Kahmhaut, die 1000ste.

[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Immer wieder Kahmhaut, weißlich.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,2 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 35 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Dennerle Garnelenkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Wurzel

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Diy led, ca 2500 lumen auf 70% gedimmt, kein Tageslicht.

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aqael mini fan


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Eheim Filtermatte

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ca 100

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Paffrathschale

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 8

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, unbekannt

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Jbl

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> heute

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

tr??pfchen


pH-Wert: 6,8

KH-Wert: 6

GH-Wert: 4

Fe-Wert (Eisen): nn

NO2-Wert (Nitrit): nn

NO3-Wert (Nitrat): 15

PO4-Wert (Phosphat): nn

K-Wert (Kalium): 8

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EI täglich 0,5ml
spezial N alle 2-3 tage 2-3ml,
Flowgrow täglich 0,2ml


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10-15 Liter in der Woche, alle 2Monat fast alles, also ca 30

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] HCC
Kongofarn
Javafarn
Flammenmoos
Quellmoos
Bucephalandria
diverse andere.


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 80

[h3]Besatz:[/h3] 10 Moskito rasboras
2 Amano Garnelen
2 Rennschnecken.


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 38

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 8

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 20

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen.
Ich weiß das es der gefühlt tausendste beitrag zum Thema Kahmhaut ist, habe auch schon alles mögliche unternommen, und bekomme sie doch nicht weg. :nosmile:
Ich entferne täglich durch Oberflächenabzug die Kahmhaut, und das seit 1nem Jahr. :lol:
Und langsam habe ich keine Lust mehr dazu.
Vielleicht hat ja doch noch jemand einen tip wie ich sie wegbekomme.
Das Becken läuft sonst eigentlich sehr gut, keine sichtbaren Algen, keine beläge an den Scheiben, Wasserwerte so weit normal, Pflanzen alle gut im Wuchs, sichtbare assimilation.
Futtermenge ist sehr wenig, Granulat, lebende Artemien, Frostfutter Cyclops, alles was 10 Boraras brigittae fressen können. Besatz ausfall gab es auch noch nicht.
Standzeit des beckens ist über ein Jahr, die Kahmhaut auch.
Filterung ist im Moment wieder mit Schwamm, hatte aber auch schon mal 3 Monate ohne Schwamm, nur mit Ansaugschutz, laufen gelassen.
Wurzel wurde schon mal ausgelagert, das einzige was noch nicht gewechselt wurde ist der Dennerle Garnelenkies.
Am Bio CO2 hängt eine große 1liter Waschflasche.
Übersehe ich etwas oder werde ich die Haut nie los?





 

Karl-Heinz

Member
Hallo Frank,

ich kann auf den Fotos gar keine Oberflächenbewegung erkennen. Das ist doch eigentlich immer die erste Maßnahme gegen eine Kahmhaut. Aber daran hast du sicher schon gedacht, oder?
 
Hallo Gudrun,
sieht auf den Fotos wirklich so aus, ist aber vorhanden.
Der Filterauslass ist auch nicht gerichtet.
Auch beim höherhängen des Filters mit extremer Oberflächenbewegung ist sie da, dann auch im stark bewegtem Wasser direkt am Auslass.
 

chrisu

Active Member
Hallo Frank,

ich würde erstmal folgendes versuchen:

-weniger Spezial Flowgrow
-Spezial N täglich statt alle paar Tage
-die fast 100%igen Wasserwechsel weglassen
 

Erwin

Active Member
Hallo Frank,

Falls die bereits genannten Maßnahmen dauerhaft nicht helfen sollten.....
Damit hilfst du deiner Beckenbiologie auf die Sprünge.

