Optimale Düngung nach Start...?

Stephan68

Member
Hallo zusammen,

ich habe jetzt seid 3 Tagen ein 180 Liter Becken fertig eingerichtet.
Bleuchtung sind 150 Watt, Filter ist ein eheim prof. 2, C02 läuft mit 1bps,
Bodengrund ist von Glasgarten und im moment sind natürlich nur Pflanzen drin.

Ich habe heute folgende Wasserwerte gemessen:

ph: 6,5
KH: 4°dh
GH: 5,5°dh
Nitrat: 11,9mg /l
Nitrit: 0,10mg/l

Wie sieht jetzt Eurer Meinung nach die optimale Düngung in der Einfahrphase aus ?
Ich habe folgende Dünger von AQUAREBEL hier =>
Flowgrow
Estimative Index
Makro Spezial N

was würdet Ihr nehmen ? Und welcher Dünger fehlt ggf. noch ?
Wie siehte s nach der Einfahrphase aus ? Wie würdet Ihr dann düngen ?

Frreue mich auf Eure Hilfe, bin bei der ganzen Wasserchemie echt etwas unsicher !

Beste Grüße
Stephan
 

Ebs

Active Member
Hallo Stephan,

an deinen mitgeteilten Werten gibt es erst mal nichts zu bemängeln.

Um weiteres sagen zu können, müsstest du mal die Werte deines Wasserversorgers mitteilen.

Gruß Ebs
 

Stephan68

Member
Hallo Ebs,
alles klar, hier einmal die ausgetesten Werte aus unserer Wasserleitung:

ph: 7,1
KH: 7°dh
GH: 8,5°dh
Nitrat: < 6,0 mg /l
Nitrit: 0,06 mg/l

und noch mal zum Vergleich die Wete aus meinem Aquarium am dritten Tag =>
ph: 6,5
KH: 4°dh
GH: 5,5°dh
Nitrat: 11,9 mg /l
Nitrit: 0,10 mg/l

Hoffe damit könnt Ihr mir jetzt ein paar Tips / Hinweise geben.

Beste Grüßen und wünsche Euch noch einen schönen Abend !

Gruß
Stephan
 

Ebs

Active Member
Hallo Stephan,

ich würde erst mal alles so lassen und sehen, was die Pflanzen sagen (sich entwickeln).

Evtl. würde ich anfangs die Hälfte der empfohlenen Dosis eines flüssigen Volldüngers geben, da im Leitungswasser oftmals die Spurenelemente fehlen.

Hängt auch alles von deiner Pflanzenmenge und deren Arten ab (schnell oder langsam wachsend).

Gruß Ebs
 

Stephan68

Member
Hallo Ebs,

okay, dann werde ich mal mit 50 % anfangen. Seit heute morgen habe ich etwas Kahmhaut auf der Wasseroberfläche. Ich hoffe, da muss ich mir keine Sorgen zu machen ?

Viele Grüße
Stephan
 

Ebs

Active Member
Hallo Stephan,

Stephan68":27amn3f0 schrieb:
Seit heute morgen habe ich etwas Kahmhaut auf der Wasseroberfläche. Ich hoffe, da muss ich mir keine Sorgen zu machen ?

verliert sich meist, wenn der Filter sich den Erfordernissen (organische Belastung) durch entsprechende Bakterienentwicklung angepasst hat.

Falls es dicht stört, kurz ein Blatt Küchenkrepp aufs Wasser legen und sofort wieder runternehmen. Dann bleibt die ganze Haut am Papier hängen.

Gruß Ebs
 

Vanessa

Member
Hi,

-gleich vorweg-

es wird generell zu viel gedüngt!

Gerade in der sogenannten Einlaufzeit würde ich da rein gar nichts rein kippen. Wenn du Pflanzen hast welche ihre Nährstoffe über die Wurzeln aufnehmen könntest du Düngekugeln (z.B. JB* ca 3,00euro) in den Kies oder Sand stecken. Natürlich in unmittelbarer Nähe der Pflanze.

Flüssigdünger würde ich ganz weg lassen, so lange keine Mangelerscheinungen auftreten würde ich das Geld sparen und mir etwas anderes schönes dafür kaufen. Es gibt so viele wirklich voll und gut bewachsene Becken, welche ganz ohne Düngung auskommen. Oftmals wird einfach überdüngt.

Folge der vielen Düngung kann z.B. das Algenwachstum förden, da ein zuviele Nährstoffe im Wasser sind. Jede Pflanze ist mal gesättigt.

Was die Kahmhaut angeht, mach die nicht verrückt, wenn das Becken erstmal läuft verschwindet diese für Gewöhnlich ganz von allein und ist somit unbedenklich. Sollte die Kahmhaut allerdings dick werden läuft irgend etwas schief und dann wird es problematisch, aber soweit kommt es nicht :thumbs:

Ich weiß dafür werden mich jetzt warscheinlich viele Verurteilen, aber was die sogenannten "Einlaufphase" angeht wird eh übertrieben, aber das ist ein anderes Thema...

Also Lg Vanessa
 

Ähnliche Themen

Oben