Perlhuhnbärblinge in 54l

angelsfire

Member
Hi

ich hab mich das erste mal an der Perlhuhnbärbling Zucht versucht und hab es etwas übertrieben. Somit schwimmen nun aktuell 48 Babys im Aufzuchtbecken, 22 leben noch in einer Plastikschüssel. Im Elternbecken kommen bei mir keine Babys hoch. Hab zwar schon mal irgendwann Freischwimmer gesehen aber die waren trotz dicht bewachsenem Becken und ordentlicher Fütterung danach nie mehr aufgetaucht.

Nun habe ich also 70 Perlhühner und frage mich wieviel ich denn davon ins 54l Becken setzen kann. Dort leben aktuell nur noch 7 erwachsene Tiere und die Gruppe möchte ich auf jeden Fall aufstocken. Nur was wäre da ne angemessene Zahl? Insgesamt 15-20 Tiere? Ansonsten leben da nur Garnelen im Becken.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Britta,
Ich habe zurzeit 20 Perlhühner und 8 Endler in 54 Litern. Das geht ganz gut. Damit Nachwuchs hoch kommt, ist dichtes Moos wichtig. Sonst sind nur Garnelen und Schnecken drin.

Das Futter war etwas schwierig, denn wenn man nicht ständig Artemia füttern möchte, braucht man gutes Trockenfutter. Bisher konnten mich nur die Bug Bites Mikro überzeugen.

Viele Grüße

Alicia
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, kommt drauf an, wie dicht es bepflanzt ist. Ich hatte mal immer die etwas größeren Larven in ein 25er gegeben, mit viel Anubias und Moos. Das Becken hat einen HMF über die schmale Seite
Gesehen hab ich immer so 50 Stück, die gleich zum fressen kamen und gierig ihr Granulat und Würmchen fraßen. Vor dem Winterurlaub hab ich dann kalte Füße bekommen und wollte nicht, das den Kleinen was passiert, wenn ich nicht zuhause bin.
Fischsitter schaut zwar danach, aber ich will ihn auch nicht überlasten, nicht das er mir irgendwann den Stinkefinger zeigt, wenn er evt. dauernd Notoperationen machen muß. Man weiß ja nie, was mal ist...
Also Moos und Anubias raus und angefangen rauszukeschern...ihr werdet es nicht glauben, aber da waren über 300 Perlhühner drin, die sich über ein Jahr angesammelt hatten:eek:
Alle fett und rund gefressen...Perlhuehner.jpg
Das war am Nächsten Tag, kurz bevor ich sie weggebracht habe...Zum Glück hat ein Laden sich erbarmt und hat alle genommen, natürlich für nen Appel und ein Ei
Das hätte echt in die Hose gehen können.
Was ich damit sagen wollte...Die Filteraktivität wächst mit ihren Aufgaben, und 15 Perlhühner siehst Du in einem gut bepflanzten 54er Becken überhaupt nicht....
Da können ruhig 50 auf Durchreise drin sein. Normal gehen die ja 10 Stückweise..vielleicht mal 15, und es kommen wieder Junge nach...
Mehr kaufen die Leute selten, weil sie ja in Gold aufgewogen werden...Wir Hobbyvermehrer sind mit den regulären 3€ das Stück ja echt noch billig.
Mach Dir da keinen Kop...da geht einiges...Vorrausgesetzt, der Filter kann das und regelmäßig 70% Wasserwechsel, gutes Futter, bei Adulten vorzugsweise ein kleines Granulat auf mehrere Portionen am Tag.
VG Monika
 
Zuletzt bearbeitet:

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Monika hat Recht: im Moment ist die Nachfrage sehr hoch, weil sich sehr viele Menschen ein Aquarium zugelegt haben.
Daher sollte es mit ein wenig Geduld auch funktionieren die alle zu vermitteln.

Viele Grüße

Alicia
 

angelsfire

Member
Danke euch, dann mache ich mir da keine Sorgen :) Das Becken ist (wenns denn mal alles gewachsen ist) schon dicht gepflanzt. Dann setze ich die einfach um wenn sie groß genug sind und schaue gleichzeitig mal ob es in den Kleinanzeigen abnehmer dafür gibt. Da steht einer drin der sie für 2,50 verkauft. Höher gehen kann ich da ja nicht. Finde die Preise im Laden schon immer unverschämt wenn man bedenkt wie leicht die sich meistens nachziehen lassen.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, das Problem ist im Laden nicht das Perlhühner bekommen, sondern das "lagern"
Hab ich auch schon erlebt...30 wunderschöne fettgefressene hingebracht...nach 3 Wochen waren die so abgemagert, das die Bäuche deutlich nach oben gebogen waren...
Erst kauft sie keiner, weil 7€ ein Haufen Geld ist und dann kauft sie erst recht keiner, weil sie halb verhungert und krank aussehen.
Die brauchen ihre Ruhe und Zeit zum Fressen. Das haben sie im Laden nicht..erst hampelt einer dauernd vor dem Becken rum, das sie sich verstecken müssen und bis der weg ist und sie sich raustrauen, ist das Futter im Zentralfilter verschwunden...so ein Käse...schade um die armen Fische...
VG Monika
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben