Eusteralis species

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Heiko,
Sumpfheini":22nfsidn schrieb:
Dann wäre ich dafür, sie in unserer Datenbank Pogostemon sp. "E 401" zu nennen, damit es eindeutiger wird.
Gute Idee! Inzwischen könnte ich sie nicht mehr definitiv zuzuordnen. Später kamen noch P. stellatus und L. aromatica dazu. Die spec."E 401" und die stellatus lassen sich im direkten Vergleich leicht erkennen, aber die L.aromatica und die sp."E 401" krieg ich submers nicht unterschieden.

Gruß, Nik
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Nik,
schon in der Datenbank geändert :)
Die spec."E 401" und die stellatus lassen sich im direkten Vergleich leicht erkennen, aber die L.aromatica und die sp."E 401" krieg ich submers nicht unterschieden.
Oha... also auf deinen Fotos sieht mir die Pflanze wirklich nach Pogostemon aus. Was unter dem Namen Limnophila aromatica im Handel ist, ist meistens L. hippuridoides (siehe DB und Kasselmann 3. Aufl.), die hast du wahrscheinlich. Bei der verschmälern sich die Blätter zur Basis hin nicht so stark wie bei deinem P. "E 401", und sie sind dichter gezähnt. Könntest du von Pogo und Limno ein paar Blätter abmachen und fotografieren?

Gruß
Heiko
 
Hallo zusammen,

die E401 hab ich hier und ja, das erste Foto der Datenbank z.B. passt sehr gut. Die Pflanzen wachsen je nach (Licht-) Bedingungen mal schmächtiger mit nur 6 Blättern je Quirl, mal ausladender mit bis zu 11 Blättern je Quirl. Die Breite der Blätter schwankt dementsprechend auch zwischen ca. 2 und 5 mm.

Ob man die E401 mit einer Form aus der L. aromatica-Gruppe verwechseln kann, glaube ich eher nicht. Die Blattformen bzw. der gesamte Habitus unterscheiden sich meines Erachtens schon eindeutig. Ich habe hier zwei Varianten der L. hippuridoides, eine L. aromaticoides (hellgrün) und eine L. aromatica mit zwei olivgrünen Blätter je Knoten. Ich habe nie auch nur ansatzweise Schwierigkeiten gehabt, die von der E401 zu unterscheiden. Zudem haben meine Pogostemon immer einen zartroten bis kräftig lilafarbenen Ring an jedem Blattknoten bei hellgrünem Stängel. Ich vermute, Nik hat da eine falsch deklarierte Pogo erhalten.

Mal sehen, ob die australische Form Unterschiede im Habitus zeigt.

Viele Grüße,
Werner
 
Hallo Werner,

also Herr Wallach konnte auch nicht mehr dazu sagen, ausser das sie von Wienern Aquarianern mitgebracht wurde aus Australien damals.

MFG

Björn
 
Hier mal paar Bilder von meiner P. stellata

vielleicht sehen die Experten von euch gleich ob die mit der Dennerle Form identisch ist.
 

Anhänge

  • DSC02698.JPG
    DSC02698.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 402
  • DSC02699.JPG
    DSC02699.JPG
    1,3 MB · Aufrufe: 402
  • DSC02700.JPG
    DSC02700.JPG
    531 KB · Aufrufe: 402
Hai Björn,

sehr schöne Bilder. :top:

Auf Anhieb würde ich sagen: deine Australierin ist deutlich breiter vom Blatt her, wirkt massiger. Ich kann leider vorerst keine Vergleichsbilder machen, weil ich mir ein Handgelenk ramponiert hab... :cry:

Viele Grüße,
Werner
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Werner,
Ich habe hier zwei Varianten der L. hippuridoides, eine L. aromaticoides (hellgrün) und eine L. aromatica mit zwei olivgrünen Blätter je Knoten.
Das ist spannend, werde in einem anderen Thread drauf zurückkommen!
Auf Anhieb würde ich sagen: deine Australierin ist deutlich breiter vom Blatt her, wirkt massiger.
Ob Björns Pflanze P. stellatus "Adelaide River" sein könnte? Habe das Buch "Pflanzenaquaristik a la Kramer" (2009) gerade nicht hier, habe die "Adelaide River" in der Submersform auf Hans-Georgs Fotos allerdings breitblättriger in Erinnerung. (Ich hatte sie nur in Emerskultur)
Diese hier soll "Adelaide River" sein, sieht mir wie Björns Pflanze aus: http://www.drak.de/de/kunden/kundenaqua ... czech.html
Btw., Handgelenk: Gute Besserung!

