Heart of Stone - 54l mit 2x24W T5

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Guten Abend zusammen!

Ich möchte euch gerne mein 54er vorstellen:

Maße: 60x30x30cm
Beleuchtung: 2x24W T5 (Osram 965), acht Stunden pro Tag
Düngung: angelehnt an EI mit leicht abweichender Makrolösung, KamerDrak
CO²: Druckgas mit Diffusor (zu Beginn der Beleuchtung ca. 30mg/l, gegen Ende ca. 10mg/l)
Bodengrund: ADA AquaSoil Amazonia (ca. ein Jahr alt, ohne PowerSand)
Hardscape: Drachensteine (leider nicht mehr sichtbar)
Filerung: Eheim 2211, teilweise mit Tonröhrchen bestückt
Bepflanzung: Blyxa japonica, Eleocharis parvula, Glossostigma elatinoides, Hemianthus micranthemoides
Bewohner: Red Bee & Black Bee Shrimp


Konstruktive Kritik ist wie immer willkommen! :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Anhänge

  • front.jpg
    front.jpg
    245,8 KB · Aufrufe: 3.198
  • schräglinks2.jpg
    schräglinks2.jpg
    227,2 KB · Aufrufe: 3.200
  • ausschnitt.jpg
    ausschnitt.jpg
    284,8 KB · Aufrufe: 3.204

niva

Member
Hi

Ein wirklich sehr schönes und einfaches Becken hast du da erstellt :)

Es gefällt mir wirklich ausgesprochen gut !!

Wie lange steht es denn schon?

Mir persöhnlich würde es gefallen wenn du ein paar Äste oder Wurzel aus dem "dickicht" ragen lassen würdest :)
meine Meinung


Echt Top Becken!

Liebe Grüße Tom
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Tom,

vielen Dank für dein Lob!

Das Becken steht mir der Einrichtung seit ca. zwei Monaten und war eigentlich als Iwagumi gedacht, deswegen fehlen auch Wurzeln (die sind in meinen anderen Becken :D ). Nur leider sieht man die schönen Drachensteine mittlerweile nicht mehr :(


Schöne Grüße,
Marcel.
 

chrisu

Active Member
Hallo,

geniales Becken :shock: !!! Besonders um den prächtigen Hemianthus-Bestand beneide ich dich, die zickt bei mir immer rum. Wieviel vom Kramerdrak düngst du täglich und wie sehen die NO3 und PO4 Werte aus?

Mfg Christian
 

niva

Member
ein Iwagumi ohne sichtbare Steine :D

Na dann lass die Wurzeln weg .

Echt wirklich ein sehr schönes Becken.Hast du ein Bild wo man die Steine noch sieht ? :D


Liebe Grüße Tom
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi,

@ Christian:
die Hemianthus war bei mir leider auch nicht ganz einfach zum Wachsen zu bewegen, erst nach dem Wechsel auf KramerDrak hat sie sich gefangen, hiervon dünge ich täglich 1ml.
Nitrat liegt bei etwa 4mg/l (tägliche Düngung: 3mg/l) und Phosphat bei etwa 0,4mg/l (tägliche Düngung: 0,2mg/l). Die KH liegt übrigens bei ca. 2°.

@Tom:
Ich find's ja auch irgendwie lustig... aber wie heißt es so schön: erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt!
Habe die Pflanzen mal machen lassen (in einem gewissen Rahmen natürlich) und bin mit dem aktuellen Ergebnis relativ zufrieden. Es hätte schlimmer kommen können :)
Auf dem angehängten Bild erkennt man die meisten der Steine noch, allerdings "verschlingt" die Blyxa im rechten Bereich hier auch schon einige kleinere...


Schöne Grüße,
Marcel.
 

Anhänge

  • workinprogress.jpg
    workinprogress.jpg
    141,6 KB · Aufrufe: 3.158

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Nabend :wink:

Nur noch ein paar weitere Detailbilder...



Schöne Grüße,
Marcel.
 

Anhänge

  • BILD1142.jpg
    BILD1142.jpg
    212,9 KB · Aufrufe: 2.726
  • BILD1143.jpg
    BILD1143.jpg
    258,9 KB · Aufrufe: 2.718
  • BILD1167.jpg
    BILD1167.jpg
    212,9 KB · Aufrufe: 3.031

Zeltinger70

Active Member
Hallo Marcel,

höre bitte auf mich mit solchen Fotos zu quälen,
ich werde nur neidisch! :wink:

Das AQ ist Dir rundherum gelungen!

Weiter so.

Gruß Wolfgang
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für die Blumen! :D Freut mich wirklich sehr!


Schöne Grüße,
Marcel.
 

