Libellenlarve - Gefahr für Fische?

BeroA.

New Member
Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem beim Säubern und dem abschließenden Zuklappen der Abdeckung im Eck eine (vermutlich grüne) Libellenlarve gefunden. Habe sie dann rausgefangen und am gleichen Abend ist sie noch geschlüpft. Naja, mittlerweile vermutlich tot, ist für die Viecher ja eh schon zu kalt draußen, aber darum geht es mir nicht.

Kann es sein, dass mir das Viech eine Menge kleiner Garnelen und vielleicht sogar Otos getötet/gefressen hat?
Ein Freund meinte, die können alles mögliche Getier bis zu ihrer eigenen Größe oder sogar noch größer jagen und töten? Und ich selbst kenne es noch von früher von Teichen, da waren die Libellenlarven ja auch sehr aggressive Jäger.

Ich hatte mich über die Tage/Wochen einfach arg gewundert, wo die ganzen Otos und auch die Garnelen hin sind. Dachte schon ich hätte Probleme mit dem Wasser, aber alle für mich messbaren Werte waren immer gut, die Pflanzen wachsen super, keine oder nur minimale Kahmhaut und auch keine Wassertrübungen.
Die Garnelen scheinen sich wie es aussieht großteils Gott sei Dank nur gut versteckt zu haben, mittlerweile krabbeln sie wieder überall wie wild rum - hatten scheints echt nur Angst. Aber irgendwie fehlen mir ein paar Otos und ich kann bzw. konnte beim besten Willen keine Fischkadaver entdecken ...

Ciao,
Bero
 

Manni13

Member
Hey

Rein theoretisch ist das schon möglich- wie viel cm hatte die Larve denn schon?

Allerdings müsstest Du, selbst wenn die Larve sie gefressen hat, Kadaver finden. Die Larven saugen die Fische ja nur aus, verschwinden tun die nicht. Das Libellenlarven an kleine Fische gehen kann ich aber bestätigen.

LG, Fabian
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Fabian,

wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, haben Libellen + deren Larven Mundwerkzeuge vom beißend-kauenden Typ (bei den Larven speziell als Fangmaske ausgebildet), und sie fressen das weiche Gewebe auf. Aber vielleicht kann Malte (odonata) Genaueres sagen.

Gruß
Heiko
 

BeroA.

New Member
Danke erstmal für die Antworten.

Also so gute 2,5 cm hatte die Larve schon würde ich sagen. Gut wenn sie die Garnelen oder Otos getötet und ausgesaugt oder angefressen hat, haben vielleicht auch die Schnecken den Rest so schnell gefressen, dass ich die Kadaver in dem Pflanzenurwald einfach nicht finden konnte. :-/

Habe die anderen Threads einmal angeschaut, die geschlüpfte Libelle sah ziemlich genau so aus wie auf dem ersten Bild hier:
kein-thema-wenig-regeln/libellenlarven-t20382.html#p175678

Es sind auf jeden Fall jeden Tag mehr Garnelen zu sehen, scheint echt als hätten die sich nur permanent versteckt gehalten. Aber die Otos tauchen nicht mehr auf. :nosmile:

Ciao,
Bero
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
D Efeutute in Filterkammer hängen - Gefahr ja oder nein ? Pflanzen Allgemein 18
A Algenwuchs hinter Silicon, wie groß ist die Gefahr. Kein Thema - wenig Regeln 0
B Hydren! Gefahr für Babygarnelen? Kein Thema - wenig Regeln 0
Steffen Gefahr von Kratzern bei der Nutzung von Razor? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Kalle JBL Solar Ultra T5 wechseln - Gefahr für Pflanzen? Beleuchtung 7
B Gefahr für Kardinalsgarnelen? Garnelen 3
MasterChief MySQL ist in Gefahr! An alle Homepage-Inhaber Kein Thema - wenig Regeln 3
ilpadre Gefahr des Nährstoffmangels? Nährstoffe 1
H Hilfe! AQ Bewohner in Gefahr!!! Fische 6
D Meinung zu Unterschrank für ein Nano Nano Aquarien 3
B Berechnung für die Dosierung von Bittersalz Nährstoffe 3
Peter47 Wie oft werden Dosiergeräte z.B. für Flüssigdünger undicht? Technik 16
F Chihiros A-Series A451 Halterung für Aquatlantis Aquatower 120 Bastelanleitungen 0
N Silikonschläuche für Außenfilter. Technik 3
S Aquariumbeleuchtung für 400l; Bridgelux Thrive Beleuchtung 89
Aquanaut_Official Welche Startmethode für Aufsitzerpflanzen? Pflanzen Allgemein 2
A Welcher Außenfilter für ADA 60P? Technik 5
A Halter für Futterblätter Garnelen 2
L Unterschrank für Aquarium als Raumtrenner Technik 7
G Beleuchtung für 120x50x50 Aquscape Beleuchtung 25

Ähnliche Themen

Oben