Filteraufbau Eheim 2028

bigsnully

Member
Hallo zusammen,

kann mir einer mal sagen was der beste Aufbau ist um einen biologisch arbeitenden Filter zu bekommen.
Im MOment btreibe ich ihn mit Siporax unten ,mittlerer Filtereinsatz mit zeolith und der obere mit Antiphos...
So wurde es mir bei Aquatop gesagt... wäre die beste Füllung...

danke Michael
 

Manni

Member
Hallo Michael,


ich möchte Dir nicht auf deinen Schlips treten aber: :arrow:

1.glaube doch nicht alles was sie Dir im AQ-Geschäft erzählen, (denk immer daran das sie verkaufen müssen)
2.Gönn Dir mal 5 Stunden Zeit dich hier im Forum ein bisschen einzulesen, klicke mal hier mal da..... (damit werden 98 %) deiner bisher gestellten Fragen beantwortet.


Es wird für alle anderen Mitglieder langweilig,
wenn jemand eine Frage nach der anderen stellt die schon etliche Male durchgekaut wurde !


Also eine Antwort auf Deine Frage solltest Du ohne Probleme in wenigen Minuten selber hier in diesem Forum finden !



.........es kann ja mal jemand eine dumme Frage stellen (ich möchte mich da nicht ausschließen) aber wenn sich die Fragen dann so heufen wird´s langsam nervig ! :cry:




:wink: Viele Grüße :wink:
Manni
 

bigsnully

Member
HI
nun habe ich über ne Stunde im Forum gesucht aber nix konkretes gefunden.Der eine sagt nur mit Filtermatte filtern ,teilweise die Filterkörbe leer lassen und andere Filtern über die verschiedensten Substrate.
Was soll ich nun machen...
Der Bodengrund besteht demnächst aus Ada Amazon un dPower Sand....
Es soll auch nicht ein reines Pflanzenaquarium werden .....

danke Michael :x
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Michael,

lass den Filter so wie von Eheim gedacht bestückt. (Sieht Anleitung Eheim).

Alternativ kannst du den Filter auch nur mit grober oder mittlerer Schaumstoffmatte filtern. Dann würden die Hochleistungsfiltermaterialien wegfallen. Keramikröhren würden auch noch in einem Korb gehen.

Mein präferierter Aufbau wäre wie folgt:

Ganz unten: Keramikröhren
nächster Korb: Filtermatter (mittel)
nächster Korb: Filtermatte (mittel)
Oben drauf dann das Vlies.
 

MarkXII

Member
Hi,

Da hänge ich mich doch glatt mit dran. 8)

Hab meinen Eheim Ecco comfort mit den beiliegenden Eheim substrat pro Kügelchen befüllt.

Könnte das ev. mit ein Beitrag zu den Algen sein?

Hier noch der link zu meinem anderen Eintrag.

Danke schonmal für die freundliche Hilfe im Voraus!

Grüße, Markus
 

flo

Member
Hi Michael,

ich habe einen Eheim 2224 und nur 3 Matten Schaumstoff drin. Ich glaube teilweise wird aus der Sache eine zu große Wissenschaft gemacht. Bisher habe ich fast nur Fische im Aquarium,und es funktioniert selbstverständlich problemlos.
Was soll ein Filter denn eigentlich leisten ? Vor allem soll er stickstoffhaltige Verbindungen zu Nitrat oxidieren. Und das tut er bei mir, Nitrit nicht nachweisbar mit üblichen Tests.
Eine dünne Matte Vlies oben drauf kann aber auch nicht schaden. Wobei das ja auch nur recht grobe Schwebstoffe filtern kann. Feine Schwebstoffe gehen da einfach durch.

lg, Flo
 

MarkXII

Member
Hallo,

Mein Becken ist im Moment ein echter Nährstoffvernichter. Ich schiebe das nun immer mehr auf die Hochleistungs-Filterkügelchen mit denen ich meine Eheim 2232 betreibe.

Die Heteranthera zosterifolia wächst schon ziemlich schnell, sicher. Und auch die rotala sp. green schiebt gut an, aber dennoch kommt es mir sehr viel vor, wenn ich in der Woche wenigstens 15 ml Aquarebell N zu täglichen Dosis Aquarebell NPK "zuschießen" muss.

Ich denke, ich werde wohl demnächst mal einen Versuch starten und im unteresten Filterkorb nur Keramikröhrchen verwenden. Darüber dann noch Schaumstoffmatten und zu oberst ein Vlies.

Mal sehen, welche Auswirkungen das auf den Nährstoffverbrauch mit sich bringt.

