Empfehlung gesucht - Außenfilter mit Reserven

Zer0Fame

Active Member
Hallo zusammen,

habe momentan einen JBL e902, welcher mich ärgert.
Nicht nur finde ich den Durchfluss für seine 900l/h grenzwertig ... er läuft auf 100% mit einer Jet Pipe bei mir und ich denke mir echt es könnte noch ein Tick mehr sein. Und das bei 126l.

Er hat wohl auch eine Macke.

Er hat regelmäßig ganz feine Luftbläschen ins Aquarium gepustet ... ohne zu zischen, also recht wenig. Trotzdem genug, dass sie mich nerven. So einmal alle 30 Sekunden ein ganz feiner Strahl. Und das den ganzen Tag über.
Heute Abend habe ich ihn dann mal abgebaut und in der Badewanne etwas zur Seite gekippt. Es lief Wasser raus. Also ist er anscheinend dicht genug, dass im Betrieb nichts ausläuft, aber undicht genug, dass er leicht Luft zieht.

Zudem brummt er wie doof ... den höre ich auf 6 Meter Entfernung auf der Couch. War vorher nicht so. Rotor habe ich schon getauscht, Komplettreinigung und neue Filtermaterialien habe ich auch schon versucht (ist nach 3 Wochen noch genau so laut wie nach der Komplettreinigung und neue Materialien).

Ich suche also einen neuen Außenfilter, welcher gerne etwas mehr Reserven haben darf. Auch gerne 16/22mm Schläuche ... dann hol ich ein neues Ein-/Ausfluss-Set dazu und der e902 kommt ins Büro and 180l Aquarium, da stören mich die Blasen nicht so. :)
Er darf auch gerne was kosten ... jetzt nicht unbedingt 400€ für das 126er Becken, aber wenns 200-250€ werden ist das nicht schlimm. Günstiger gerne immer.

Ich schiele ja auf den Sera UVC-Extreme 800 ... aber

  1. Hört man von dem so mal überhaupt nichts hier und in anderen Berichten
  2. Stört mich die nur 2 Filtermedienbehälter. 4 Hätte ich schon gerne.

Was mir beim neuen Filter wichtig wäre:

  • Richtig Leistung. Ich möchte noch einen Ansaugschutz installieren, da ich vorhin 2 (große!) Garnelen im Filter gefunden habe. Und das trotz Edelstahlgitter um den Skimmer und sehr kleine Ansauglöcher ... ich habe keine Ahnung wie die da reingekommen sind :mad: :mad::mad: Die sind bestimmt nicht über das Edelstahlgitter 2cm über die Oberfläche in den Skimmer geklettert ... also müssen die sich durch die kleinen Löcher in der Ansaugung richtig durchgequetscht haben. Ideal wäre wenn er so viel Leistung hat, dass ich ihn auf ~70% laufen lassen kann, damit ich, falls der Durchfluss nachlässt, zur Not auf 100% gehen kann. (Also kein Bypass System wie der Eheim, sondern richtig durch)
  • Standardschläuche! Also 12/16 (gibts wohl in der Leistungsklasse nicht mehr) oder 16/22.
  • Leise
  • Adaptiv, anders gesagt ich will ohne Probleme z.B. Purigen reinmachen können, ohne was zumzuschnippeln ... das war bei dem JBL genial.
  • Extras wie UVC oder Heizung wären nett, sind aber kein Muss ... also ich will nicht 100€ mehr fürs gleiche Modell bezahlen, nur weil ne Heizung drin ist. :D

Über Vorschläge würde ich mich freuen.
Bei Kölle-Zoo ist am Wochenende der Eheim Professional 5e 450 für 200€ zu haben ... der wäre doch vielleicht was?
Ich habe zwar gesehen, das Eheim den quasi ohne Schwämme ausgestattet haben möchte (BioMech, 2x SubstratPro, Vlies ... nur ein Vorfilterschwamm), aber da kann man doch bestimmt Schwämme zuschneiden? Ich filtere gerne Micromec -> 20ppi Schwamm -> 30ppi schwamm + Purigen -> 45ppi Schwamm ... Beim Eheim mit seinen 3 Fächern dann eher Micromec -> 30ppi Schwamm+Purigen -> 45ppi Schwamm

Aber wie gesagt, sehr sehr gerne her mit den anderen Alternativen, ich bin da völlig offen.
 

Thiemo

Active Member
Hi Dominic,

Wie alt ist denn dein JBL Filter? Vielleicht kann man mit einem Tausch der Dichtung diesen reparieren?


Er hat regelmäßig ganz feine Luftbläschen ins Aquarium gepustet
Diese Thematik hast du bei den Oase Biomaster Modellen in Extrem und super Laut. Such dir gerne mal dazu meinen Biomaster 600 Thread.
Von daher muss ich dir aufgrund meiner persönlichen Erfahrung und Recherchen absolut vom Oase Biomaster abraten, auch wenn dessen Konzept an sich in der Theorie klasse ist.

