Pflanzen gehen alle ein... brauche Hilfe

dukeboris

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Pflanzen werden braun und verkümmern und sterben ab.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Neueinrichtung im letzten Jahr

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> Juni 2015

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 200 x 50 x 50

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Quarzsand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Moorkienwurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2 x 38W 120 JBL 4000K Tropic Pflanzenlampen

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Innenfilter und HMF


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Watte, Schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1500l/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Keine CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Heizer auf 25°C eingestellt.

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 01.03.2015

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Teststreifen Tetra


pH-Wert: 7,2 bis 7,6

KH-Wert: 15

GH-Wert: 21

Fe-Wert (Eisen): -

NH4-Wert (Ammonium): -

NO2-Wert (Nitrit): n.n.

NO3-Wert (Nitrat): n.n.

PO4-Wert (Phosphat): -

K-Wert (Kalium): -

Mg-Wert (Magnesium): -

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ferrdrakon 40 ml/Woche
10 NPK Kugeln an den Wurzeln


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25%/Woche

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Amazonas Schwertpflanzen, Stengelpflanzen, Schwimmpflanzen

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 10%

[h3]Besatz:[/h3] 30 Rotkopfsalmler
30 Corydoras Oiapoquensis
3 Schmetterlingsbuntbarsche
1 Ancistrus


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13,3

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 19,1

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 116,4

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,52

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 14,6

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 1,05

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo liebe Pflanzenpfleger,

ich habe folgendes Problem oder folgende Herausforderung...

Ich habe ein 200 x 50 x 50 Becken eingerichtet. Bodengrund ist Quarzsand aus dem Baumarkt. Es gibt zwei große Moorkienwurzeln, die das Wasser ein wenig einfärben. Das Becken läuft seit Juni 2015. Im Oktober habe ich dann Pflanzen eingesetzt. Habe ein Paket gekauft für rund 80€. Mittlerweile ist so ziemlich alles vergammelt. Erst hatte ich Kieselalgen, dann sind die Pflanzen abgestorben.

Beleuchtet wird 13 Stunden mit 2 neuen JBL Tropic 4000K 36W Leuchtstoffröhren. auf 2/3 der Länge vom Becken. Dort habe ich auch die Pflanzen platziert. Gedüngt wird mit Ferrdrakon jede Woche nach Anleitung ca. 40ml. Außerdem habe ich noch ca. 10 NPK Kugel aus Ton von DRAK an die Wuzeln der Amazonaspflanzen gedrückt.

Das Wasser in Duisburg ist als hart zu bezeichnen.
pH 7,25
GH 19,1
KH 13,3
NO3 14,6
NO2 n.n.

Ich wechsle einmal pro Woche 25% Wasser. Letzte Messung mit Streifentest:
NO3, NO2 und Cl n.n.
GH 21
KH 15
pH zwischen 7,2 und 7,6

Ich werde mir in den nächsten Tagen noch Tropfentests kaufen. Welche sind am wichtigsten? Ich kaufe mir dann nur das nötigste.

Besatz des Beckens:
1 Ancistrus
30 Rotkopfsalmler
30 Corydoras Oiapoquensis
3 Schmetterlingsbuntbarsche 1M/2W

Ist die Beleuchtung zu schwach? Welche Pflanzen wachsen auch bei schwacher Beleuchtung? Wir kann ich die Beleuchtung bei 2 x T8 120cm stärker machen ohne die Hängeleuchte zu ändern?

Bin über jede Hilfe dankbar.

Gruß und Dank.
Boris
 

omega

Well-Known Member
Hi,

72W an Leuchtstofflampe auf 1,2x0,5x0,5m machen ca. 20 Lumen pro Liter. Das ist sicher nicht viel, aber auch nicht zu wenig.
Ich denke, Deinen Pflanzen fehlt es einfach nur an CO2.

30 Rotkopfsalmler
Hätte ich bei dem Wasser nicht gemacht.

Grüße, Markus
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

2 x 38W Leuchtstoffröhren mit je etwa 3000 Lumen sind für ein 500 Liter AQA mit 200/50/50cm recht wenig.
Ich komme da so auf schlaffe 10 Lumen pro Liter.

Gruß Martin
 

Frank2

Active Member
Hi

sehe ich wie Martin und da es sich ja wohl um T8 handelt und man da max. 70% mit guten Reflektoren reinbekommt wird da so gut wie nichts wachsen ausser Anubias und ein paar Farne. Und da brauchst Du dann def. auch keine 40 ml!! Ferrdrakon pro Woche.

Ich mag durchaus schwächer beleuchtete Becken aber unter 15 Lumen, besser 18-20 für den Start würde ich nicht gehen für einfache bis durchschnittliche Pflanzen (Schwierigkeitsgrad). Es muss nicht immer maximal anspruchsvoll sein aber das ist zu funzelig für ein Pflanzenaquarium. Selbst leistungsstärkere Röhren wären mir bei dieser Beckentiefe zu wenig und dürften nicht viel an der Situation verändern.

Grüße
Frank
 

omega

Well-Known Member
Hallo Martin,

Biotoecus":29oznpuo schrieb:
2 x 38W Leuchtstoffröhren mit je etwa 3000 Lumen sind für ein 500 Liter AQA mit 200/50/50cm recht wenig.
Ich komme da so auf schlaffe 10 Lumen pro Liter.
blöd die Lumen pro Liter Regel ist, wenn sie so pauschal angewendet wird.
Ich probier's noch mal:
Die beiden Lampen sind 120cm lang, werden u.a. zum Beleuchten von 130cm Aquarien verwendet und laut Boris stehen im Wesentlichen auch nur dort Pflanzen. Also gelten 130x50x50cm³ als Bemessungsgrundlage für die Lumen pro Liter. Der Rest des Wasserkörpers spielt keine Rolle, weil kaum beleuchtet und gar nicht bepflanzt. Ergo: ca. 20lm/l (Reflektorverluste wie sonst auch immer unberücksichtigt).
Es fehlen im Vergleich zu einem 130cm Aquarium die reflektierenden Seitenscheiben, aber in der Mitte unter den Lampen ist es in Boris' Aquarium genauso hell. Und das reicht für viele Pflanzen.

