ONF The Flat One 2019 Tagesverlauf Steuerung

Jacana

New Member
Hallo Zusammen,

Seit kurzem ist das "ältere 2019er Modell" der The Flat One über meinem 2 Monate laufenden 60p im Einsatz.
Da ich mit den eingeschränkten Funktionen der App sehr unzufrieden bin, wollte ich mal
hören, ob von Euch jemand Erfahrung mit einer Alternativen Steuerung der Tagesverlaufs
für die TFO hat?
Ich vermute mal das der TC 420/421 nicht mit den 42 Volt zurechtkommen!?

Beste Grüße
Volker
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Jacana":g7gz89e6 schrieb:
Ich vermute mal das der TC 420/421 nicht mit den 42 Volt zurechtkommen!?
Tut er leider nicht. Das halten die Schalttransistoren nicht aus.


Viele Grüße
Robert
 

Jacana

New Member
Hallo Robert,
Danke für die Info,

Wäre es evtl. möglich den Tc421 mit einem 12V Netzteil zu betreiben, und die 42V
über ein Relais zu schalten?
 
Hallo Volker,

die Relais müssten mit der PWM 300 mal in der Sekunde schalten...

Einfachste Lösung ist m.E. den TC mit 12V zu speisen und die Schalttransistoren baugleich mit einem Typ zu ersetzen, der die Spannung kann. Wenn du das angehen willst, kann ich ein paar Typen empfehlen.

Grüße
Uwe
 

Jacana

New Member
Danke für das Angebot,
ist es damit getan die Transistoren auszutauschen?
Oder kommt der TC dann an anderer Stelle an sein Grenzen?
hast du, oder evtl. jemand anderes den Umbau
schon mal durch geführt?

VG
 
Hallo Volker,

man muss bei der Inbetriebnahme die Wärmeentwicklung im Auge behalten, notfalls den Transistoren noch etwas Kühlfläche verschaffen. Dazu würde es helfen, die genaue Last zu kennen, wie viele Kanäle, wie viel Leistung. Ich hatte für so einen Umbau noch keine Veranlassung.

Grüße
Uwe
 

Jacana

New Member
Da mir aufgefallen ist, das die Lampe nach dem ausschalten, per App
munter vor sich hin Glimmt, liegt das Thema erstmal auf Eis.

Welche Transistoren wären denn für die 42Volt der Lampe geeignet?
 
Hallo Volker,

Gehäuse DPAK (TO252), n-FET, VDS 70 bis 100V, ID > 10A, logic level (VGS.th max bis 3V), RDS.on < 40mOhm
Gate charge ist nicht so wichtig, ist ja nur langsame PWM.
z.B. AOD66923, AOD66920, IPD30N10S3L, MCU40N10, MCU18N10 u.v.a.

Grüße
Uwe
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Mandocello":35cqyw61 schrieb:
Gehäuse DPAK (TO252), n-FET, VDS 70 bis 100V, ID > 10A, logic level (VGS.th max bis 3V), RDS.on < 40mOhm
Der originale FET besitzt lediglich 10 mOhm RDS.on. Einen FET mit 40 mOhm würde ich im TC420/421 mit nicht mehr als 3,5 A belasten, ohne thermische Probleme befürchten zu müssen.


Viele Grüße
Robert
 
Hallo miteinander,

auf die thermische Frage hatte ich oben schon hingewiesen, leider ohne Antwort. Wie ich mittlerweile weiß, hat die fragliche Leuchte in ihrer längsten Variante eine Leistungsaufnahme von 90W, an einen Kanal gehängt, kommen wir bei 42V auf reichlich 2.1A. 183mW für den FET bei 100% PWM. Alles gut.

Grüße Uwe
 

Jacana

New Member
Danke Euch noch mal für euer Unterstützung und Fachwissen.

Da die Lampe bei mir nicht Störungsfrei funktionierte bin ich auf ein anderes Modell umgeschwenkt, das den Umbau nicht mehr nötig macht.

Beste Grüße
Volker
 

Ähnliche Themen

Oben