Pelzige Grünalgen

Sabine68

Active Member
Hallo Andreas,


PS: Deine "Dauerbaustelle" ist echt eine wunderschöne Augenweide... Es hatte allerdings auch was, als man noch ein wenig Lavagestein gesehen hat... Aber jetzt sieht's auch klasse aus.. Man bräuchte glatt 2 solcher Aquarien

DANKE :)
Zwei solcher Aquarien wollte ich aber nicht pflegen - eins dieser Art war schon vom Arbeitsaufwand schon viel :wink:

Ich würde an deiner Stelle noch dringend ein paar schnellwachsende Pflanzen reintun, damit du die Algen in den Griff bekommst.Wenn mal alles gut gewachsen ist kannst du ja umdekorieren.
Hornkraut und Wasserpest leisten da gute Dienste. :wink:
 

eumel6

Member
Hallo,
Leider sind letztere Opfer der pelzigen Grünalgen die sich über die Pflanzen hermachen. Auch meine vordere Aquarienscheibe muss ich alle 4 Tage mit einem Klingenreiniger von den Algen befreien. Meine schöne große Wurzel überwuchern die Algen leider auch, jedoch in einer eher schmierigen Variante
.
Sind die pelzigen Grünalgen schon einmal unter dem Mikroskop begutachtet worden? Das können auch relativ kurzfädrige Compsopogon sein.
Es gibt zwar auch schmierige Grünalgen, aber zu 80% ist schmierig, stechend grün eine Blaualge.

gruß jo
 
A

Anonymous

Guest
hallo jo,
willkommen im flowgrow. ich freue mich schon jetzt auf deine interessanten algenbeiträge.
 

eumel6

Member
Hallo Ingrid,
danke für das Willkommen. Schön, wenn wir hier etwas über Algen plauschen können.
Vielleicht machst du sogar diese Alge aquarienfähig. :)


gruß jo
 

Andreas

New Member
So, vielen Dank für die Tipps.

PS: Die Anubias, waren nur für ein paar Tage mit ihrem Rhizom mit Sand bedeckt um anzuwachsen.

Zu den Algen. Rotalgen, so wie eumel6 sie gepostet hat, kann ich ausschließen. Ja sogar die Rotalgen an den Rhizomen von denen ich dachte es wären Rotalgen entpuppen sich unter dem Mikroskop eher so fein wie Oscillatoria. Jedenfalls sehen meine pelzigen Probleme eher so aus: http://www.marietta.edu/~spilatrs/biol202/microid/images/oedogonium_low.jpg.

Ich habe unter dem Mikroskop verzweifelt nach Verzweigungen gesucht, aber nichts gefunden.


Vielen Dank!

Gruß
Andreas
 

eumel6

Member
Hallo andreas,
schick mir eine kleine Probe zu, dann wissen wir es Dienstag Abend viel näher.
Zwischen Blaualgen und Oedogonium ist schon ein gewisser Unterschied.

gruß jo
 

Andreas

New Member
Hallo!

Zwischen Blaualgen und Oedogonium ist schon ein gewisser Unterschied.
Das Gegenteil habe ich ja auch nie behauptet :).

Also nochmal etwas verständlicher:

Mein größtes Problem sind die kurzen grünen Fussel (siehe Bilder auf Seite 1). Diese sehen unter dem Mikroskop genau so aus: http://www.marietta.edu/~spilatrs/biol202/microid/images/oedogonium_low.jpg.

An den Rhizomen sitzen außerdem Rotalgen. Die unter dem Mikroskop betrachtet aber so aussehen wie auf Bernds Seite:
http://www.aquamax.de/HG06UG04.htm.
Ich wollte Sie zum Test auch mal in Spiritus einlegen, habe aber nur einen Sauvignon Blanc. Dann kam die Idee mit Benzin, die sich aber schnell in Luft auflöste weil ich ja nen Diesel fahr :).


Vielen Dank
Andreas
 

Andreas

New Member
Hallo nochmal..

Ich hatte auch noch vergessen zu erwähnen, dass ich den Filter schon seit ewigkeiten nicht mehr gereinigt habe. Ist das vllt. auch ein Grund?


Danke und Gruß
Andreas
 

Andreas

New Member
Hallo,

ich wollte mich nun nur mal für eure große Hilfe bedanken, die sich wirklich ausgezahlt hat. Algen habe ich keine mehr *freuuu*. In der Zwischenzeit ist auch das Nitrat aus dem Leitungswasser verschwunden, was leider auch dazu führt, dass weder Nitrat noch Phosphat im AQ verfügbar ist. Welchen NP(K?) Dünger könnt ihr mir denn empfehlen - und brauche ich das überhaupt bei 240L mit 60W Beleuchtung (obwohl so ganz ohne ist ja auch doof, oder).


Vielen vielen Dank
Andreas
 

Ähnliche Themen

Oben