Fische die sich an Pflanzen etc reiben...Parasit oder Einbildung?

ewolve

Member
Ich habe keine Ahnung ob ich mir das einbilde, aber ich meine das Verhalten vor einer Woche so noch nicht wahrgenommen zu haben. Den Fischen geht es soweit gut, sehe sonst keinerlei Anzeichen für eine Krankheit, weder an den Kiemen noch sonstiges.

Bei dem Becken meines Vater konnte ich das ebenfalls beobachten, daher entschloss ich mich das Becken nicht mit seinen Filterbakterien anzuimpfen, sondern lieber selbst alles neu zu machen.
Aber...ich übernahm ein paar wenige Pflanzen von ihm, die ich ordentlich abgewaschen/abgespült habe, aber ohne andere Hilfsmittel.

Die Wasserwerte sind soweit ok und soweit ist die Einlaufphase bisher problemlos, Algen halten sich in Grenzen nach nun über 2 Wochen, sind aber mehr und mehr auf Oberflächen zu sehen.

Bisher habe ich nur Zwergpanzerwelse, Neocaridinas und Otos. Nur die Panzerwelse zeigen das Verhalten, die Otos nicht, bei den Neocaridinas werde ich das wohl nicht sehen hehe.

Catappa Blätter sind einige im Aquarium um die Abwehrkräfte zu stärken und Antibakteriell zu unterstützen das die Panzerwelse schon oft abgeleicht haben und einige Eier verpilzten, aber jetzt wohl einige durchkamen. Da ich sie nicht rausfische bin ich gespannt ob Jungtiere durchkommen.

Kurzum...bilde ich es mir ein weil ich zu sehr drauf achte, oder kann ich es irgendwie erkennen oder ohne andere Chemie behandeln, denn da es bisher 0 Ausfälle gab will ich da auf keinen Fall unnötig mit Chemie ran.

Besatz bisher 4 Otos, 8 Zwergpanzerwelse und 9 Neocaridina.
 

Ähnliche Themen

Oben