becken eingerichtet. Nach 3 Wochen und 2 Wasserwechseln (hartes Wasser, GH ca. 17, KH ca. 8) und CO2 Düngung (biogen mit Diffusor) melden einige stark wachsende Pflanzen Düngebedarf an. Vor allem bei dem Schwimmfarn werden die neuen Blätter klein und die alten sterben ab und lösen sich auf.

Die Echinodorus cordifolius wächst sehr kräftig, hat auch mehrere Tonkugeln aus Ziegelton bekommen. Leicht rötlich überhauchter Austrieb.

Die Stängelpflanzen wachsen, aber auch hier sterben die älteren Blätter ab und lösen sich auf.

Ich vermute jetzt mal, dass sie Stickstoff und Phosphor brauchen. Chlorose haben sie keine. Gedüngt habe ich bisher täglich mit einigen Tropfen Tetra Wasserpflanzendünger.
Fische habe ich keine drin, aber Garnelen und Schnecken. Daher keine Zufütterung.

Meine Überlegung wäre jetzt, mit einem "normalen" NPK Flüssigdünger zu arbeiten, habe allerdings die Befürchtung, dass die Garnelen damit ein Problem bekommen (Kupfer)

Die wenigen Rotalgen, die sich die letzten 5 Tage gebildet haben, wurden von den Garnelen abgeweidet.

Was würdet ihr mir raten?

Pflanzenliste:

Echinodorus cordifolius
Cryptocoryne wendtii
Egeria densa
Valisneria americana
Acorus calamus "Variegata"
Lysimachia nummularia
Schwimmfarn
Javamoos
Bitteres Schaumkraut
Bachbunge
Wasserminze

Temperatur, kühl, ohne Heizung, 21°-23°C
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ein NPK Dünger ohne Spurenelemente sollte kein Problem sein. Wobei ich mich da im "Gartenbereich" nicht so auskenne, um da einen bestimmten Dünger zu empfehlen.

Die von dir beschriebenen Mangelsymptome hast du ja bereits auf die Makronährstoffe zurückgeführt und wirst damit sicherlich richtig liegen. Kalium könnte auch noch schuld an dem schlechten Zustand der Blätter sein. Wie sind denn die Leitungswasserwerte?

Würde ansonsten mir eine eigene Düngemischung ansetzen mit KNO3, KH2PO4 und K2SO4. Da kann den Garnelen sicherlich nichts passieren.

Grüße
Tobi
 

WildeHilde26

New Member
Danke für deine schnelle Antwort, Tobi! :)

Wo bekomme ich denn die Nährstoffe einzeln?

Wie gesagt GH 17 und KH ca acht. Magnesium dürfte auch darin sein, da Abflussgebiet der Kalkalpen (Müncher Schotterebene)
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

auf die schnelle Art und Weise in der Apotheke... jedoch zu teilweise recht hohen Preisen. Musst du am besten mal nachfragen... ansonsten über den Onlinehandel (z.B. Omikron)

Bei http://www.Aquaristikimdetail.de haben die aber in letzter Zeit einige Versuche mit kommerziellen Pflanzen NPK Düngern gemacht und auch mit Garnelen eingesetzt. Vielleicht schaust du dort nochmal vorbei und guckst welche davon in die engere Wahl kommen könnten.

Grüße
Tobi
 

Sabine68

Active Member
Hallo,

ich habe eine ganze Weile mit normalen Blumendünger ohne Spurenelemente gedüngt.
Den Garnelen und Schnecken passiert da nichts.
 

WildeHilde26

New Member
Hallo, danke schon mal für eure Tipps.

Habe mir NoName Düngestäbchen nur NPK mit Harnstoff als Stickstofflieferant geholt. Keine Spurennährelemente, 10%N, 5% P 5% K.
Die Stäbchen werde ich vierteln und mit der Pinzette zu den Wurzeln der Rosettenpflanzen stecken. Gehe mal davon aus, dass ein Teil dann auch in's Wasser diffundiert.

Dem Schwimmfarn geht es am schlechtesten, der bekommt nen Startschuss, indem ich ein viertel Stäbchen in Wasser auflöse und zugebe.

Bin mal echt gespannt, habe noch nie ein Becken mit N gedüngt. Vielleicht war das auch immer ein Fehler....
 

WildeHilde26

New Member
Will nach ein paar Tagen mal Zwischenbericht geben:

den Pflanzen tut die Stickstoffzufuhr allgemein sehr gut! Der Schwimmfarn wächst wieder, selbst das Javamoos zeigt neue hellgrüne Spitzen und schiebt deutlich an. Um das noch etwas zu unterstützen, habe ich den CO2 Schlauch in den Ansaugbereich der Pumpe gehängt. Die einzelnen CO2 Blasen werden nun viel feiner verwirbelt und bleiben damit effektiver im Wasser.

Der absolute Hammer ist allerdings der Wassernabel: der platzt aus allen Knopflöchern und macht schöne, lange Wurzeln (schwimmt), in dem sich die neuen Fische (Rasbora bori) schön verstecken können.

Algen: kein erkennbarer Zuwachs an Rotalgen, vielleicht etwas mehr Braunalgen an der Scheibe.

Bin bisher sehr zufrieden mit dem Becken, kann man echt wieder Freude an der Aquaristik bekommen.... (hatte wegen unlösbarer Algenprobs die Becken damals aufgelöst).
 

Zeltinger70

Active Member
Hi,

klingt für mich sehr interessant, wäre nett Du würdest weiter berichten.
Würde es ggf. auch ausprobieren.

