Magnetventil zwischen Druckminderer und Nadelventil

Sven78

New Member
Hallo zusammen,

ich würde mein Bavaria FluidTec Magnetventil gerne zwischen Druckminderer und Nadelventil montieren. Die Eingangsseite des Ventils lässt sich auch locker in den Druckminderer einschrauben. Die Ausgangsseite hat allerdings ein anders geschnittenes Gewinde, weshalb keiner meiner vorhandenen Adapter sich dort aufschrauben lässt.

Hat jemand das in der von mir gewünschten Konfiguration im Einsatz und kann mir sagen, welchen Adapter ich benötige um das so zusammenschrauben zu können?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

Sven
 

Sven78

New Member
Hallo zusammen,

meine Frage hat immer noch Bestand. Sollte allerdings wirklich niemand dieses Nadelventil (ist das was es auch bei Aquasabi im Shop gibt) in verschraubtem Zustand in Benutzung haben, dann geht das wohl nicht. :wink:

Gruß
Sven
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit...

Warum fragst Du nicht einfach bei Bavaria FluidTec nach, welche Gewinde das Magnetventil besitzt und beschaffst Dir gleich von dort den passenden Adapter?

Alternativ schraubst Du alles auseinander, nimmst die Teile zu einem Pneumatik- und/oder Hydraulikhandel vor Ort und läßt Dich dort beraten.

Ich bin sicher, daß sowohl Druckminderer, als auch Magnet- und Nadelventil standardisierte Gewinde besitzen.

Grüße
Robert
 

Sven78

New Member
Bei Bavaria anzufragen ist der nächste Schritt. Ich hatte die Hoffnung, dass hier jemand das gleiche Ventil so verbaut hat wie ich mir das vorstelle.

Die Beantwortung meiner Frage hier im Forum hätte mir und evtl. auch anderen geholfen. Deswegen stellte ich die Frage zuerst hier.

Sobald ich eine Antwort auf meine Frage habe, werde ich diese natürlich mit der Allgemeinheit teilen! :wink:
 

omega

Well-Known Member
Hi,

droppar":rwqsfwk1 schrieb:
Leider sind da keine Gewindegrößen eingezeichnet, aber ich tippe auf G1/8 oder R1/8, wenn ich mir meine Magnetventile so ansehe.
aber eine Schlüsselweite ist angegeben: SW 13. Daraus läßt sich doch sicher auf das Gewinde schließen. Muttern mit Zollgewinde haben doch sicher auch ein Zollmaß bei der Schlüsselweite bzw. auf der Seite gibt es für zöllige Muttern keine SW 13.

Grüße, Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

'Tschuldigung für's Quotemardern, aber..
omega":20lf4jhw schrieb:
sind auch für zöllige Überwurfmuttern metrische Schlüsselweiten angeben.

Bei meiner automatisierten UOA habe ich jede Menge Adapter einbauen müssen, alle haben metrische Schlüsselweiten, bzw. zumindest ließen sie sich mit metrischen Maulschlüsseln montieren.

Grüße
Robert
 

Sven78

New Member
Moin zusammen,

ich habe gestern per Mail eine Anfrage an BavariaTec gestellt.

Das PDF mit der technischen Zeichnung, welches hier auch von droppar verlinkt wurde, hatte ich auch vor meine Anfrage hier schon gefunden.

Darin steht ja, dass die eine Seite ein M10 und die andere Seite ein M10x1 Gewinde hat. Der Durchmesser der beiden Gewinde ist definitiv gleich. Diese scheinen aber halt minimal anders geschnitten zu zein, weshalb sich die Eingangsseite des Ventils super mit einem 1/8" Innengewinde verbinden lässt, die Ausgangsseite, welche ja für den Anschluss eines 4/6 Schlauchs vorhesehen ist, hingegegn nicht.

Meine Hoffnung ist halt, dass es auch dafür einen Adapter gibt, der sich nicht Schlauch nennt, sondern aus Metall ist und ein passendes Gewinde hat! :lol:

Gruß
Sven
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

Sven78":1xqtnpbv schrieb:
Darin steht ja, dass die eine Seite ein M10 und die andere Seite ein M10x1 Gewinde hat.
Nö, steht da nicht. Das sind die Gewindeangaben für die Überwurfmuttern ganz links und ganz rechts in der technischen Zeichung, die den Schlauch fixieren.

Der Ventil-Anschluß selbst besitzt mit großer Wahrscheinlichkeit entweder ein metrisches M5-, oder ein zölliges G 1/8-Gewinde.

Grüße
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben