Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärken

Tubifex

Member
Guten Tag liebe Flowgrower!

Ich habe da eine Frage, die ich Euch gerne stellen würde:

Die Nitrat-Limitierung soll doch bekanntlich zur Folge haben, dass bei einem grossen Teil der farbigen Pflanzen deren rote Farbtöne intensiviert werden. Was ich nicht ganz verstehe: Geht es schlussendlich um das Verhältnis Nitrat zu Phospat (NO3mg/l:pO4mg/l) oder einen niedrigen Nitrat-Spiegel im Wasser (NO3mg/l)? Dies interessiert mich, weil ich die Rottöne meiner Pflanzen mittels neuer Düngung intensivieren möchte, ohne dabei die intensiven Grüntöne der anderen Pflanzen abzuschwächen. Ich weiss, das klingt irgendwie doof und auf ganz hohem Niveau geklagt. :irre: Ich hoffe, ich nerve nicht mit dieser Frage an Euch.

Schon mal vielen Dank für Euer Wissen!

Freundliche Grüsse, Diego
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärk

Moin,

Es geht um geringe NO3 Mengen im Wasser ohne einen Mangel auszulösen. Uber dem Boden kommt dann einiges rein. Dazu starkes Licht und die Pflanzen schützen sich durch die Intensivierung der rotfärbung.
Phosphat kannst du beibehalten wie du es momentan machst, auf ein Verhältnis kommt es meines Erachtens nicht wirklich an.
 

Haeck

Member
Re: Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärk

Hi Diego,

die No3 Limitierung ist, neben ausreichend Licht, Co2 und Mikronaehrstoffe zur Ausbildung der Rottoene ein auschlaggebender Faktor. Aber eben nicht nur.

Gruesse
André
 

Tubifex

Member
Re: Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärk

Ich danke Euch beiden für Eure hilfreichen Antworten! :tnx:

Ich hoffe, ich kann auch mal weiterhelfen hier im Forum.

Freundliche Grüsse
Diego
 

Nightmonkey

Member
Re: Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärk

Hi an Alle,

auf welchen Wert sollte man NO3 dann halten?

Gruß Marco
 

Thumper

Well-Known Member
Re: Frage zur NO3-limitierten Düngung um Rottöne zu verstärk

Moin,

kommt auf dein Setup an.
Mit Sand und Geringfilterund sollte schon etwas vorhanden sein, da würde ich 10-25mg/L empfehlen und dann leicht nach unten abweichen.
Wenn man ein Soil mit hoher CEC hat, dann kann man auch im Wasser <5mg/L NO3 halten oder sogar auf n.n gehen, dann aber in Verbindung mit Anaerober Filterung im Außenfilter.

Um die rottöne rauszukitzeln sollte das Wasser schon sehr mager sein (<8mg/L NO3) und dazu über den Boden das nötige kommen um keine abfallenden Blätter zu kriegen - Stickstoff ist nämlich einer der mobile Nährstoffe und sonst neigt die Pflanze dazu den von den alten Blättern in die neuen zu schieben, ganz zur freude der dann kommenden Algen.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
M Frage zur Dosierberechnung Nährstoffe 11
Athalanta Frage zur Nährstoffrechner-Düngeempfehlung Nährstoffe 0
T Wichtige Frage zur Glasstärke und Verklebung Technik 10
H Frage zur Vergesellschaftung von Cambarellus diminutus Krebse 6
Blueberry Frage zur PH Control, co2. Technik 2
JustinX Frage zur Düngung, speziell Nitrat Nährstoffe 12
Bummy Frage zur Vorbereitung eines neues Layouts Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
R Kein optimaler Pflanzenwuchs, Algen und frage zur KH Erste Hilfe 10
F Unbekannte Algen und Frage zur überholung meiner Düngung Erste Hilfe 3
Grimbadon Frage zur erweiterten Düngerempfehlung Nährstoffe 6
F Kurze Frage zur Verwendung von Styropor Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
Damian_M Verständnis Frage zur Osmoseanlage Technik 9
R CO2 Diffusor Japanstyle - Frage zur Einstellung der Anlage Technik 9
omega Frage zur Spannungsversorgung LED-Treiber Beleuchtung 6
J Frage zur Herstellung von Phosphatdünger Nährstoffe 3
ckohl So helft mir!! :) Frage zur Lichtfarbe bei LEDs / T5 Beleuchtung 5
M Frage zur Düngerberechnung Nährstoffe 0
epinephrin Frage zur Erdung von Geräten Technik 7
D Frage zur Lichtintensivität Beleuchtung 3
W Allgemeine Frage zur Bodentemperatur für Pflanzen Pflanzen Allgemein 8

Ähnliche Themen

Oben