Kh erhöhen ohne Kalium zu erhöhen- Chemiker gefragt

Sassi

Member
Hallo zusammen,

nachdem ich in meinem Bienen AQ einen relativ hohen Kaliumwert (15mg/l) gemessen habe, konnte ich mir nicht erklären wo der her kommt. Als Hardscape sind nur Drachensteine drin. Ich benutze nur Osmosewasser, welches ich mit SaltyShrimp GH+ aufhärte. Ansonsten benutze ich täglich Kaliumarmen Dünger(GH Boost, Flowgrow) und nach dem Wasserwechsel dünge ich mit Nirat + Phosphat Dünger von Aquasabi auf, um auch ein bischen Kalium einzubringen. Und vor allem das Verhältnis von Ca:Mg:K im Blick zu behalten und auf 2:1:0,5 einzustellen.

Erst hatte ich den New Amazonia ADA Soil im Verdacht, da es sich hierbei um ein Naturprodukt handelt und jede Charge unterschiedlich ausfallen könnte. Zum Glück hatte ich noch eine kleine Büchse aufgehoben. Ich habe dann den Boden eines Trinkglases mit dem Soil befüllt und mit Osmosewasser aufgefüllt und nach 3 Tagen gemessen. Es war kaum Kalium nachweisbar.

Da ich die KH ein wenig erhöhe, um meinen PH Wert auf 6 zu bekommen, hatte ich das KH up Liquid von Garnelen Tom noch in Verdacht. Dort steht leider nicht drauf, welche Inhaltsstoffe drin sind. Nach Rücksprache letzter Woche bei Garnelen Tom, versicherte dieser mir, dort sei kein Kalium drin.

Heute habe Wasserwechsel gemacht. Dann habe ich in den letzten 10l Eimer 1,5g SaltyShrimp GH+ zugefügt und Kalium gemessen. Es war nichts nachweisbar. Danach habe ich 2ml von KH up Liquid von GarnelenTom zugefügt, um die KH um 2 zu erhöhen. Nun wieder Kalium gemessen und jetzt habe ich einen Wert von 13mg/l nachweisbar.

So nun zu meiner eigentlichen Frage:

Kann mir jemand sagen, mit welchen Stoffen man überhaupt die KH erhöhen kann?
Was könntes es sein, was Garnelen Tom in seinem KH up Liquir drin hat?
Gibt es etwas ohne Kalium?

Viele Grüße
Saskia
 

Roger

Active Member
Hallo Saskia!

Du erhöhst die KH ganz einfach ohne "Beigeschmack" mit Natriumhydrogencarbonat (Kaisernatron). Zugabemengen solltest Du im Nährstoffrechner finden.
 

Sassi

Member
Hallo Roger,

Danke für die schnelle Antwort.
Und dieses Salz kann ich dann bedenkenlos in meinen Bienengarnelen AQ verwenden ohne das ich irgendwann zu viel Salz im Becken habe?
Wird dieses Natrium von Pflanzen noch als Nährstoff verbraucht?

VG
Saskia
 

Roger

Active Member
Hallo Saskia!

Und dieses Salz kann ich dann bedenkenlos in meinen Bienengarnelen AQ verwenden ohne das ich irgendwann zu viel Salz im Becken habe?
Du gibst ja keine Unmengen davon ins Becken. Bei der Anpassung der KH in normalem Rahmen wäre mir nichts bekannt das es irgendwelche negativen Auswirkungen gibt.
Ausserdem ist es wie bei anderen Stoffen auch. Überschüsse werden durch Wasserwechsel ausgetragen!
 

Sassi

Member
Hallo Roger,

und wo bekomme ich das am besten nicht verunreinigt und preisgünstig her?
Und wie sieht es mit der Löslichkeit aus. Hast Du damit Erfahung?
Und die Aufbewahung interessiert mich auch. Wird das hart mit der Zeit?

VG
Saskia
 

Roger

Active Member
Hallo Saskia!

Ich nehme immer das Kaisernatron aus dem Supermarkt. Das ist sehr günstig und ohne weiteres geeignet. Die Löslichkeit ist sehr gut und ich gebe es beim Wasserwechsel immer direkt ins Becken. Kannst es aber auch vorher auflösen.
Solange es nicht feucht wird, bleibt es in seiner Pulverform.

Übrigens reinige ich mit einer Lösung davon auch öfters die verschmutzen Fugen unserer Fliesen und Besteck welches manchmal mit Flecken aus der Spülmaschine kommt.
 

Sassi

Member
Hallo Roger,

:glaskugel: Dir erst mal.
Ich werde es dann probieren. Immer noch besser als einen zu hohen Kaliumwert im AQ zu haben.
Das mit der Reinigung habe ich auch nicht geweusst. Dann muss ich das erst Recht haben. :smile:

Falls es jemanden gibt, der noch andere Vorschläge hat. Ich bin für alles offen.

VG
Saskia
 

Pelle

Member
Hallo Saskia,

alle Carbonate oder Hydrogencarbonate erhöhen die Karbonathärte. Sulfate/Chloride/Nitrate/Phosphate tun dies nicht. Schließe mich Rogers Empfehlung für Natron an.

Natrium und Kalium bilden keine Wasserhärte, die bezieht sich nur auf Calcium und Magnesiumsalze.

Schau mal auf die Mineralwasserflasche, welche Mengen da so üblich sind. Da sind meistens mehr Salze als in deinem Aquarium drin.

Kannst KH up direkt messen. Evtl. hat das KH up Kalium aus dem Soil freigesetzt/ verdrängt?

Die Kaliummesserei ist je nach Methode und Anwender auch recht grob, Fehlmessungen sind da auch wahrscheinlich.
 

Sassi

Member
Hallo Uli,

Wie meinst Du das?
Kannst KH up direkt messen

Das Kalium im Soil durch irgend welche Reaktionen freigesetzt werden kann, würde ich nicht ausschliessen.
Ich habe aber doch geschrieben, dass ich im 10l Wassereimer während des Wasserwechsels meine Kaliumtests durch geführt habe.Dort war kein Soil drin. Nur Osmosewasser mit SaltyShrimp aufgehärtet und anschließend KH up rein. Also muss in diesem KH up irgend etwas drin sein.

LG
Saskia
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Das sieht schwer danach aus, daß Kaliumcarbonat oder Kaliumhydrogencarbont Teil des Aufhärtesalzes sind. Bei beiden bewirken 13 mg/l Kalium eine Erhöhung der Karbonathärte um 0,93 Grad-


Grüße
Robert
 

Sassi

Member
Hallo Robert,

:tnx: . Genau nach so einer für mich logischen nachvollziehbaren Erklärung habe ich gesucht.
Jetzt weis ich ungefähr was dort für ein Carbonat im KH up drin sein könnte.

VG
Saskia
 

copalethri

Member
Hallo Saskia,
grundsätzlich kann man auch CalciumCarbonat(CaCO3) verwenden, dass sich bei Anwesenheit von CO2 im Wasser dort auch einigermaßen löst - erhöht natürlich auch die Gesamthärte und verschiebt ggfs. das Verhältnis Ca:Mg in die erstere Richtung...
 

Ähnliche Themen

Oben