Mein Traum mit 375 Liter

spezzeguti

Member
Frank2":29cvlvkf schrieb:
V30 is the best!. Ich habe alles durch in 25 Jahren, mir kommt nichts anderes mehr in meine Becken.
Aber er ist vorsichtig anzuwenden!

Grüße
Frank

Hallo,

das kann ich bestätigen Frank :bier:
Man bekommt schnell Fusselalgen (diese kurzen grünen Fäden an den Pflanzen) wenn man es mit ihm übertreibt :roll:
 

DJNoob

Active Member
spezzeguti":cgohw4qy schrieb:
Hallo,

das kann ich bestätigen Frank :bier:
Man bekommt schnell Fusselalgen (diese kurzen grünen Fäden an den Pflanzen) wenn man es mit ihm übertreibt :roll:

Hi, ich bin mir nicht sicher, aber in dem Nano habe ich diese Alge seit dem ich dort auch minimal mit V30 dünge. Bin aber nicht ganz sicher, ob es Bart oder Fusselalge ist. Zumindest ist es grau.
 
Ich werfe hier mal meine Erfahrung mit den Dennerle Düngern rein.
Ich nutze eigentlich nur den Flowgrow und seit einiger Zeit etwas reines Fetrilon, zum Urlaub habe ich jedoch die hälfte der empfohlenen Menge einer uralt Flasche Dennerele scapers green dosiert, Bartalgen in rauhen Mengen begrüßten mich beim nach hause kommen. Also sind für mich die Konzentrationen wirklich sehr hoch bei den Dennerle, und beim nächsten Urlaub wird halt kein FE mehr gedüngt, müssen alle mit klar kommen.
Laut Roberts Tabellen ist aber für mich aber auch nicht direkt zu sehen warum die Dennerle so anders sind.
 
Hi Robert,

Wuestenrose":dz0q9smp schrieb:
Vielleicht mögt ihr beide ja dann noch die hier schon gestellte Frage beantworten, ja?

Ich denke, ich habe die Frage hier schon beantwortet. Die Mengenzusammensetzung der Chelatoren ist beim V30 evtl. anders (das geht ja nicht aus der Inhaltsdeklaration hervor).
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

eheimliger":10yvgdj9 schrieb:
Laut Roberts Tabellen ist aber für mich aber auch nicht direkt zu sehen warum die Dennerle so anders sind.
Du erlebst gerade die Entstehung eines weiteren aquaristischen Mythos :D . Muß meine Seite mal wieder updaten, denke ich.

Der V30 ist bei manchen Spurenelementen konzentrierter als andere Dünger, das ist aber auch schon alles.



Grüße
Robert
 

Anhänge

  • Spuren_Aqua_prozent.png
    Spuren_Aqua_prozent.png
    210,8 KB · Aufrufe: 378

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, der V30 & co is auch bei mir schon 25 Jahre der Liebling :grow:
Was mich nicht abhällt auch andere Dünger gerne auszuprobieren.
Was sich tief ins Hirn eigegraben hat, ist 2,5 liter auf 100 Liter und wenn ich von einem andern Dünger 40ml reinschütten soll, dann sagt mir mein Bauchgefühl immer...Vorsicht :sceptic:
und wenn ich 100x weis, das er nicht so konzentriert is.
Chiao Moni
 

chrisu

Active Member
Hallo,

ich verstehe nicht warum solche Erfahrungsberichte oft ins lächerliche gezogen werden.
Es behauptet doch niemand das der V30 ein Wunderdünger ist. Ist doch gut möglich das der V30 aber genau die in Bülents Becken fehlenden Nährstoffe optimal ergänzt.
Bei mir läufts auch besser wenn ich zusätzlich zum Spezial FG einen Se-reicheren und stärker stabilisierten Eisenvolldünger verwende.
 

Frank2

Active Member
zu Monis-Beitrag, den ich voll unterschreibe... und da relativiert sich der Preis auch ganz schnell. Ich nehme bei normal beleuchteten Becken sogar nur 1 ml auf 100 Liter. Und alle 3 WW setze ich eine Woche aus und räume damit den Dünger aus bzw dünge bei Bedarf dann schwach chelatiert nach (zb S7) sofern sich Mangel zeigen sollte was meist nicht der Fall ist. Die Wasserlinsen sind danach immer noch grün und Eisenmangel sieht man da ja recht schnell bei der Teilungsrate. Ergo fehlt kein Fe. Und da ist mir dann auch jeder Rechner egal weil rechnerisch müsste ja alles chlorotisch sein. Zumal ich bei manch anderen Düngern (zb Profito) auf eine x-fache Eisenkonzentration aufdüngen muss, um keine Fe-Chlorose zu sehen bzw Ferro dazu. Die Verfügbarkeit muss demnach eine andere sein, anders kann ich mir das nicht erklären..... .
Und was ich auch nicht habe mit V30 - größere Eisenphosphatdepotbildungen, da habe ich bei manch anderen, wo ich 20 oder 30 ml reinkippen muss, erhebliche Ansammlungen zu verzeichnen.
Das alles spricht für mich für den V30.

