Hilfe für neues Naturdiskusaquarium

Redgolden

New Member
Guten Tag,
ich bin Natalie und wohne mit meiner Familie in der Nähe von Meißen/Sachsen.

Aktuell besitzen wir ein Aquarium welches langsam aber sicher altersschwach wird.
Deshalb schauen wir uns nach einem neuen um und wollen gerne eines mit den Abmessungen 160x60x50 von Fxxx Aquariumbau bestellen.

Nun habe ich mich stark in den Diskus verliebt. Finde aber die Aquariengestaltung etwas uninteressant und bin deswegen auf dieses Forum gestoßen. Mein Mann und ich haben schon länger Aquarien. Er kennt sich gut mit Technik und Wasserwerten aus und ich eher mit Fischen und Pflanzen.

Nun habe ich bereits ein Layout (im Anhang) für das Becken erstellt und würde euch gerne befragen was ihr dazu sagt. Kritik, Tipps und Tricks zu allen Themen sind herzlich willkommen!

Zum Thema Technik, Bodengrund und Düngung hätte ich noch folgende Fragen:

- Sauerstoff in diesem Becken, ja oder nein. Wenn ja, geht das auch nur nachts?
- Würdet ihr uns noch irgendwelche Technik empfehlen?
- Bodengrundsubtrat ja oder nein, wenn ja, welcher ist für Disken geeignet?
- Ich habe versucht einfach zu pflegende Pflanzen zu wählen, welche könnt ihr noch empfehlen.
- Wie ist eure Düngeroutine?

Ich freue mich sehr über eure Ideen und Antworten. :)
 

Anhänge

  • aqua.png
    aqua.png
    464,8 KB · Aufrufe: 507

fischjogi

Member
Hallo Natalie,

ja, was soll ich sagen.... ich habe jahrelang ein Diskusbecken betrieben und wollte auch nicht auf ein "schönes" Becken verzichten. Es funktioniert, zweifelsohne, aber man muss doch einige Dinge dabei beachten.

Im wesentlichen ist es die Keimbelastung und, wenn möglich, kein CO 2. Wenn CO 2, dann nur echt wenig. Vllt. so 10-15 mg/l.

Keine hohen Aufbauten, keine Steinaufbauten, sodass du immer gut an alle Stellen herankommst zum Absaugen. Bodengrunddünger würde ich keinen verwenden, der ist, wenn er erschöpft ist, nicht mejr kalkulierbar, was das Düngen angeht.

Anstatt UVC (zerschiesst dir die Chealate und den FE Dünger) google mal nach AWAB. Ich habe das betrieben und es hat super geklappt. Im AWAB (aktive Wasseraufbereitung) werden sogenannte "Glasperlenfilter" eingesetzt. Belies dich mal dahingehend. Die tragen wahnsinnig gut zur Keimreduzierung bei.

In Facebook gibt es einige Diskusgruppen, in denen man gut lesen und sich über AWAB erkundigen kann. Wenn du Interesse hast, kann ich dir per PN auch einen Namen sagen, der die Sachen für AWAB vertreibt und bei dem du dich darüber perfekt informieren kannst.
 

Lixa

Active Member
Hallo Natalie,

Wie ist das gemeint?
Redgolden":218dy2di schrieb:
Zum Thema Technik, Bodengrund und Düngung hätte ich noch folgende
- Sauerstoff in diesem Becken, ja oder nein. Wenn ja, geht das auch nur nachts?

Viele Grüße

Alicia
 

Redgolden

New Member
Aufgrund der vielen Hindernisse und Kompromisse haben wir uns nun für andere Fische entschieden.
Es klingt einfach nach viel Aufwand, den wir so nicht leisten können. Natürlich wollen wir nur das beste für die Tiere und daher ist es gerade besser keine zu nehmen. danke für eure lieben antworten. :tnx:

Liebe Grüße,
Natalie
 
Oben