Ich versuche mich mit der Aquaristik zu versöhnen

AndyB

Member
Hallo zusammen,
ich war nun Jahre Aquarium abstinent
und habe nun von meiner Frau ein Nano-Becken geschenkt bekommen.



Zum Becken Es hat 13,8L nutzbar 10L
auf 3,8L sind ein Hamburger Mattenfilter und ein kleiner Heizstab verbaut.

Ich habe bei uns unter der Spüle ein Trinkwasser Ostmoseanlage,
die ich zum vermischen unseres sehr harten Trinkwassers nutzen könnte.
Außerdem noch die Komplette CO2-Anlage von meinem damaligen Becken,
wenn es erforderlich wäre.

Geplante Einrichtung:
Ich habe als Bodengrund Dennerle Nano Garnelenkies geschenkt bekommen.
Bin mir aber nicht sicher ob ich lieber Soil nehmen soll.
Als Steine habe ich diese drei Exemplare zur Auswahl

und gleichfarbige Basalt steine.
Hier habe ich ein Bild vom Dennerle Kies mit dem Basalt.

Bei den Drei Großen Pagode Steinen habe ich noch das Problem,
dass die alten Algen noch dran sind.
kann ich die mit Essigessenz abschrubben oder ist das ehr schlecht?

Bei den Pflanzen dachte ich an:
Wasserpest, Javamoos und Perlkraut.
Allerdings bin ich beim Perlkraut nicht sicher,
ob das Ohne CO2 geht?
Oder ob ich dann die Anlage benötige.
Was meint ihr zu der Auswahl und dem Perlkraut CO2?

Bei der Besatzung dachte ich an red Cherry Garnelen.

Aktuell baue ich noch am Unterschrank,
hoffe den aber Morgen,
spätestens Montag fertig zu bekommen.

Bilder vom Schrankbau/Planung





So vielleicht kann mir ja jemand Tipps geben.
 

Anhänge

  • DSC_0012+.JPG
    DSC_0012+.JPG
    346,8 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0018+.JPG
    DSC_0018+.JPG
    490,4 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0020+.JPG
    DSC_0020+.JPG
    455,2 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0026+.JPG
    DSC_0026+.JPG
    354,8 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0028+.JPG
    DSC_0028+.JPG
    438,7 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0022+.JPG
    DSC_0022+.JPG
    221,6 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0023+.JPG
    DSC_0023+.JPG
    266,3 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0025+.JPG
    DSC_0025+.JPG
    268,6 KB · Aufrufe: 1.465
  • DSC_0024+.JPG
    DSC_0024+.JPG
    248,8 KB · Aufrufe: 1.465
Hi Andy,

geile Steine :D

Die werden das Wasser allerdings ganz schön aufhärten (die Karbonathärte), sodass CO2 unabdingbar wird, um da noch gute Verhältnisse für Pflanzen zu schaffen. Insbesondere das Cuba Perlkraut braucht CO2 und gut Licht, um zu wachsen.
Und wenn Du sowieso eine CO2-Anlage hast, würde ich die unbedingt einsetzen.

Ich würde mir außerdem zu den genialen Mainstones noch ein paar kleinere Brocken holen (oder einen großen zertrümmern, was schade wäre), damit das ganze einen natürlichen Eindruck macht. Denn verschiedene Gesteinssorten in einem Becken sehen meistens unnatürlich/unharmonisch aus. Und den Eindruck der schönen Pagodensteine würde ich nicht mit den Basaltbrökchen zerstören.

Bei den Drei Großen Pagode Steinen habe ich noch das Problem,
dass die alten Algen noch dran sind.
kann ich die mit Essigessenz abschrubben oder ist das ehr schlecht?

Da würde ich die lieber einmal kochen, dann sind die Algen definitiv tot und machen Dir keinen Ärger mehr.

Bin mir aber nicht sicher ob ich lieber Soil nehmen soll.

Soil hat für Wasserpflanzen schon viele Vorteile, allerdings verändert es auch die Wasserwerte, indem es manche Ionen absorbiert, andere freigibt, d.h. es ist insgesamt erstmal unübersichtlich. Da wäre der Kies wasserneutral. Allerdings gibt es hier im Forum mit der Suchfunktion sicherlich massenweise Infos zum Soil, sodass Du auch damit gut klarkommen wirst.
 

