Glasgarten M mit DIY Außenfilter

Sven-O.

Member
Hi Daniel,
danke für das Lob :smile:
Nein, der Filter ist nicht von ADA. Den hab ich mir selber gebaut. Dort steckt ein Gleichstrom Pumpe drin. Über den einstellbaren Netzstecker kann man dann die Durchflussrate einstellen.

Gruß Sven
 

Sven-O.

Member
Frisch eingetroffen..... Die nächsten 2 Rohlinge sind gerade angekommen :gdance:
 

Anhänge

  • 20160923_172952-800x600.jpg
    20160923_172952-800x600.jpg
    99,3 KB · Aufrufe: 989

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Wärst Du so nett uns zu verraten, was das für Becher sind?

Danke :thumbs:
Robert
 

steckie74

Member
Hi!
Sehr schick gemacht!
Meine Frage dazu:
Es sieht auf den Fotos so aus: Einlass -> Pumpe -> Weiterleitung durch die Filtermedien -> durch das Edelstahrohr wieder nach unten zum Auslass.
Ist das so in etwa Richtig?
Das der Ein- und Auslass so schön gleichmäßig von unten kommen sieht ja super aus, ich gebe aber zu Bedenken, gerade bei einer doch nicht mehr wirklich wartungsfreundlichen Pumpe, daß du so das ungefilterte Wasser durch die Pumpe treibst und sie sicher schnell zusetzen wird.
Ich würde, wenn es technisch möglich ist, die Pumpe an den Auslass schließen und das Edelstahlrohr so nutzen, daß das Wasser erst durch die Filtermedien muss, bis es bei der Pumpe ankommt.
:)
Falls ich mich irre und der Weg des Wassers doch anders herum läuft, nehm ich alles zurück. ;)
Gruß
Auch Sven
 

Sven-O.

Member
Guten Abend Sven,
nein da habe ich schon drauf geachtet. :wink: Das ungefilterte Wasser geht über den Rohrbogen nach oben, dann durch den Filter, so dass an der Pumpe das gereinigte Wasser ankommt. Auf diese Weise kann man den Filter auch schnell reinigen. Da sich der grobe Schutz oben im Filter sammelt, braucht man nur den Deckel aufschrauben und reinigt den oberen Filterschwamm. Und das wars. Sollten zum Beispiel auch kleine Garnelen dort landen, kann man sie einfach dort rausholen.

Und Daniel lag mit der Vermutung ganz richtig. Das Teil ist eigentlich eine Edelstahl Tee Themoskanne die eine neue Funktion bekommen hat. :smile:

Viele Grüße Sven
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Und welche Pumpe verwendest du? Eine der hier gezeigten?

Laß dir doch bitte nicht jede Information einzeln aus der Nase ziehen...


In diesem Sinne,
Robert
 

Sven-O.

Member
Fast richtig Erwin. :smile:
Es ist die DAYPOWER WP-2507, IP68, 12 V. Sorry, dass ich die Anleitung noch nicht erstellt habe. Aber ich hatte bisher einfach noch nicht die Zeit dafür gehabt....

Gruß Sven
 

Sven-O.

Member
Guten Abend zusammen,
nun fange ich mal an Euch zu zeigen wie ich den Filter gebaut habe. Wobei es inzwischen 3 Stück sind die bei mir ihren Betrieb aufgenommen haben.

Als erstes müsst Ihr Euch so eine fesche Tee Thermoskanne besorgen.


https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01C90SD8Y/ref=mp_s_a_1_4?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85Z%C3%95%C3%91&qid=1474824054&sr=8-4&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=thermoskanne+tee+bambus&dpPl=1&dpID=319VAf5VaML&ref=plSrch#

Die gibt es in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Designs. Ich hab die mit 425ml genommen.
 

Anhänge

  • 20160909_163343-600x800.jpg
    20160909_163343-600x800.jpg
    103,2 KB · Aufrufe: 831

Sven-O.

Member
Als erstes müsst Ihr den Boden unten entfernen. Dafür müsst Ihr mit einem Cuttermesser zunächst ein paar mal rundherum zwischen dem Boden und der Holz Ummantelung einschneiden.



Zwischendurch müsst Ihr versuchen mit dem Messer ein wenig zu hebeln.
Versucht es nicht mit einem Schraubendreher da Ihr dann gefahr lauft das Holz zu beschädigen.



Igendwann gibt der Deckel nach und Ihr könnt Ihn abnehmen.
 

Anhänge

  • 20160924_102531-800x600.jpg
    20160924_102531-800x600.jpg
    133,4 KB · Aufrufe: 822
  • 20160924_102812-600x800.jpg
    20160924_102812-600x800.jpg
    85,6 KB · Aufrufe: 822
  • 20160924_102603-600x800.jpg
    20160924_102603-600x800.jpg
    78,2 KB · Aufrufe: 822

Sven-O.

Member
Wenn der Boden ab ist, seht Ihr den Boden von dem Edelstahlbehälter.



Hier ist aber noch kein Platz für die Technik. Also müsst Ihr als nächstes die Holzverkleidung entfernen. Dafür müsst Ihr mit einem Messer den Heißkleber entfernen.



Wenn das geschafft ist kann man sich daran machen, die Holzverkleidung zu entfernen. Ich hab dafür einen Hammerstiel benutzt und mit ein paar kräftigen Schlägen das Edelstahlgehäuse nach oben rausgeschoben.



Sollte das nicht funktionieren liegt es daran, dass der Kleber nicht vollständig entfernt wurde. Zur Not müsst Ihr das Gehäuse mit einen Heisluftföhn erwärmen so dass der Kleber wieder flüssig wird.

Wenn alles gut geht sieht das dann so aus.
 

Anhänge

  • 20160924_102618-600x800.jpg
    20160924_102618-600x800.jpg
    89,8 KB · Aufrufe: 809
  • 20160924_102902-800x600.jpg
    20160924_102902-800x600.jpg
    78,7 KB · Aufrufe: 809
  • 20160924_104749-600x800.jpg
    20160924_104749-600x800.jpg
    123,6 KB · Aufrufe: 810
  • 20160924_104830-600x800.jpg
    20160924_104830-600x800.jpg
    138,5 KB · Aufrufe: 810

Sven-O.

Member
Im Holzkörper sind noch Klebereste.



Die lassen sich sehr leicht mit Schleifpapier entfernen. Wenn das erledigt ist könnt Ihr den Holzmantel erstmal beiseite legen damit er keine Kratzer bekommt.

So, morgen geht's dann weiter mit den Anleitung. :smile:

Viele Grüße
Sven
 

Anhänge

  • 20160924_104850-600x800.jpg
    20160924_104850-600x800.jpg
    75,8 KB · Aufrufe: 795

Ähnliche Themen

Oben