Nachgestaltung eines Wabi Kusa - Hilfe benötigt

Fez

Member
Hallo!

In letzter Zeit bin ich immer häufiger auf Bilder von wunderschön gestalteten Wabi Kusas gestoßen.

Vor allem diese hier haben es mir angetan: http://www.flickriver.com/photos/viktorlantos/sets/72157629569376731/

Da ich aber bisher überhaupt nicht in der Thematik stecke - alles was bei mir bisher emers wuchs fiel auf mangelndes Gärtnern von schnellwüchsigen Pflanzen im AQ zurück - muss ich doch um Hilfestellung bitten.

Zunächst brauche ich erst einmal Hilfe bei der Identifizierung der Pflanzen von der Schale der obersten beiden Fotos der oben genannten Seite (weiter unten ist es auch noch mal von anderen Winkeln aus fotografiert). Emers sehen viele Pflanzen ja doch ganz anders aus...

Dann hatte ich vor, auch die kostengünstigere Variante mit Schale und Leuchte einer bekannten schwedischen Möbelkette vorzuziehen, als die teuren ADA Produkte zu nehmen. Würde das gehen, oder bringt ggf. zu wenig Licht?

Dann der Bodengrund: ich habe noch Unmengen an einfachen schwarzen Quarzkies da - oder muss es eine spezielle Soil sein?

Dann war mein Plan bloß, die Pflanzen möglichst als in-vitro Produkte zu kaufen, die Schale zu bepflanzen und dann ggf. in den ersten Tagen unter Frischhaltefolie zu belassen. Kann es so funktionieren?
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, im Frühjahr damit anzufangen ist bedeutend einfacher.
Da erledigen sich durch Wärme, Luft und Licht die meisten Probleme von selbst.
Wenn Deine Pflanzen bisweilen aus den Aquarien wachsen, dann nimm doch erstmal diese um Erfahrungen zu sammeln. Man kann auch einfach neutralen Kies nehmen, muß dann allerdings die Nährstoffe über die Düngung bereitstellen.
Wünsche Dir viel Glück :thumbs:

Ich kann sehen:
irgendeine rote Ludwigie
Myriophyllum
Glossostigma elatinoides
Hydrocotyle verticillata/Hutpilzpflanze
eine Hygrophila (Araguaia)
Hygrophila Pinatifida
Staurogyne
Chiao Moni
 

RobertS

Member
Hallo Franziska,

hab mir gerade deinen Link angesehen und das ist schon so ziemlich das beste, was ich zum Thema bis jetzt gesehen habe.

Ich hab mich auch mit Wabi Kusas probiert, allerdings auf eher bescheidenem Niveau. Ich hab mir passende Schalen in einem Ramschladen gekauft (Nanu Nana) und habe eine mit normaler Blumenerde und eine mit übrig gebliebenen Ada Soil im Einsatz. Normale Blumenerde geht erstaunlich gut und nach einem Jahr ist mein einziges Problem, dass ich inzwischen regelmäßig düngen muss, weil der Boden ausgelaugt ist. Ich habe den Eindruck, dass es mit dem Ada Amazonia besonders am Anfang noch ein Stück besser läuft. Ich habe aber verschiedene Pflanzen im Einsatz und habe keinen direkten Vergleich, ob das Soil dauerhaft wirklich besser ist. Ich hätte es auch nicht verwendet, wenn ich nicht noch einen Rest im Keller gehabt hätte.

Kies habe ich auch schon überlegt, aber das würde ich nur mit sehr genügsamen Pflanzen machen und in Anbetracht des geringen "Beckenvolumens" ist mir auch etwas unwohl bei dem Gedanken, nur über Wasser zu düngen. Ich würde dann die AR Dünger verdünnen und hätte noch mehr Flaschen rumzustehen.
Ich plane momentan ein ganzes Becken mit emers wachsender Anubias barteri. Wird zwar kein Wabi Kusa aber die Rahmenbedingungen sind sehr ähnlich. Ich werde mal ausprobieren, ob eine Mischung aus Soil und Kies gute Ergebnisse erzielt.

Was die Beleuchtung angeht kann man mit normalen Schreibtischlampen arbeiten. Ich stelle meine lieber aufs Fensterbrett, wo die Sonne bessere Ergebnisse hervorbringt. An der Stelle sehen sie auch sehr dekorativ aus.

Was die Auswahl an Pfanzen angeht bin ich einer Meinung mit Moni. Man kommt mit den 08/15 Pflanzen eines normalen Aquariums schon ziemlich weit.
Gruß
-Robert

PS: In Vitro ist overkill. Ich würde eher die Pflanzen kaufen, die bereits emers gezogen wurden, damit man sich die Umstellung etwas sparen kann.
 

Fez

Member
Danke für eure Antworten!

macht das wirklich so ein Unterschied mit den Jahreszeiten? Oder nur, wenn man versucht bei Tageslicht zu ziehen?

Hm, Glosso und Staurogyne habe ich wohl im Becken, aber bis dort emerse Triebe entstehen, muss ich wohl sehr sehr lange das Gärtnern sein lassen. :)

Ich werde mir wohl auch mal ein Beutelchen von der ADA Soil kaufen.

Gibt es spezielle Bezugsquellen für emerse Triebe?
 