Gruß Wolfgang
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

wenn die Garnelen (primär die Männchen) im ganzen Becken "rumflitzen", dann ist es ansich Paarungsschwimmen.

Irgendein Weibchen wird sich dann wohl gehäutet haben und es kann zur Paarung kommen.

Grüße
Tobi
 

WildeHilde26

New Member
So, will mal wieder berichten.

Die Pflanzen im Becken entwickeln sich sehr schön, NO3 liegt bei 20mg/l. CO2 wird ziemlich üppig beigegeben, pH 6,5 bei einer KH von 14!
Ganz besonders schön entwickelt sich die C. wendtii, die bekommt leicht gekräuselte Blätter, vor allem im Austrieb und braunrot überzogene Blattränder/ Blattschäfte. So attraktiv habe ich sie noch nie gehabt.

Javamoos legt jetzt auch sehr schön zu. Leider auch die Pinselalgen, was mich bei dem CO2 Gehalt eigentlich wundert!

Die Vallisnerien sind sattgrün und wachsen gut! Die waren bei mir bisher auch immer Sorgenkinder.

Leider tut's die Salvinia nicht. Da werden die Wurzeln immer kürzer, die Austriebe imme schwächer und die gehen zurück. Woran könnte das liegen??

Garnelenbabys gibt es auch noch keine, wie lange dauert es denn normalerweise, bis die Weibchen "umsatteln"?

Bilder gibt es demnächst.... :)
 

WildeHilde26

New Member
Habe aufmerksam die Diskussion über die Nährstofflimitierung gelesen. Stelle erst mal fest: nach einem 30%igen Wasserwechsel, üppiger CO2 Düngung + moderate Düngung perlen meine Pflanzen das erste mal sichtbar.

Aber auch Grünalgen wuchsen praktisch über Nacht. Ich gehe mal davon aus, dass in meinem Becken Kalium Minimumfaktor sein könnte. Das Leitungswasser hat bei uns vergleichsweise einen hohen Kaliumwert.

Außerdem war ich vorhin Zeuge einer Garnelenhäutung. Ging aber ganz schön schnell!
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

ich würde nicht weiter die Makronährstoffe zudüngen, bis der Wert wieder etwas gefallen ist. Ansonsten ist es natürlich schon, dass deine Pflanzen richtig gut wachsen.

Hinsichtlich der Salvinia hab ich leider keine Ahnung. Solche Probleme können durch Spurenelementeüberschuss vorkommen, ebenso kann es aber auch ein Mangel sein. Wieviel Volldünger gibst du denn hinzu?

Wenn deine Garnelen einen Eifleck haben, sollte es in den nächsten Wochen auch mal zu Nachwuchs kommen.

Sind denn nun Grünalgen entstanden? Nach dem Wasserwechsel? Ein ausgewogenes Nährstoffverhältnis ist auf jedenfall keine schlechte Sache, wobei die Makronährstoffe an sich nicht zu Algen führen. Ich hatte z.B. extremste Wasseraufdüngungen betrieben ohne Grünalgen damit großartig wachsen zu lassen. Als ich dagegen eine Zeit lang recht wenig gedüngt hatte gab es große Probleme mit Grünalgen...zusätzlich wurde dem Becken damals viel Ammonium zugeführt.


Grüße
Tobi
 

WildeHilde26

New Member
Also zur Düngung: ich habe ja so Düngestäbchen (3 Stk) geteilt und zu den Pflanzen in den Sand gesteckt. Darin enthalten sind lediglch NPK, N in Harnstoff gebunden.

Die Mikronährstoffe dünge ich täglich mit 3 Tropfen Tetra zu. Da haben die Pflanzen+ (bitteres Schaumkraut + Hydrocotyle)trotzdem leichten Eisenmangel angezeigt. Den habe ich jetzt noch mit einer Tablette "behandelt". Ob von den anderen Micronährstoffen zu viel drin ist, weiß ich nicht.

Ansonsten habe ich heute das erste Weibchen mit Eipaketen in der Bauchtasche entdeckt! :)

Leider vermehren sich die Blasenschnecken auch wie die Karnickel, im Becken sind mind. 15 Eigelege zu finden. Das wird ne Invasion.... :shock:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Franki60 Diskus-Pflanzenbecken mit Nitrat/Phosphatfilter (Säule) Technik 34
turbotyp 400L Pflanzenbecken mit Technikbecken in Planung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
MaikundSuse Pflanzenbecken mit vielen Fragen! Überfilterung? Bodengrund? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
P Filterloses Pflanzenbecken Technik 8
P Mein neues Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 3
T 1000 Liter Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 17
hans66 Mein zweiter Versuch --> Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 26
Cappuchino 429 Liter Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 6
S Mein Pflanzenbecken / Hollandbecken Aquarienvorstellungen 0
omr Filter für 720l-Pflanzenbecken Technik 13
B Holland Pflanzenbecken Soil oder Sand? Substrate 26
A Bitte Eure Strömungspumpenempfehlung für 864l Pflanzenbecken Technik 7
T 180 Liter Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 8
A Welcher Boden für großes Pflanzenbecken? Substrate 12
D bevor es abgebaut wird: mein 220 cm Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 3
S Konzepterarbeitung für 240l Pflanzenbecken Technik 11
T Düngeplan für mein erstes Pflanzenbecken? Nährstoffe 5
chillhans 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun? Erste Hilfe 12
DJNoob Bodengrundaufbau + Pflanzenbecken Substrate 2
omr 450l Pflanzenbecken Aquarienvorstellungen 10

Ähnliche Themen

Oben