Microsorum pteropus 'Windeløv' schwarz geworden

Wirbelmann

Member
Hallo,
leider ist nun die im Titel genannte Pflanze entweder durch die Reduzierung des CO2 oder vielleicht durch Lichtreduzierung schwarz geworden.
Die Pflanze wächst an einer großen Wurzel und das Auszupfen der schwazen Blätter ist sehr mühsam und ich fürchte es wird keine andere Möglichkeit geben.
Was meint ihr dazu, hatte jemand schon ein ähnliches Problem?

Gruß Hans
 

Hardy

Active Member
Hai Hans
In meine Becken treten manchmal stellenweise mehr schwarze Blätter auf, als in anderen Bereichen bei der gleichen Pflanze. Ist praktisch immer von der Bildung sehr vieler Adventivpflanzen an diesen Blättern begleitet. Auszupfen ist wegen der harten, festen Stiele anfangs sehr schwierig. Nach ein paar Wochen fallen die Blätter mitsamt den gewucherten Ablegern von selbst ab.
 

Wirbelmann

Member
Hallo Hardy,

Nach ein paar Wochen fallen die Blätter mitsamt den gewucherten Ablegern von selbst ab

na dann werde ich erst mal abwarten, Co2 habe ich nun wieder etwas erhöht, denn die Sternrotala ist auch schon wesentlich besser gewachsen.

Gruß Hans
 

VolkerN

Member
Hallo,

bei meinem Microsorum pteropus tritt dieses Problem immer bei Nitrat- oder Phosphatmangel auf. Mit der Zeit werden die Blätter dann gelblich und fallen von alleine ab.
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Hans,
bei meinem Microsorium pteropus werden ältere Blätter schwarz, oft Blätter mit Adventivpflanzen.
Unter guten Bedingungen wächst mein Microsorium pteropus sehr gut und die Adventivpflanzen sind schon so groß das Sie die alten schwarzen vergreisten Blätter verdecken. Man schneidet sie dann ja früh genug und es fällt nicht so auf, weil man immer einen frischen Bestand hat. :D
Bei schlechten Bedingungen und langsamen Wuchs bleiben die Adventivpflanzen klein und mickrig und die alten Blätter mit der Neigung zu schwarzen Flecken fallen dann natürlich sofort auf.
Die Neigung zu schwarzen Flecken in den Blättern ist im Alter normal.
Lichtansprüche sind gering.
Bei einer KH 1,5 bis 2,0 wuchs sie am besten, Nährstoffe sollten gegeben sein.

Bei der Microsorium pteropus 'Windeløv' wird das wohl auch so ähnlich sein.
Die Lichtansprüche sind aber etwas höher.
 

Wirbelmann

Member
Hallo Volker, hallo Kurt

Bei einer KH 1,5 bis 2,0 wuchs sie am besten

ja richtig, als das Wasser noch etwas weicher war hat die Pflanze mal richtig Gas gegeben, damals war sie auch noch schön grün.

PO4 hat sich konstant auf 0,7mg/l eingependelt, NO3 ist mit 5mg auch immer vorhanden.

Da aber die Pflanze ziemlich nahe an der 54 W Röhre wächst, wäre es denn möglich das sie zuviel Licht abbekommt?

Ich kanns einfach nicht glauben das diese häßlichen schwarzen Blätter normal sein sollen, da sie doch früher so problemlos gewachsen ist.

Beim Auftauchen dieses Problems habe ich eigentlich an beginnendes Algenwachstum gedacht.

Gruß Hans
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Hans,

Wirbelmann":4kewv3mu schrieb:
Ich kanns einfach nicht glauben das diese häßlichen schwarzen Blätter normal sein sollen, da sie doch früher so problemlos gewachsen ist.
Beim Auftauchen dieses Problems habe ich eigentlich an beginnendes Algenwachstum gedacht.
beim Licht würde ich die Stelle mal mit Pergamentpapier abschatten, wenn du keine Abdeckscheiben zum auflegen hast müsstest du dir was basteln,
interessieren würde mich das Ergebnis.Ausprobieren mit weniger Licht würde ich auf alle Fälle.

mache doch mal ein Foto, Algenwachstum oder Bakterienbelag wäre ja auch möglich.
Bei mir habe ich einen schwarzbraunen Belag auf den unteren Blättern der HZ der aber langsam verschwindet.
Bin mir nicht sicher, ob das Kieselalgen oder Bakterien sind.
 