RobertS

Member
Hallo nochmal,

Fez":srnwhoua schrieb:
Hm, Glosso und Staurogyne habe ich wohl im Becken, aber bis dort emerse Triebe entstehen, muss ich wohl sehr sehr lange das Gärtnern sein lassen. :)

Du denkst zu kompliziert :wink: Nimm einfach etwas Glosso vom Gärtnern und setze es mit Erde in eine Schale, die du gerade so weit mit Wasser füllst, dass die obersten Blätter rausschauen. Bei viel Licht wuchert dir das ganz schnell über den Rand - und zwar unabhängig von den Jahreszeiten :wink:
Gruß
-Robert
 

Fez

Member
Hm... schnell mal ausprobiert. Die Schale ist übrigens eines von diesen Creme Brûlee Schälchen aus dem Kühlregal. Es kommt auf dem Bild nicht wirklich rüber, aber das Ding ist winzig. Mal schauen, ob irgendetwas ansetzt. Etwas glosso, etwas parvula, etwas pogostemon erectus, eine kleine wendtii und natürlich tripartia.



Und hier soll das Projekt dann hin mit Zeitschaltuhr. Habe vorhin auch etwas ADA Soil gekauft. Oben im Schälchen habe ich notdürftig noch Quarzkies drin - aber einen Tropfen Dünger habe ich dazu getan.

 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, stopf die Crypto mal unter Wasser..das macht die so nicht mit.
Wenn sie selber ein Blatt aus dem Wasser schiebt, ist es gut. Aber submerse Blätter sofort an die Luft wird warscheinlich schief gehen.
Chiao Moni
 

Stevie

Member
Hey Franziska,

dein Beitrag hier hat mich motiviert jetzt spontan auch mal ein Wabi Kusa aufzustellen.

Als Bodengrund hab ich etwas HELP Soil und Blumenerde genommen... mal schaun was dadraus wird :)

lg
Steffen
 

Fez

Member
Hi!

ich scheine hier ja eine richtige Welle loszutreten. Einer wollte schon per PN wissen, in welchen Supermärkten man zurzeit die Crème Brulee in Glasschälchen bekommt, und Moni sagte auch, dass sie neue Inspirationen gefunden hat^^

Ich glaube, ich mache heute meine hohe neue Schale mit einer Schicht Blähton und der ADA Soil darüber fertig und versuche die rotala und die staugyrone unter frischhaltefolie anzuziehen. Die hatten ins kleine Schälchen nämlich nicht mehr gepasst.
 

Fez

Member
Hallo!

Oh ja, ich wollte schon ewig mal Bilder hochladen! Also aus dem Mikro-Wabi-Kusa wurde nichts, aber die IKEA-Schalen gedeihen prächtig.

Leider ohne Glosso, das kam nicht so richtig durch, aber Ludwigie, Hygrophia und Hutpilzpflanze wachsen prima.
Das Tausendblatt war auch ganz schnell vertrocknet.

Im zweiten Gefäß habe ich super pflegeleichte Hydrocotyle tripartia, die sofort anwuchs.

Ich will zum Sommer hin auch noch mein Glück mit einen weiteren Gefäßohne extra Licht probieren. Dieses mal wohl mit Tripartia , Hutpilz und ggf. Rotala. Vielleicht probiere ich auch mal Staugyrone aus.

 
:thumbs: Schön, die rechte sieht ja mal echt klasse aus...

Hoffe das dir dein neues Projekt auch so gut gelingt?!

Lg Sascha
 

Fez

Member
Moin!

Ich habe mir gestern die Wabi Kusa auf der Heimtiermesse Hannover angesehen und muss sagen, dass mir meine eigenen besser gefallen. :lol:
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Karin Aquarium-Nachgestaltung Aquarienvorstellungen 5
M Werdegang eines 160cm Beckens Aquarienvorstellungen 9
M Besatz eines 240l Aquariums Fische 4
P Start eines neuen Beckens. Technik 26
S Erfahrungen beim Bau eines Acrylglas-Aquarium (Plexiglas) Bastelanleitungen 18
F Grundlagen eines Paludariums Paludarien 22
D Erste Verwendung eines Sediment + Carbonblocks 0,3 mcr zum Wasserwechsel. Dannach ca 95% aller Garnelen innerhalb weniger Stunden tot Garnelen 4
M Neustart eines Aquariums Pflanzen Allgemein 2
M Anfänger eines Aquariums hat Algenprobleme Algen 5
Davidst Hilfe bei Identifikation eines Problems Erste Hilfe 1
T Planung eines holländischen Pflanzenaquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 15
T Links/Literatur zum Aufbau eines Pflanzenaquariums Aquascaping - "Aquariengestaltung" 6
T Phosphat verschwindet innerhalb eines Tages !? Nährstoffe 3
D Fragen eines Neulings zum ersten Scape Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
G Geplantes Becken eines Neueinsteigers Aquascaping - "Aquariengestaltung" 3
R Umgestaltung eines 60 Liter Aquariums Fische 0
nik OT aus: Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap Kein Thema - wenig Regeln 21
E Einrichtung eines 300x80x80cm Beckens Aquascaping - "Aquariengestaltung" 4
A Artenbestimmung eines Fischs Fische 15
bocap Betriebsweise eines Pflanzenaquariums à la bocap Pflanzen Allgemein 204

Ähnliche Themen

Oben