Grüße, Markus
 

Biotoecus

Active Member
Hallo Markus,

stimmt, du hast Recht.
36W T8 über 120/50/50cm und der oben gennnten Bepflanzung reicht aus.
Ich habe nur Erfahrung mit einer völlig dimmbaren acht flammigen T5 Beleuchtung über einem 200/50/50cm Becken und einer fünf flammigen 36W Beleuchtung über einem 130/70/50cm Aquarium.
Ich habe da was verwechselt.
Gruß Martin
 

dukeboris

New Member
Hallo und Danke für die Antworten.

Ich werde heute nachmittag mal ein paar Fotos von den Pflanzenresten machen und hier einstellen.

Das Becken ist wie beschrieben nur auf 120cm mit einer Hängeleuchte bestückt. Der Sand ist noch mal gute 5-8cm hoch. Das Becken ist nur bis ca. 45cm befüllt.

Ich melde mich wie gesagt heute nachmittag noch mal...

Gruß.
Boris
 

Frank2

Active Member
Hallo Markus

Du hast def. Recht. :thumbs:

Die Frage ist nun, warum die Pflanzen sich auflösen. Ich habe früher selber viele Jahre diese Pflanzen ohne gesonderte C02 gehalten, sie sind gewachsen! Mit biogener Entkalkung zwar, aber die Amazonas sind dennoch immer ordentlich (nicht gut!) gewachsen.

Grüße
Frank
 

omega

Well-Known Member
Hallo Frank,

Frank2":2anicluw schrieb:
Die Frage ist nun, warum die Pflanzen sich auflösen. Ich habe früher selber viele Jahre diese Pflanzen ohne gesonderte C02 gehalten, sie sind gewachsen!
stimmt auch wieder. Eingehen sollten sie nicht.

Grüße, Markus
 

Nis91

Member
Wie alt sind denn die lampen? Vielleicht haben die einfach keine Power mehr.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 

Schinki

Member
Hallo Boris, hallo alle,

trotz das die Berechnung soweit richtig sind, sieht es aber laut Bildern trotzdem ziemlich düster aus.
Vll Kannst du die Lampen etwas tiefer hängen umso mehr Licht zu bekommen. Wäre erstmal meine Idee, wenn es da keine technischen Probleme gibt wegen Wassverdunstung + Strom etc.

Das Wasser ist natürlich bei dir sehr hart, eine Osmose Anlage wäre da sicherlich empfehlenswert.
Eine Co² Anlage sollte auch vorhanden sein.

Mir kommt es so vor, als ob du finanziell nicht grade gut dastehst.
Ich werde mir in den nächsten Tagen noch Tropfentests kaufen. Welche sind am wichtigsten? Ich kaufe mir dann nur das nötigste.

Ist ja auch ok.
Mir scheint das auch alles nicht so Recht durchdacht.

MfG Sebastian
 

dukeboris

New Member
Hallo zusammen,

das Becken wirkt so duster, da die Moorkienwurzeln auch nach einem halben Jahr das Wasser immer noch in Tee verwandeln. Liegt da vielleicht auch ein Teil des Problems.

Das mit den Tests hat nichts mit den Finanzen zu tun, sondern damit, dass ich keinen ganzen Koffer für 50€ kaufen will, wenn weniger ausreichend ist. Wenn ihr sagt ich brauche so einen JBL Koffer, dann würde ich den auch kaufen. Ansonsten würde ich das Geld lieber in Pflanzen investieren! Ich bin auch bereit noch mal Geld für Technik in die Hand zu nehmen, wenn ich nur wüsste was ich genau brauche. Die Lampe habe ich schon tiefer gehängt mehr traue ich mir da nicht zu, sonst spritzt das Wasser rein, wenn ich hantiere. Abdeckscheiben sind auch schon entfernt.

Eine Osmoseanlage ist mir ehrlich gesagt zu aufwendig für ein AQ auf der Arbeit. Was würde mir denn eine CO2 Anlage bringen?

Ich lege mein Becken in eure wissenden Hände und verlasse mich ganz auf eure Tipps! Würde also gerne einen Schlachtplan mit euch entwickeln wie das weitere Vorgehen in den nächsten Wochen und Monaten ist!

Gruß.
Boris
 

Frank2

Active Member
das Becken wirkt so duster, da die Moorkienwurzeln auch nach einem halben Jahr das Wasser immer noch in Tee verwandeln.

Hi

das nimmt nochmal sehr viel Licht weg. Also es schaut echt zappenduster aus. Ich würde hier ein Biotopbecken machen, ohne Bepflanzung submers.
Die Wasserhärte ist den Amazonas soweit egal, insb. Bleherae und auch Parvoflorus wachsen bis dgH 20-30 und ph über 8! Amazonicus mags nichts ganz so hart. Brauchen kaum C02, ne Düngekugel am Poppes und dann wachsen die mit Fischk...e auch. Schöner und schneller natürlich in einem mit CO2 gedüngten und mittel bel. Becken aber mir erscheint es zu schwarz bei Dir nach den Bildern.


Grüße
Frank
 

Ähnliche Themen

Oben