Das Angebot bei Kölle Zoo hatte ich auch gesehen. Finde das extrem verlockend. Eine WLAN Steuerung finde ich zwar etwas überflüssig aber wenn ich wie in meinem Fall denn Biomaster 600T ersetzen möchte kann ich bei Eheim nur den 5e 600T kaufen. Der 4+ ist in der 600er Version nicht als Thermo verfügbar.

Für dich würde aber vlt auch ein 4+350T gut funktionieren.
 

Saartan

Active Member
Hallo zusammen,

habe momentan einen JBL e902, welcher mich ärgert.
Nicht nur finde ich den Durchfluss für seine 900l/h grenzwertig ... er läuft auf 100% mit einer Jet Pipe bei mir und ich denke mir echt es könnte noch ein Tick mehr sein. Und das bei 126l.

Er hat wohl auch eine Macke.

Er hat regelmäßig ganz feine Luftbläschen ins Aquarium gepustet ... ohne zu zischen, also recht wenig. Trotzdem genug, dass sie mich nerven. So einmal alle 30 Sekunden ein ganz feiner Strahl. Und das den ganzen Tag über.
Heute Abend habe ich ihn dann mal abgebaut und in der Badewanne etwas zur Seite gekippt. Es lief Wasser raus. Also ist er anscheinend dicht genug, dass im Betrieb nichts ausläuft, aber undicht genug, dass er leicht Luft zieht.

Zudem brummt er wie doof ... den höre ich auf 6 Meter Entfernung auf der Couch. War vorher nicht so. Rotor habe ich schon getauscht, Komplettreinigung und neue Filtermaterialien habe ich auch schon versucht (ist nach 3 Wochen noch genau so laut wie nach der Komplettreinigung und neue Materialien).

Ich suche also einen neuen Außenfilter, welcher gerne etwas mehr Reserven haben darf. Auch gerne 16/22mm Schläuche ... dann hol ich ein neues Ein-/Ausfluss-Set dazu und der e902 kommt ins Büro and 180l Aquarium, da stören mich die Blasen nicht so. :)
Er darf auch gerne was kosten ... jetzt nicht unbedingt 400€ für das 126er Becken, aber wenns 200-250€ werden ist das nicht schlimm. Günstiger gerne immer.

Ich schiele ja auf den Sera UVC-Extreme 800 ... aber

  1. Hört man von dem so mal überhaupt nichts hier und in anderen Berichten
  2. Stört mich die nur 2 Filtermedienbehälter. 4 Hätte ich schon gerne.

Was mir beim neuen Filter wichtig wäre:

  • Richtig Leistung. Ich möchte noch einen Ansaugschutz installieren, da ich vorhin 2 (große!) Garnelen im Filter gefunden habe. Und das trotz Edelstahlgitter um den Skimmer und sehr kleine Ansauglöcher ... ich habe keine Ahnung wie die da reingekommen sind :mad: :mad::mad: Die sind bestimmt nicht über das Edelstahlgitter 2cm über die Oberfläche in den Skimmer geklettert ... also müssen die sich durch die kleinen Löcher in der Ansaugung richtig durchgequetscht haben. Ideal wäre wenn er so viel Leistung hat, dass ich ihn auf ~70% laufen lassen kann, damit ich, falls der Durchfluss nachlässt, zur Not auf 100% gehen kann. (Also kein Bypass System wie der Eheim, sondern richtig durch)
  • Standardschläuche! Also 12/16 (gibts wohl in der Leistungsklasse nicht mehr) oder 16/22.
  • Leise
  • Adaptiv, anders gesagt ich will ohne Probleme z.B. Purigen reinmachen können, ohne was zumzuschnippeln ... das war bei dem JBL genial.
  • Extras wie UVC oder Heizung wären nett, sind aber kein Muss ... also ich will nicht 100€ mehr fürs gleiche Modell bezahlen, nur weil ne Heizung drin ist. :D

Über Vorschläge würde ich mich freuen.
Bei Kölle-Zoo ist am Wochenende der Eheim Professional 5e 450 für 200€ zu haben ... der wäre doch vielleicht was?
Ich habe zwar gesehen, das Eheim den quasi ohne Schwämme ausgestattet haben möchte (BioMech, 2x SubstratPro, Vlies ... nur ein Vorfilterschwamm), aber da kann man doch bestimmt Schwämme zuschneiden? Ich filtere gerne Micromec -> 20ppi Schwamm -> 30ppi schwamm + Purigen -> 45ppi Schwamm ... Beim Eheim mit seinen 3 Fächern dann eher Micromec -> 30ppi Schwamm+Purigen -> 45ppi Schwamm

Aber wie gesagt, sehr sehr gerne her mit den anderen Alternativen, ich bin da völlig offen.
Wenn Du per Adapter größere Schläuche anschließt geht der Durchfluss massiv hoch. Ich hatte das gleiche Problem mit diesem Filter.

Massiv heißt knapp den 3-fachen durchfluss.
 