MfG
Erwin
 
Hallo Christian,
verschiedene Wege beim Düngen, auch verschiedene Produkte, habe ich in der ganzen Zeit schon ausprobiert, werde
deine Tips aber dennoch umsetzen.
Eisen hatte ich schon mal eine ganze Zeit gar nicht mehr gegeben, bis ich einen richtigen Mangel erkennen konnte.
Ich denke eigentlich auch das keine Überschüsse vorhanden sein sollten, habe keine Algen und immer klare scheiben, auch keine Ablagerungen sonstwo, frage mich jedoch immer was die beiden Schnecken und die Amanos fressen, denn vom spärlich gegebenem Fischfutter bekommen sie definitiv nichts ab.
Werde es dann wohl mal mit dem Tip von Erwin versuchen, bin aber eigentlich nicht der Freund von irgendwas reinkippen wo ich nicht weis was drinne ist oder wie es funktioniert.
Aber inzwischen nervt die Haut richtig.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, bei mir hilft Filter putzen in älteren Becken immer.
Die Kahmhaut besteht ja aus Bakterien. Wenn der ganze Schmotter weg ist, haben sie weniger Nahrung.
Das geht aber wie gesagt nur bei älteren Becken da sie genug Verwerter für Bakterien haben.
In neuen Becken wird es davon ehr schlechter.
Dein Nano sieht mir aber schon gut eingewachsen aus. Vielleicht wäre es mal einen Versuch wert?
Ansonsten Oberflächenabzug. Selbstgebaut oder den kleinen Eheim mit Zeitschaltuhr nachts paar Stunden laufen lassen.
Chiao Moni
 

chrisu

Active Member
Hallo Frank,

ich hatte früher auch immer wieder mal mit Kahmhaut zu kämpfen. Geholfen hat letztendlich eine Reduzierung der Düngung. Ich dünge jetzt viel weniger Volldünger und halte PO4 meist bei 0 mg/l.

Die großen Wasserwechsel tragen bestimmt auch nicht zur Besserung des Problems bei. Im Gegenteil, du störst damit immer wieder das Gleichgewicht.
Was erhoffst du dir dadurch?
 
Hallo,
chrisu":157t08r9 schrieb:
Ich dünge jetzt viel weniger Volldünger und halte PO4 meist bei 0 mg/l.
Ich bin ja auch schon bei 0 Volldünger gewesen, ohne Effekt.
PO4 ist bei mir nie nachweisbar, im EI ist aber welcher drin, also muß es auch vorhanden sein, gehe aber von komplettem Verbrauch aus.
chrisu":157t08r9 schrieb:
Die großen Wasserwechsel tragen bestimmt auch nicht zur Besserung des Problems bei. Im Gegenteil, du störst damit immer wieder das Gleichgewicht.
Was erhoffst du dir dadurch?
Ich habe es bis jetzt so gemacht weil ich nicht jede Woche die mindestens 50% gewechselt habe, so steht es jedenfalls auf dem EI in der Anleitung, und daher ab und zu mal die größeren wechsel um etwas zu resetten.
Ganz am Anfang, also vor ca 1 Jahr habe ich regelmäßig nur 10 Liter gewechselt (ca30%) und damals schon ging die Haut nicht weg, zu der Zeit aber noch mit Scapers green und NPK-Booster gedüngt.
Inzwischen bin ich ja auf Aquarebell umgestiegen, und brauch nicht mehr zu messen, was ich ab und zu noch mache, die Tröpfchentest sind ja noch da und bevor die schlecht werden.
Plantamaniac":157t08r9 schrieb:
Hallo, bei mir hilft Filter putzen in älteren Becken immer.
Die Kahmhaut besteht ja aus Bakterien. Wenn der ganze Schmotter weg ist, haben sie weniger Nahrung.
Das geht aber wie gesagt nur bei älteren Becken da sie genug Verwerter für Bakterien haben.
So hatte ich das auch schon gelesen und die letzten 2 Monate immer beim WW die Patrone komplett gereinigt, richtig gründlich. Habe aber noch eine neue, und werde die morgen beim WW einsetzen.
Hoffe das es das gesen sein kann.
Plantamaniac":157t08r9 schrieb:
Ansonsten Oberflächenabzug. Selbstgebaut oder den kleinen Eheim mit Zeitschaltuhr nachts paar Stunden laufen lassen.
Chiao Moni
Noch einen Filter in dem kleinen Becken möcht ich nicht. Selbstgebaut habe ich mir auch schon überlegt, aber noch nichts passendes und optisch für das kleine Becken ansprechendes gefunden.
Hoffe jetzt auf den neuen Filterschwamm, oder ich nehme direkt den originalen von dem Fan mini, der ist noch kleiner.
Ich hatte den ja auch schon mal komplett ohne Schwamm nur mit ansaugschutz betrieben, aber vielleicht war es damals noch zu früh dafür.
 

