Nutzung Regenwasser

PaddyOes

Member
Hallo Leute,

da ich momentan dabei bin mir ein 2. Becken einzurichten, wollte ich mal eure Erfahrung in der Benutzung mit gesammelten Regenwasser hören.

Folgende Daten zum Standort meines Hauses:

- Ländlich, keine Industrie, keine großen Straßen in der Nähe, kein Flughafen
- Dacheindeckung mit Frankfurter Pfanne (Betonziegel) und Entwässerung über verzinkte Bleche / Rohre
- Sammlung des Regenwassers in einer unterirdischen Betonzisterne (bereits 8 Jahre in Betrieb), 4 cbm mit Bodenschlamm, Grobfilter für Laub, Schmutz, etc. Wasser ist immer komplett dunkel und gleichbleibend kühl. Entnahme über eine Zisternen-Boosterpumpe (Edelstahl) und Gardena-Schlauchset.

Habe heute mal die Werte mit dem Testkoffer ermittelt und folgende Parameter gemessen:

Temperatur 6C
GH 2,5
KH 1
pH 6,8
NO2 <0,05
NO3 1
PO4 <0,02
Fe 0
Cu 0
NH4 0

Mehr konnte ich nicht ermitteln, da der Testkoffer nicht mehr hergibt ;-)

Das Wasser müsste ich aufhärten, mineralisieren und entsprechend einstellen, damit das passt. GH5 und KH3 wären das Ziel.

Meine Fragen sind nun:

1. Welche Erfahrungen habt ihr mit Regenwasser gemacht?

2. Wie stark muss ich aufhärten wenn ich parallel ADA Amazonia benutze, da mir das die KH ja wieder runterzieht?

3. Sind die Schwankungen der Regenwasserqualität bei 4cbm Zisterneninhalt zu vernachlässigen?

Ich freue mich über eure Rückmeldungen



Liebe Grüße
Patrick
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, das einzige was evt. nicht so gut ist, ist das Zink.
Aber das würd ich mal mit Wasserflöhen testen.
Entweder 1:1 mit Leitungswasser mischen oder aufhärten...
Regenwasser pur, kann denen evt. sonst nicht so gefallen.

Zum Soil passt natürlich dann Bienensalz von Glasgarten, oder andere Produkte wunderbar.
Dann kannst Du, nach einlaufen auch gleich die passenden Garnelen einsetzen.
Ich verwende seit Jahren Regenwasser mit Bienensalz für meine Garnelen und finde es prima.
Auch die Pflanzen wachsen sehr schön aber langsam, den Umständen entsprechend unter Schwachlicht und kühl, ohne Co2 Anlage.

Mach nur, wenn die Wasserflöhe das Zink ok finden.
Chiao Moni
 

Pan

Member
Hallo ihr beiden,

ich habe große Mengen Regenwasser mit ähnlichen Werten, nur das der Ph bei ca. 6,0 liegt.

Mein Problem ist, dass ich es gerne nutzen würde, aber es gerade jetzt wenn es warm wird dunkel/ grün wird.
So möchte ich es nicht ins Becken geben.

Nun zur Frage, wie kann ich das Wasser aufbereiten? Filtern etc.?

Im Winter habe ich es bereits mit großem Erfolg genutzt, doch jetzt ist der Spuk fast vorbei aufgrund der "Verschmutzung".
 

Plantamaniac

Active Member
Hallo, wieso wird das Wasser grün?
Ist es bei mir nie...
Hast Du keinen Deckel drauf?
Ich hab heute auch die Zuläufe zugestopft, damit es im Fallrohr runterläuft und nicht in die Fässer.
Was im Mom vom Dach kommt, will ich nicht in meinem sauberen Regenwasser haben.
Erst wenn es ein paar Stunden am Stück geregnet hab, zieh ich die Stöpsel wieder.
Das Wasser hat im Mom einen Leitwert von 20µS, nach so einem Regen kann das schonmal bei 60 liegen und dann mockt das munter vor sich hin, bis Pollen, Staub und sonstiges wieder verwurstet sind. Die sind sehr Nährstoffreich und versauen das Wasser kräftig.

Übrigens hat Norma diese Woche schöne große Wasserfässer. 350 Liter, ist schon was..
https://www.discounto.de/Angebot/Powertec-Garden-Regentonne-360-Liter-anthrazit-1999065/
Das wurde bei mir die letzten 2 Jahre fast nie leer...mit dem passenden Regendieb kommt auch kaum Schmutz ins Fass und nahezu alles Wasser wird aufgefangen. Das ist keine Selbstverständlichkeit.
http://www.braas.de/produkte/katalog/d/dachsystemteile-dachrinnensysteme-dachrinnen-zubehoer-filterautomat.html
Derhier hat einen sehr hohen Wirkungsgrad und ein sehr feines Spaltsieb.
Chiao Moni
 

PaddyOes

Member
Hallo Moni,

vielen Dank für deine Einschätzung und Erfahrung. Ich denke ich werde das mal testen und im kleinen Becken ausprobieren - Versuch macht kluch :)

Verschneiden mit LW ist eine gute Idee, das spart mir dann sogar das Salz und die Temperierung, da ich Zisterne und LW mischen kann und auf die richtige Temperatur bringe.

Sollte das gut funktionieren, werde ich das bei meinem großen Becken auch probieren.


Liebe Grüße
Patrick
 

moskal

Well-Known Member
Hallo,

ein Aktivkohle Blockfilter mit einem groben Vorfilter macht das Wasser erstklassig sauber.

Gruß, helmut
 

Ähnliche Themen

Oben