Wirbelmann

Member
Hallo Kurt,

Licht könnte ich dimmen, dabei fällt mir aber ein das die Lichtstärke immer so gewesen ist.

Hier aber mal ein aktuelles Foto:


Gruß Hans
 

Hardy

Active Member
Hallo Hans
Wirbelmann":267lldwy schrieb:
... dabei fällt mir aber ein das die Lichtstärke immer so gewesen ist...
Viel Licht bedingt hohen Nährstoffbedarf. Wenn das Licht gleich war, aber die (an der Stelle (Strömung)) vorhandene Nährstoffkozentration höher, wäre das schon eine Erklärung. Vielleicht war die Pflanze auch einfach nur jünger.
Was die Ernährung betrifft, wären auch die feinen braunen Nährwurzeln in Betracht zu ziehen. Haben die Substrat gefunden oder flottieren sie? Und hat sich daran (oder an den betreffenden Stellen) was geändert?

ps.: ... wobei, wie Kurt schon schrieb, mir das mehr nach Belägen aussieht.
Alte Blätter wirken eher wie (von der Spitze her) verkohlt.
 

Wirbelmann

Member
Hallo Hardy,

Was die Ernährung betrifft, wären auch die feinen braunen Nährwurzeln in Betracht zu ziehen. Haben die Substrat gefunden oder flottieren sie?

bin mir sicher ob ich dich jetzt richtig verstehe, wenn du die schwarzen Fäden im Bild meinst so kann ich gar nicht so genau sagen ob es die früher auch schon gegeben hat, ich glaube aber nicht.

wobei, wie Kurt schon schrieb, mir das mehr nach Belägen aussieht

wenn es sich um Beläge handelt müßten die sich dann ev. abstreifen lassen?, sie tun es jedenfalls nicht.

Habe mir den ganzen Thread noch einmal durchgelesen und glaube nun das ich langsam wirklich alt werde.

Gestern war ich noch der Meinung das die Ursache an zuwenig Licht liegen könnte und heute fällt mir ein das es zuviel sein könnte, ich bin einigermaßen entsetzt.

Gruß Hans
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Hans,

Wirbelmann":2yz3ftzc schrieb:
wenn es sich um Beläge handelt müßten die sich dann ev. abstreifen lassen?, sie tun es jedenfalls nicht.
Ja, der Belag müsste sich abstreifen lassen.

Versuche es am besten erst mit der niedrigen KH.
Stelle mein Becken zurzeit auch über die Nitrifizierung auf eine niedrigere Karbonathärte ein, bin zurzeit auf KH 2,0.
Nitrat ist zwischen 5 bis 10 mg/l am günstigsten.
Man kann sehen, wie sich mein Microsorium pteropus erholt und auch die anderen Pflanzen.
Den PH-Wert am Controller habe ich nicht niedriger gestellt und trotz des niedrigen CO2 Gehaltes läuft es besser.
Es ist was dran an den Blockaden bestimmter Nährstoffe bei niedrigen PH.Versuche jetzt ab und zu mal auf den Neutralpunkt zu kommen. Aber wie gesagt, das muss man länger beobachten.

Beim Licht ist es so, wie Hardy sagt, man kann damit das ganze Aquarium auf den Kopf stellen.
Um bei bestimmten Pflanzen den Lichtbedarf zu testen, ist es besser nur den Bereich abzuschatten.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Hans,

insgesamt kommt mir der Farn schon sehr hellgrün bei dunkleren Mittelrippen vor. So sieht der doch normalerweise nicht aus. Oben, im Hintergrund sieht man jüngere Blätter mit dunkleren Spitzen, auch ein Nährstoffmangelsymptom. Am Licht liegt es nicht, im Paludarium hatte ich den windelov teilweise in der Vollsonne. Kann aber auch nicht konkreter werden, weil meine so etwas nicht gezeigt hatten. CO2 hatte meiner bei KH < 0,5 um die 10mg/l. Ich kann mir nicht denken, dass sich das Problem nur auf den beschränkt, gibt es sonst irgendwie Auffälligkeiten?