Grüße, Markus

PS: Nebenbei bemerkt: es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich die Messergebnisse mit den Wassertests ausfallen. Mit meinem Te*ra Test habe ich 25 mg/l (dunkelorange) NO3 ermittelt. Der Test von Anton Gabriel zeigt aber nur ca. 3 mg/l an, was ich für realistischer halte.
 

pascal

Member
Hallo,

diese fragen werden in jedem forum regelmässig durchgekaut,

ich denke in einem Pflanzenbetonten becken mit wenig fischbesatz spielen die filtermedien weniger eine rolle
da durch das bischen futter wenig fischgefährliches nitrit entsteht und durch die pflanzenmasse eh ein großer biofilm besteht.

in der fischlastigen aquaristik, insbesondere in überbesetzten becken mit unterwasserschweinen (welse diskus barsche)
siehts das schon anders aus. ich möchte meine 15 L siporax im diskusbecken nichtmehr missen! wenn ich meine 12 dicken scheiben und unzähligen welse an einem freien tag mehrmals kräftig mit müllas, artemia und rinderherz satt mässte :top:

in einem gut mit fischen besetzten pflanzenbecken würd ich anfangs die eheim standardbestückung wählen,
wenn es probleme mit dem pflanzenwuchs aufgrund nährstoffmangel gibt kann man ja vorsichtig die biomasse filtermaterialien reduzieren, aber dabei immer den nitrit im auge behalten...

viele grüße
pascal
 

HolgerB

Active Member
Hallo!
Also ich kann Tobi nur beistimmen!
Meine beiden Eheim laufen genau mit dieser Zusammenstellung sehr gut.
Im unteren Filterkorb Siporax und in den anderen 2 x Schaumstoff.
Obendrauf das Filtervlies.
Zeolith habe ich auch lange verwendet aber das ist in seinen Eigenschaften nicht konstant genug und für Pflanzenbecken ungeeignet.
Gruß Holger
 

DrZoidberg

Active Member
Hallo zusammen!
Hier mal mein Werdegang der Filterbestückung in den letzten Jahren:
1.) Fluval 204 komplett original bestückt, nur ohne Aktivkohle
2.) HMF, betrieben mit 2 Lagen Schaumstoff im Fluval
3.) HMF, betrieben mit leerem FLuval
4.) Fluval 204 nur mit 2 Lagen Schaumstoff
5.) Fluval mit 2 Lagen Schaumstoff, unterer Korb Filterwatte, Mitte Keramikröhrchen, oben Filterwatte

Das letzte ist die momentane Filterbestückung. Etwas mehr Material im Filter schien mir bei Urea-Düngung sinnvoll. :wink: Aber jetzt zu den Unterschieden der verschiedenen Filtervarianten: Eigentlich nichts erwähnenswertes! Sicherlich hat die Matte etwas mehr Nährstoffe gefressen, aber auch nicht so extrem, dass man es durch Düngung nicht ausgleichen konnte. Ich hatte nie Probleme mit Nitrit, zu vielen Trübstoffen,... Meiner Meinung nach wird dieses Thema etwas überbewertet.

Allerdings zurück zur Fragestellung von Michael: Bist du zufrieden mit deinen Wasserwerten mit der aktuellen Filterbestückung? Zeolith, Siporax und Antiphosphat wäre schon eine heftige Kombination wenn es vordergründig um Pfanzenwachstum gehen soll. Aber für ein starkbesetztes Becken oder vorbelastetes Ausgangswasser kann es gut funktionieren.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
Peda 22 Wie ist euer Filteraufbau? Technik 41
T Eheim 5e Tuning der Filterbestückung Technik 29
L Biete defekten Eheim Professionel 3e 2078 Außenfilter - Ersatzteilspender Biete Technik / Zubehör 0
Sigi63 Silikon Schlauch mit Eheim Doppelschnelltrennkuplung Technik 8
K Eheim Eheim Powerled+ oder chihiros WRGB120 Beleuchtung 4
Alexander H Passende RBG LEuchte für Eheim Proxima 325 Länge 120 - 130cm gesucht, hat jemand Empfehlungen? Beleuchtung 2
M Einschätzung Eheim PowerLED+ Beleuchtung 0
Julia Undichte Eheim Doppelhähne mit Schnelltrennkupplung Technik 14
B Laufgeräusche Eheim 5e Technik 35
C Eheim proxima 250 beleuchtung Beleuchtung 4
Arekusu Erstes Aquascape "Cliffside"- Eheim Proxima 250 Aquarienvorstellungen 30
KEDLAW Suche Eheim 2224 Suche Technik / Zubehör 6
M Licht im Eheim incpiria 400 Beleuchtung 2
A Eheim Experience 150 - Schafft er das? Technik 2
T Eheim Experience 250 zu klein für 180 Liter Technik 5
J Eheim 2073 Filtermedien Technik 14
Witwer Bolte Algenschleim Filter-Attacke! 2 Eheim Filter Professionel3 setzen sich regelmäßig nach 1 Woche massiv zu, 2 ECCO Pro aber nicht. Technik 27
M Durchlassregler des Eheim Professional 3 Technik 5
B 2 x Eheim PowerLED + fresh plants LK1 Beleuchtung 1
B EHEIM professionel 5e Technik 6

Ähnliche Themen

Oben