Gruß
Heiko
 
Hallo zusammen,

BjoernBecker":101e2tpt schrieb:
Stell dich schon mal für nächste Woche auf die dicken Stengel ein;)
Boahh, dann muss ich aber noch (einhändig) eine große Lichtung einschlagen... :D

Sumpfheini":101e2tpt schrieb:
Ob Björns Pflanze P. stellatus "Adelaide River" sein könnte? Habe das Buch "Pflanzenaquaristik a la Kramer" (2009) gerade nicht hier, habe die "Adelaide River" in der Submersform auf Hans-Georgs Fotos allerdings breitblättriger in Erinnerung. (Ich hatte sie nur in Emerskultur)
Du meinst eines der kleineren Fotos auf Seite 217? Die hat richtig breite Blätter, genau wie die in der Pflanzendatenbank. Das wird eher die "broad leaf" sein. Und die Pflanze im Drak-Forum (link) sieht mir wiederum schmalblättriger aus. Die würde ich sofort der E401 zuordnen. Allerdings ist der Habitus ja nun sehr variabel und von daher eine Zuordnung eh schwierig. Ich bin echt gespannt, wie die Pflanzen von Björn und die E401 direkt nebeneinander aussehen...

Sumpfheini":101e2tpt schrieb:
Btw., Handgelenk: Gute Besserung!
Danke. :troesten:

Viele Grüße,
Werner
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Werner,
habe das Buch jetzt hier, ja, die auf S. 59 und 217 Mitte links (Ausschnitt vom gleichen Foto) ist die "Adelaide River". Dort ist sie zwar nicht so bezeichnet, aber identisch mit der im "Adelaide River"-Aquaristik Fachmagazin-Artikel von H.G. Kramer. (btw., auf S. 217 ist oben Rotala wallichii, unten rechts "Pogostemon Super Fine Leaf" = Andreas' Rotala sp. "hippuris").
Stimmt, viel breitblättriger als Björns Pogo, Drakpogo und E 401. Habe im www kein Submersfoto von der "A. R." gefunden, nur Emersfotos auf der heimbiotop-Seite.
Die von Wallach erwähnte Wiener Aquarianer-Australienreise war wahrsch. dieselbe, von der u.a. die "Adelaide River" mitgebracht wurde. Dann hatte Björns Australien-Pogo wahrscheinlich auch mal eine spezielle Bezeichnung bekommen.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
p.s.
@Werner:
channaobscura":iy3xp9y4 schrieb:
Laut C. Kasselmann ist in der Nomenklatur auch noch nicht eindeutig geklärt, ob man alle Varietäten P. stellatus zuordnet, oder nur die asiatischen Formen und die australischen dann zu P. verticillatus überstellt. Kann uns aber vorerst egal sein.
Auf "The Plant List" wird Pogostemon verticillatus (Roxb.) Bhatti & Ingrouille als Synonym von P. stellatus gelistet: http://www.theplantlist.org/tpl/record/tro-50111909 Die Quelle dafür ist die tropicos.org-Datenbank.
Auch in der Flora of China ist Mentha verticillata Roxburgh (= P. verticillatus) Synonym von Dysophylla stellata (= P. stellatus): http://www.efloras.org/florataxon.aspx? ... =200019609
Ob das für eine Klärung reicht, weiß ich nicht. Habe nichts gefunden, wo die Synonymisierung begründet wird.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
... noch was für die Taxonomieinteressierten:
Pogostemon verticillatus basiert auf dem Typus und der Beschreibung von Mentha verticillata Roxburgh, die ist hier digitalisiert: http://www.botanicus.org/page/793299
"Found in wet places near Calcutta", also Indien.
Wenn man Pogostemon verticillatus als eigene Art von P. stellatus abtrennt, muss man den Typus von verticillatus aus Indien dazuzählen, es wären dann also nicht nur Pflanzen aus Australien.

Gruß
Heiko
 

Sash

Member
Hallo,

so nach einer Woche sieht die Pflanze bei mir nun eher nach einer P. Stellata aus.
Die habe ich schonmal gehabt und sah eigentlich fast identisch aus.

Hier mal 2 Bilder eben beim WW gemacht.
 

Anhänge

  • 2011-09-27 19.30.09.jpg
    2011-09-27 19.30.09.jpg
    304,8 KB · Aufrufe: 331
  • 2011-09-27 19.30.40.jpg
    2011-09-27 19.30.40.jpg
    301,8 KB · Aufrufe: 331

Chris--84

Member
Hallo,

ich konnte am letzten Samstag bei meinem Stammhändler auch die besagte
Pogostemon sp. "E 401" der Firma D....... kaufen. Die Pflanze war schon länger im
Laden und schaut wieder anders aus als die hier gezeigten: die Blätter sind viel
schmaler, ca. 2-3mm. Ich weiß aber nicht ob das ein Mangel aus dem Händlerbecken
ist oder eine schmalere Blattform.

MfG Christian
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo Christian,

ok; Werners "E 401" hat in seinem Becken submers 2-5 mm Blattbreite, das passt noch ungefähr zu deiner.
Eventuelle Unterschiede kann man auch bei diesem Zeug wohl nur durch Vergleichskultur unter gleichen Bedingungen feststellen.
EDIT: Hatte versehentl. "Hallo Sascha" geschrieben, ich meinte dich und deine Pflanze

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben