Mehr Licht + weniger Krebse = Becken frei für ein Scape!

DrZoidberg

Active Member
Hallo Flowgrowgemeinde!
Ich möchte in diesem Thread ein paar Inspirationen für mein 200l-Becken (100x40x50) sammeln. Mein Dilemma ist schnell erklärt: Ich bin sehr begeistert von Moosen (pflege ich in einem 20l Becken) in Kombination mit "Gebirgsmassiv-Optik". Andererseits bietet das große Becken die Möglichkeit (jetzt endlich) diverse Stengelpflanzen zu verwenden, die ich schon länger gerne testen möchte. :wink:

Momentan schwebt mir Folgendes vor: Auf der einen Seite ein mit Fissidens, Anchormoos, Weepingmoos und Riccardia durchzogenes Gebrigsmassiv aus Seiryu-Steinen und auf der anderen Seite ein ansteigendes Dreieck aus Stengepflanzen. Dazwischen ein Blick auf die "Heckscheibe" um Tiefe zu schaffen. Bodendecker vielleicht, aber auf keinen Fall HCC. Da nervt mich das Schneiden schon im 20l Becken. :bonk:

An Technik und Dünger soll es des Pflanzen nicht mangeln. Ich bastele gerade eine Abdeckung aus 2x39W T5 plus 2x30W T8 und die Düngerküche ist auch bestens gefüllt.

Kennt ihr Layouts, die beides harmonisch miteinander verbinden?
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo zusammen,
da hier nach fast 100 Hits leider noch keine Antwort kam, übernehme ich das jetzt selbst. :D Ich habe mein 20l Nano entsprechend umgestaltet. Die Stengelpflanzen (Rotala-Mix aus grün und rot) müssen aber noch etwas wachsen und sollen hinten links einen schönen "Hügel" bilden.

Vielleicht kann ich euch ja mit frischen Bildern aus der Reserve locken. Es sind aber nur Handybilder und die Beleuchtung war auch noch nicht auf voller Leistung.





Momentan überlege ich noch das Riccardia rechts durch Fissidens zu ersetzen und das Fissidens links zwischen dem Stein wegzunehmen, um dort Blyxa japonica etwas mehr Platz zu verschaffen.

Wenn ihr Anregungen oder Kritik habt, immer her damit! Wird das Layout auch in meinem 200l Becken wirken?
 

Anhänge

  • Gesamtansicht.jpg
    Gesamtansicht.jpg
    391 KB · Aufrufe: 1.026
  • linkeSeite.jpg
    linkeSeite.jpg
    253,4 KB · Aufrufe: 1.026
  • rechteSeite.jpg
    rechteSeite.jpg
    288,7 KB · Aufrufe: 1.026

Tim Smdhf

Active Member
Hey Christian,

die Layoutidee finde ich gut!

Versuch mal, dass nicht alle Steine in die gleiche Richtung zeigen. Welche Stelle des Beckens möchtest du besonders in den Fokus setzen? Diese Stelle sollte dann auch von den Steinen angedeutet werden, was nicht bedeutet, dass sie alle auf dies Stelle "zeigen" sollen. Am besten versuchst du den Blick durch das Becken zu leiten und an der bestimmten STelle still stehen zu lassen...

Viel Erfolg dabei.

Ich hoffe, dass du genug STeine für das große Becken hast. Vor allem auch große Steine...
 

DrZoidberg

Active Member
Hi Tim,
danke für deine Antwort. Mit der Ausrichtung der Steine werde ich noch etwas experimentieren, aber viel Spielraum habe ich leider nicht. Die beiden höheren Steine hinten in der Mitte und ganz rechts "müssen" so stehen, um die Unterkonstruktion zu verstecken. Die anderen beiden Steine habe ich bisher nach diesem Fluchtpunkt ausgerichtet.

Der Fokuspunkt soll recht mittig hinter der blyxa liegen. Wie würdest du die Steine dementsprechend umstellen? Dazu fehlt es den Rotalas auch noch etwas an Höhe. Wobei Rotala spec. green momentan eher parallel zum Boden wächst. :roll:

Bei der Ausrichtung der Steine spielt auch noch der Lichtkegel der LED-Leuchte eine Rolle in meinen Überlegungen. Momentan fällt das Licht fast im gleichen Winkel wie die Flucht der Steine. Die LED läuft tagsüber mit und sorgt Abends noch eine Stunde lang für eine spezielle "Effektbeleuchtung". :wink:
 

Jan S.