Karl-Heinz

Member
Hallo Frank,

beim Start meines Beckens konnte ich beobachten, dass der Twinstar einen direkten Einfluss auf die Kahmhaut hatte. Ich hatte eigentlich fast keine Kahmhaut, aber zweimal habe ich nach einem Wasserwechsel vergessen, den Twinstar wieder einzuschalten und hatte nach einigen Stunden eine deutlich sichtbare Kahmhaut. Nach Einschalten des Twinstars war sie nach einigen Tagen aber wieder verschwunden.

Ich fände es auch schwierig zu entscheiden, etwas an der Düngung zu verändern, weil es ansonsten ja in deinem Becken sichtbar gut läuft.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, eigentlich is so eine Kahmhaut ja ehr ein optisches Problem.
Wenn die Maßnahmen nicht fruchten muß man sie halt aussitzen...

Oder dashier zusammenschnitzen.
Wenn man die Teile aber nicht sowieso zuhause hat, kostet es genausowie wie der Eheim skimmer, den man übrigens hinter Deinen Pflanzen garnicht sehen würde.

Der Skimmer sammelt die "Haut" ein und bei der Reinigung entfernst Du die problematischen Nährstoffe, die ja in der Haut gebunden sind. Dann ist erstmal gut und der Skimmer kann wieder raus.
Chiao Moni
 

Anhänge

  • Skimmer1.jpg
    Skimmer1.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 1.114
  • Skimmer3.jpg
    Skimmer3.jpg
    79,3 KB · Aufrufe: 1.114
  • Skimmer5.jpg
    Skimmer5.jpg
    69,6 KB · Aufrufe: 1.114
eheimliger":1p7566sx schrieb:
Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage
Hi,
du hast ja schon alles versucht, und dein Becken sieht auch gut eingefahren aus.
Besteht die Möglichkeit das was von deiner Biogas Anlage ins Becken kommt?
 
hallo Franz,
eigentlich nicht, habe daran auch schon gedacht, und seit ca 6 Monaten läuft eine 1Liter Waschflasche.
Hatte ganz am Anfang ohne Waschflasche immer eine Art Flaum am Auslass der Paffrathschale, seit der Waschflasche ist der Auslass immer sauber.
Ich tippe jetzt auf den Filterschwamm, sonst bleibt ja nur der Bodengrund, da schon alles gewechselt oder erneuert wurde was mir einfällt.
 
Hallo Frank,
So hatte ich das auch schon gelesen und die letzten 2 Monate immer beim WW die Patrone komplett gereinigt, richtig gründlich. Habe aber noch eine neue, und werde die morgen beim WW einsetzen.
Hoffe das es das gesen sein kann.
Ich finde, Du machst die Patrone etwas zu gründlich sauber. Weniger wäre mehr. Du wäscht ja damit auch die kompletten Filterbakterien aus. Und dann noch bei jedem Wasserwechsel....
 
Hallo Peter,
wie ich schrieb habe ich das die letzten 2 Monate so gemacht, davor nicht, auch hat die Filterlose Zeit zu keinen negativen auswirkungen geführt.
Filterpatrone habe ich aber wieder gerne, da die beiden Amanos ständig daran hängen, sonst bekommen sie ja auch kein Futter, ist scheinbar die einzige Nahrungsquelle für sie.
Nach meinem auch hier erworbenem Kenntnissstand befinden sich genug Bakterien im Becken, sobald das Becken einiger maßen eingelaufen ist, so das es nicht zu einem defizit der abbauenden Bakterien kommen sollte.
Beim WW den Filter zu reinigen oder zu wechseln sollte in eingelaufenden Becken kein Problem sein, da die Bakterien substratgebunden sein sollen, also nicht freiwasser abhängig.
Bin halt am ausprobieren was endlich mal zum verschwinden der Haut führt, und habe schon viel gelesen, einiges ausprobiert, immer mit bedacht und einiger Zeit bis zum nächsten ändern eines Parameters.
 

Ähnliche Themen

Oben