Gruß, Nik
 

Wirbelmann

Member
Hallo Kurt,

Stelle mein Becken zurzeit auch über die Nitrifizierung auf eine niedrigere Karbonathärte ein, bin zurzeit auf KH 2,0.

werde nun die tägliche Leitungswasserzufuhr erst mal stoppen und nur noch Osmosewasser zuführen bis ein KH von 2° erreicht ist, sozusagen als Sofortmaßnahme.

@Nick

insgesamt kommt mir der Farn schon sehr hellgrün bei dunkleren Mittelrippen vor. So sieht der doch normalerweise nicht aus. Oben, im Hintergrund sieht man jüngere Blätter mit dunkleren Spitzen, auch ein Nährstoffmangelsymptom

an welchen Mangel würdest du demnach denken. Lt. meinen Messungen sollten alle Mikros und Makros in ausreichender Menge vorhanden sein und trotzdem stimmt was nicht, denn meine Eusteralis stellata ist am Eingehen und dennoch ist ein Ausperlen der meisten Pflanzen immer noch gegeben.

Gruß Hans
 

Wirbelmann

Member
Nachtrag:

erste Maßnahme gesetzt, einfach und unproblematisch über den PC.


Möchte nur zeigen wie einfach sich das mit einem Aquariumcomputer und automatischem Wasserwechsel durchführen läßt, vielleicht kann ich damit jemanden lange Zähne machen :D

Gruß Hans
 

kurt

Well-Known Member
Hallo Hans,

Wirbelmann":12db2h0e schrieb:
werde nun die tägliche Leitungswasserzufuhr erst mal stoppen und nur noch Osmosewasser zuführen bis ein KH von 2° erreicht ist, sozusagen als Sofortmaßnahme.
Leitungswasser, da hast du was angesprochen. Habe immer Probleme damit, ist das ein Sonderfall? Arbeite nur noch mit VEA.

Bei mir im 10l Testbecken lief auch alles normal und hatte auch klares Wasser, dann habe ich mal 250ml Leitungswasser (KH 5) zur Stabilisierung des PH eingegeben (fahre da nur 0,5 KH).Zwei Tage lang hatte ich eingetrübtes Wasser!
Jetzt ist es wieder klar, Wiso? *Grübel*

Aquariencomputer :shock: ,das ist ja ein tolles Ding.Du hast dich dazu doch noch gar nicht geäußert oder habe ich was verschlafen.
Was hast du denn da zusammengebaut?

Nachtrag,das ist was für Georg.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Rue Microsorum pteropus 'Windeløv'/ 'Trident' und Kongofarn/Bucephalandra Biete Wasserpflanzen 4
G Microsorum pteropus 'Windeløv' Moose & Farne 4
L Microsorum pteropus 'Windeløv' braune Stellen Pflanzen Allgemein 2
C Microsorum pteropus 'Windeløv' Pflanzen Allgemein 1
Zamiera Microsorum pteropus 'Orange Narrow' Orange-Javafarn Biete Wasserpflanzen 6
Skippy Suche Microsorum pteropus trident [Schweiz] Suche Wasserpflanzen 0
9 Microsorum pteropus Wachstumszone? Pflanzen Allgemein 7
stephan* Wo ist der Unterschied ? Microsorum pteropus Artenbestimmung 4
ewubuntbarsch Frage & Hilfe zu Microsorum pteropus Narrow Leaf Erste Hilfe 8
ewubuntbarsch Frage & Hilfe zu Microsorum pteropus Narrow Leaf Moose & Farne 12
E Microsorum pteropus windelov - Rhizom stirbt ab Pflanzen Allgemein 8
F microsorum pteropus zersetzt sich...und scheint infektiös Erste Hilfe 3
S Microsorum pteropus "trident" richtig schneiden Pflanzen Allgemein 7
sprotte Das soll Microsorum pteropus sein?? Artenbestimmung 8
R Microsorum pteropus: Rhizombildung aus Altblättern Pflanzen Allgemein 2
W Microsorum pteropus 'Tropica' ?? Neue und besondere Wasserpflanzen 4
W Microsorum pteropus "Windelov" wird braun Pflanzen Allgemein 3
A Microsorum pteropus "Short Narrow Leaf" Pflanzen Allgemein 3
K Microsorum pteropus 'Narrow' oder 'Needle Leaf' Artenbestimmung 16
J Wie wenig Kalium verträgt Microsorum Pteropus? Nährstoffe 0

Ähnliche Themen

Oben