Member
Abend Christian .
übernehme ich das jetzt selbst !!!
Klasse , mit deiner Schreiberei komm ich zurecht und hab noch was zum Schmunzeln !
Hab das aber zu spät gelesen - sorry .
Der Grundgedanke deiner nächsten Einrichtung( 200 l ) läuft konform mit meiner.
Du machst es mit Steinen auf der Moosseite und dann vermutl. mit Terassen Sand/ Kies + lichtbed. Stengelpfl. auf der Anderen.
Mein Plan : eine Seite schattiges Gewässer (Wurzeln dünn oder Lava-Silikon Konstr. mit Moosen + Bolbitis)mit sanftem Übergang
in die voll besonnte Zone mit viell. Rotala, Nymphea oder Pog.stell. oder sogar einer Crypt.blassii in vollem Licht (bei mir kupferrot ).Denk ich noch drüber nach.
Ich hatte schon viel überlegt und ansatzweise getestet , nö- paßt nich :)
Also wirds auf LED hinauslaufen , wann weiß ich nicht.Hier haben wir durch die kleinen Leuchkörper alle Möglichkeiten
der Welt - Rob und Jenne haben vorgelegt , die Ergebnisse gefallen mir schon sehr gut !
Ich entscheide nach Wirtschaftslage...
schönen Abend Jan
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo,
hier mal ein kleines Update: Die Rotalas links hinten kommen so langsam, Riccardia rechts wurde gegen Fissidens getauscht, und statt dem Fissidens links unter dem Stein habe ich noch etwas mehr Blyxa japonica verbaut.





Bitte entschuldigt die Bildqualität, die Fotos sind nur aus der Hüfte mit dem Handy geschossen worden. :wink: Zum Vergleich der Lichtfarbe der P4 / Handyweißabgleich...: Die Gesamtansicht ist vorne mit 11W 865 und hinten mit 11W 840 beleuchtet.
 

Anhänge

  • Online_DSC00077.jpg
    Online_DSC00077.jpg
    414,9 KB · Aufrufe: 851
  • Online_DSC00078.jpg
    Online_DSC00078.jpg
    342,2 KB · Aufrufe: 851

FloriFloh

Member
Hi Christian,

hey, das sieht ja super aus! Vorallem dein Fissidens-Gebirgszug gefällt mir sehr!
Sag mal, wo ich hier gerade deine Rotalas sehe: Wie groß werden denn bei dir die einzelnen Blättchen? Ich habe die Rotata rot. jetzt auch seit ein paar Wochen in meinem Nano, die Wuchsgeschwindigkeit und v.a. die Blattgröße ist aber noch seeehr mickrig...

Übrigens auch eine gute Idee mit der LED! Sorgt die eine Lampe vs. den 2x 11W dann noch für Sonnenkringeleffekte im Wasser?

Ciao,
Florian
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo zusammen!

@Florian: Die Sonnenkringeleffekte kann man mit der einen LED schon erzeugen, aber nur wenn man genug Oberflächenbewegung hat und den Lichtkegel recht nahe über dem Ausströmer platziert sonst machen die 2x11W den Effekt wieder kaputt. Schön, dass dir der Fissidens-Gebirgszug gefällt. :) Ist ja eigentlich nur ein Test für mein 200l Becken. Die Spreiten der Rotala messe ich nachher mal nach, kann mich aber nicht über mangelndes Wachstum beschweren.

@Kurt: Auch dir schönen Dank für die netten Worte. :oops: Die Steinanordnung habe bisher nicht verändert (immer noch 4 Stück :wink: ), da ich erstmal abwarten wollte bis die Pflanzen das Hardscape etwas überwuchert haben. Statt des vorderen Stein hätte ich auch noch ein Polster HCC vorrätig oder ganz weglassen...? Heute Abend werde ich es ausprobieren und fotografieren.
 

Thrym

Member
Hi Christian,

wow. Also ich muss mich anschließen, mir gefällt dein Layout sehr sehr gut und ich muss zugeben ich bin ein wenig neidisch, wenn ich zum Beispiel solche Aquarien sehe und bei mir wirds einfach nix... :(

Ich bin schon gespannt wie du das bei deinem großen Becken umsetzen wirst.
 

DrZoidberg

Active Member
Guten Abend,
freut mich, dass das Layout gut ankommt.

@Manuel: Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir auch noch klappt. Vielleicht liegt es ja an meinem guten Bremer Leitungswasser. :wink:

@Florian: Ich habe gerade die Rotalas vermessen:
R. rotundifolia hat bis zu 2cm lange Blattspreiten und ca. 5mm Breite an der dicksten Stelle. R. spec. grün ist in etwa genau so lang, nur etwas schmaler. Ist normal, dass die älteren Blätter intensiver gefärbte (dunkelgrüne) Blattnerven haben? Ich bin noch recht frisch im "Rotala-Geschäft". :D

Die Experimente mit dem Layout verschiebe ich auf das Wochenende. Dann müssen die Rotalas eh noch mal sortiert und neu gesteckt werden. R. spec. grün wächst mit Vorliebe parallel zum Boden, bzw. zur Wasseroberfläche während ihr rötlicher Kollege senkrecht wächst wie es sich gehört. :bonk:
 

SebastianK

Active Member
Hi Christian,

warum habe ich das Thema bisher noch nicht gesehen??? :bonk:
Du hast ein sehr schönes Becken realisiert!!! Das HCC hätt ich anfangs was mehr verteilt, dann hättest du nicht diese Hügel, ansonsten kann man dir nicht viel vorwerfen! Schade, dass man den Stein im Hintergrund kaum noch sieht. Davon die Kuppe und die Tiefenwirkung ist noch genialer! Versuch das Fissidens da was wegzubekommen! :bier:

Grüße

Sebastian
 

Ähnliche Themen

Oben