AndyB

Member
Hallo Stefan,

verstehe ich das richtig das die Steine Kalk / Karbonathärte abgeben?
Dachte diese Pagodesteine machen das nicht?

Hm dann bin ich wieder am Anfang.
Ich wollte eigentlich keine Steine einbringen die aufhärten :(

Aber danke für den Tipp mit dem abkochen,
dass werde ich versuchen sollten sie doch in Betracht kommen. :flirt:

Gibt es eine Alternative für das Perlkraut bei so kleinen Becken?
 
Hi Andy,

du kannst ja mal einen Tropfen Salzsäure auf die Steine tropfen, wenn es schäumt, geben die Kalk/Karbonathärte ab. Ich bin mir da bei Ddeinen Steinen aber relativ sicher, denn:

Die Zerklüftungen und Furchen entstehen ja dadurch, dass zwischen dem Gestein eingelagerter Kalk durch das Wasser über die Zeit ausgewaschen wird. Dadurch die tolle Struktur :roll:

Bei Deinem Becken würde ich tatsächlich das Perlkraut nehmen, damit von den Steinen auch noch etwas sichtbar bleibt. Was spricht denn gegen eine CO2-Anlage?
 

AndyB

Member
Hi Stefan
nichts wirklich. :lol:
Aber wenn ich mit Osmosewasser mische
und am Ende alles wieder beim alten ist,
währe doch schade.

Aber den Test werde ich machen heute Abend,
geht da auch Essigessenz zum testen?
 
Hi Andy,

solange Du wöchentlich Wasserwechsel machst und CO2 "zudüngst", ist Aufhärtung wohl kein Problem, siehe hier. Ist halt Arbeit.

geht da auch Essigessenz zum testen?

Theoretisch geht das, praktisch ging das bei mir nie: Z.b. habe ich Essigessenz auf Kalkränder an einem Wasserhahn getropft, da hat nichts geschäumt, mit Salzsäure allerdings sehr stark. Es muss wohl für deutliche Ergebnisse schon eine starke Säure sein. Salzsäure bekommst Du z.B. im Baumarkt.
 

AndyB

Member
Hi Stefan,
oder ich schmeiße den Brocken ins Osmosewasser
und schau ob die KH ansteigt :pfeifen:
Währe aber schon ärgerlich,
dann nehme ich glaub ich was anderes als die Steine.
 

AndyB

Member
Hallo,
ich möchte noch was ergänzen:

Würde statt des Cuba Perlkrauts auch
Helanthium bolivianum "latifolius"
Breitblättrige Zwergschwertpflanze
gehen?
 

AndyB

Member
Hi,
also die Pagodesteine und auch das von mir als Basalt bezeichnete Gestein schäumen wie verrückt. :nosmile:

Also dank dieser Seite weis ich das Drachensteine gehen,
also werde ich wohl Drachensteine organisieren. :flirt:

:tnx: für die Warnung
 

AndyB

Member
Hi Javi,

deswegen habe ich dann ja geschrieben " das von mir als Basalt bezeichnete Gestein"
Da mir das auch bewust ist.
Aber da sieht man mal das die örtlichen Steinhändler nicht mal wissen was sie da haben :sceptic:

Egal gleich geht es in den keller,
den Sockel weiter bauen :gdance:
 

AndyB

Member
Hallo zusammen,
der/die Unterschrank/Säule ist fertig! :pfeifen:

Nur noch trocknen und Filzgleiter drunter kleben.
 

Anhänge

  • DSC_0029.JPG
    DSC_0029.JPG
    265,5 KB · Aufrufe: 1.175

AndyB

Member
Hallo,
hier noch ein Bild.
Es fehlt noch die Plexiglasplatte unter dem Becken,
dass kein Wasser auf der Säule steht.
Aber sonnst fertig.
 

Anhänge

  • DSC_0030+.jpg
    DSC_0030+.jpg
    169,3 KB · Aufrufe: 1.158

Ähnliche Themen

Oben