SebastianK

Active Member
Hi Marcel,

wirklich schade, dass die Steine überwuchert sind, denn das "war" :D ein sehr schönes Iwagumi!!!! Die Anordnung der Steine gefiel mir sehr gut, lediglich hätte ich den Mainstone anders positioniert. Die rechte Ecke sieht so etwas leer aus. Die kleinen Steine links passen perfekt, wirken bei deinen Pflanzen leider nicht mehr.
Das du ein gutes Händchen bei der Gestaltung hast weiss ich schon was länger 8) ...
An deiner Stelle würde ich versuchen Blyxa aus dem Vorder bzw. dem vorderem Mittelgrund zu bekommen, damit die wunderschönen Steine wieder sichtbar werden. Blyxa auf die rechte Seite in den Vordergrung, hinten in der Mitte eine hohe eleocharis, dann hast du auch noch mehr tiefe, als jetzt schon. Allerdings ist es auch so schon ein sehr sehenswertes Becken. Der Pflanzenwuchs ist klasse und man sieht, dass es den Pflanzen an nichts fehlt!

Gruß

Sebastian
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag und deine konstruktive Kritk, darauf habe ich gewartet :)

In diesem Becken werde ich das Layout nicht mehr groß ändern, da in absehbarer Zeit sowohl das Becken als auch der Schrank ausgetauscht werden, aber bei dem darauf folgenden Layout werde ich mich an deine Worte erinnern :wink:
Außerdem würde ich nächstes Mal in einem vergleichbaren Layout auf G. elatinoides verzichten, das Kraut überrennt einfach alles... vor allem meine E. parvula.


Schöne Grüße,
Marcel.
 
Hey Marcel.

Bin immernoch am überlegen ob ich mir mal Blyxa japonica kaufe. Allerdings bin ich ja anfänger und im Netz hab ich gelesen, das diese Pflanze schon sehr schwer zu pflegen ist.

Ich hab standart Beleuchtung 2 x 45 Watt beim Juwel Rio 180. Neuerdings hab ich zwei M Reflektoren von JBL. Düngen tuh ich derzeit nur mit Easy Life Profito täglich, ansonsten noch nichts weiteres, da ich mit Düngung noch nicht ganz durchblicke und auch leider kein Fe Test usw. habe. Ach doch... Ich hab eine Co2 Anlage und dünge 30 mg.

Weiß nicht ob mein Licht ausreichen würde und Dünger macht mir auch sorgen.

Würde ich mit der Pflanze deiner Erfahrung nach Probleme bekommen? Ich würd sie auch gern einsetzen um einen "Pflanzenberg" abfallen zu lassen.. also an den Rändern quasi als Mittelgrund-Pflanze nutzen.

Gibt es so eine buschige alternative zum Blyxa? Sollte nicht größer als 8 cm werden, es sei denn man kann sie gut runter schneiden. Wo wir dabei sind.. kann man die Blyxa kürzen oder wird die garnicht größer als ca. 8 cm (So groß wie sie bei dir ist, das find ich ok)?
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi Dennis,

da hast du ja ein altes Schätzchen ausgegraben... das war eines meiner ersten "richtigen" Layouts. :D

Ich weiß nach etwa zwei Jahren natürlich nicht mehr, wie groß die Blyxa da exakt war, da das Becken aber 30cm hoch war, schätze ich mal mindestens 10cm. Die kann aber durchaus auch noch höher werden, lässt sich aber natürlich auch trimmen.

Tips zur Kultur finden sich in unserer Wasserpflanzen-DB. :wink:


Schöne Grüße,
Marcel.
 
HI Marcel,

Du hattest mir kürzlich den Link so diesem Thread hier gegeben. :D Glaub es war in deinem Interview Thread.
Hatte nur wegen Geldmangel den Plan mit der blyxa verlegt.. aber jetzt will ich es bald mal angehen. 8)

In der Datenbank hatte ich schon geschaut.... (0,5-1 Watt pro Liter oder mehr)... also ich denke mit 2 x 45 Watt bei 180 Liter, hab ich wohl 0,5 Watt pro Liter, allerdings bin ich da ja im unteren Segment. Ich frag mich, wieviel mehr nun meine 2 M Reflektoren von JBl bringen? Also in Watt pro Liter gerechnet? Das frag ich mich. Vielleicht sollte ich dazu einen Thread eröffnen? :lol:
 

Jan S.

Member
Hallo Dennis.
DennisNordlicht":1t89j2i1 schrieb:
Allerdings bin ich ja anfänger und im Netz hab ich gelesen, das diese Pflanze schon sehr schwer zu pflegen ist.
Ich denke, die Pflege ist bei der Blyxa nicht so schwierig.
Es gibt immer mal wieder Probleme mit der Wurzelbildung, aber allgemein sollte sie nicht problematisch sein.
Wenn Du sie mal probieren möchtest, ich ernte morgen :)
DennisNordlicht":1t89j2i1 schrieb:
Weiß nicht ob mein Licht ausreichen würde
Probiers aus, aber sie färbt sich bei mehr Licht eben besser aus und ist vitaler.
Gruß Jan
 

Ähnliche Themen

Oben