Aber
sind ein Thema. Ich habe sie grad nicht aber sie sind bei V30 wirklich ein Thema. Insb. wenn ich sehr limitiert bei P04 bin.
---

Ich finde ja Roberts Tabellenübersicht nach wie vor :thumbs: . Man sieht darin aber schon dass der V30 im Verhältnis mancher SE´s zu Fe schon sehr abweichend ist von anderen Düngern. Das liegt an E 15, aber E 15 braucht man gar nicht, wenn man V30 solo nimmt. Aber nicht in der dann empfohlenende Dosis, das ist too much!

Grüße
Frank
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

chrisu":21u8rpb7 schrieb:
Bei mir läufts auch besser wenn ich zusätzlich zum Spezial FG einen Se-reicheren und stärker stabilisierten Eisenvolldünger verwende.
Das wundert mich jetzt aber echt :? . Selen (chem. Zeichen Se) íst für die Pflanzen so gut uninteressant, es gibt nur ein paar spezifische Arten, die auf Selen reagieren. Die diesbezüglichen Untersuchungen sind inzwischen fast ein Jahrhundert alt, man kann die Methodik daher durchaus in Frage stellen.

Üblicherweise ist Selen giftig. Man düngt Selen deshalb in Nutzkulturen, um in selenarmen Regionen die Selenversorgung der Bevölkerung sicherzustellen, nicht der Pflanzen wegen.

In der wissenschaftlichen Methodik werden Versuchsreihen, wenn irgend möglich, doppelt verblindet. Einzelberichte besitzen ein gegen Null gehendes Signifikanzniveau. Sorry, ist so. "Illusorische Korrelation" ist Dir ein Begriff? Aquarianer neigen meiner Beobachtung nach besonders stark dazu, Scheinzusammenhänge da zu konstruieren, wo tatsächlich keine existieren.

Ein mythenreicher Thread, das…

Grüße
Robert
 

chrisu

Active Member
Hallo Robert,

sorry mit Se meinte ich Spurenelemente allgemein und nicht Selen. Mein Fehler :bonk:
 

DJNoob

Active Member
Moin Allerseits, eine frage nebenbei hätte ich noch. Vielleicht ließt ja auch Nik mit, wäre nämlich so sein Thema.
Durch die Urea Düngung sammelt sich bei mir ganz schön Nitrat an. Leider kann ich es mit meinem Messgerät nicht mehr testen, da es wohl über 30mg/l sein muss.
Nun, da ich im Filter nur zwei scheiben weißen Filtervlies drin habe, wäre es vielleicht im Sinne des Zusätzlichen Nitrat Abbau´s von Vorteil, wenn ich Siporax in den Filter geben würde? Oder sollte ich doch lieber den urea Zufuhr reduzieren? Habe ihn jetzt sowieso von 3mg/l Urea auf 2,5mg/l reduziert, aber der Nitrat wird dadurch denke ich nicht weniger werden.
Die Pflanzen wuchern einfach So gesund und schön, das ich ehrlich gesagt mit dem Schneiden kaum hinterher komme. Aber die Sache mit dem Nitrat macht mir halt im mom ein wenig Sorgen, da es stetig aufsteigt.
Ein WW von Wöchentlich max 50% hilft da leider auch nicht weiter, da ich den Kalium nur mit Kno3 aufdünge.
Wo ich gerade schreibe, könnte ich doch nur Kalium aufdüngen :kaffee2: .
 

chrisu

Active Member
Hallo Bülent,

DJNoob":2tm60nzs schrieb:
Wo ich gerade schreibe, könnte ich doch nur Kalium aufdüngen :kaffee2: .
:thumbs:

Durch stärkere Filterung wird doch das Urea schneller in Nitrat umgewandelt, oder ?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

DJNoob":3di9upki schrieb:
Aber die Sache mit dem Nitrat macht mir halt im mom ein wenig Sorgen, da es stetig aufsteigt.
Ein WW von Wöchentlich max 50% hilft da leider auch nicht weiter, da ich den Kalium nur mit Kno3 aufdünge.
Dir macht Kalium Sorgen, düngst aber trotzdem mit Kaliumnitrat? Verstehe ich nicht so recht :? …


Grüße
Robert
 

DJNoob

Active Member
Hi, Robert, habe nichts anderes da. Deswegen. Sonst war der Nitrat wert immer so zwischen 15-25mg/l aber nun ist er aus dem. Toleranz bereich.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, gehst in einen Lebensmittelladen, holst ein päckchen Pottasche und bastelst dir deinen eigenen kaliumdünger. Such mal Pottasche im Forum, da müssten die Rezepte stehen.
Wenns keins gibt (Weihnachtsbackartikel) sag bescheid, ich hab noch paar Tüten rumfliegen.
Chiao Moni
 

Ähnliche Themen

Oben