Zer0Fame

Active Member
Hi Dominic,

Wie alt ist denn dein JBL Filter? Vielleicht kann man mit einem Tausch der Dichtung diesen reparieren?



Diese Thematik hast du bei den Oase Biomaster Modellen in Extrem und super Laut. Such dir gerne mal dazu meinen Biomaster 600 Thread.
Von daher muss ich dir aufgrund meiner persönlichen Erfahrung und Recherchen absolut vom Oase Biomaster abraten, auch wenn dessen Konzept an sich in der Theorie klasse ist.

Das Angebot bei Kölle Zoo hatte ich auch gesehen. Finde das extrem verlockend. Eine WLAN Steuerung finde ich zwar etwas überflüssig aber wenn ich wie in meinem Fall denn Biomaster 600T ersetzen möchte kann ich bei Eheim nur den 5e 600T kaufen. Der 4+ ist in der 600er Version nicht als Thermo verfügbar.

Für dich würde aber vlt auch ein 4+350T gut funktionieren.

Hi Thiemo,

Der Filter ist 4 Jahre, Dichtring habe ich schon getauscht ... brachte keine Besserung. Ich glaube mir hatts einfach die Pumpe etwas angeknackst und daher kommt die Lautstärke. Ist ja nicht nur wie dicht er ist. Aber wie gesagt, ist ja kein Fall für den Schrott...der darf dann am Büroaquarium seinen Dienst verrichten.

Das mit dem Oase habe ich gelesen (sogar dein Thread) ... schade drum, den fand ich nämlich super interessant. Finde auch die Aquael interessant, aber die haben wieder keine Standardschläuche.

Beim 4+ 350T bin ich halt (momentan) bei 225-250€, den 5e 450 kriege ich für 200€ und der kann brutto 650l/h mehr ... würde also auch funktionieren, wenn ich irgendwann ein größeres Becken nehmen würde. Wenn ich schon mehr Geld ausgebe denke ich da auch an die Zukunft. Möchte nicht in 4 Jahren schon wieder einen neuen Filter kaufen. :D
Schade dass es den 4+ 350T nicht ohne Filtermaterialien zu einem günstigen Preis gibt. Das wäre dann interessant geworden.

Wenn Du per Adapter größere Schläuche anschließt geht der Durchfluss massiv hoch. Ich hatte das gleiche Problem mit diesem Filter.

Massiv heißt knapp den 3-fachen durchfluss.

Hi Tan,

Die Info ist mal nicht schlecht. Würde aber nicht das Lautstärkeproblem beheben. Das überlege ich mir aber, da der Filter ja weiterhin genutzt werden soll an einem anderen Becken.


Danke euch schonmal!
 

Saartan

Active Member
Würde aber nicht das Lautstärkeproblem beheben.
Ich habe bei Aquaddicted mal vor einiger Zeit ein Video über Filter gesehen, wo sie genau das Problem
beschrieben habe. Die Lösung für das auslaufende Wasser und dadurch bedingt die Lautstärke durch
Luft im Filter ist nicht die Haupt Dichtung, sondern die 2 mini Ringe am Anschlusskopf. Wenn Du den
entnimmst, sind unten an den 2 "Stöpseln" die raus stehen jeweils 2 Gummi Dichtringe. DIE werden undicht,
und das Wasser läuft dann unter dem Gehäusedeckel nach unten, so dass es aussieht das Gehäuse wäre
undicht.
Kostenpunkt knapp 1 Euro.

Das ist wohl eine Sache, die es bei JBL seit über 20 Jahren gibt: Die anderen Dichtungen verschleißen eigentlich
nie, aber die von mir genannten regelmäßig alle paar Jahre. Wenn man's weiß kein Problem.

Für 1 Euro und 5 Minuten Gefummel würde ich das auf jeden Fall probieren, die O-Ringe gibt's auch bei
Kölle Zoo. Wenn Du am Wochenende dort bist, kannst Du Dir das ja mal überlegen.
 

Zer0Fame

Active Member
Hallo Tan,

meinst du den Kopf, auf dem die Schläuche aufstecken?
Das habe ich tatsächlich nicht überprüft. Danke!

Wobei das Wasser seitlich ausläuft, also Verbindung Filtergehäuse zu Pumpenkopf ... aber halt nur bei Schräglage.
Für 1€ nehme ich die auf jeden Fall mal mit.

Warum ich den Durchfluss für zu wenig halte hat sich auch mal geklärt.
Von JBL gibt es wohl Angaben, dass der Filter voll bestückt um die 400l/h (bis zu 450l/h) bringt ... wenn er etwas verdreckt noch ca. 200l/h.

Das ist doch schon ein riesen Unterschied zu den 900l/h. Ich hätte jetzt mit 600-650l/h bei Bestückung und 350-400 bei verdreckt gerechnet. o_O
 

Zer0Fame

Active Member
Grandios ...

habe bei Kölle-Zoo angerufen. Nur noch einer da, ob der Samstag noch da ist, kann man nicht sagen und reservieren geht nicht.
Also wollte ich online bestellen.
Resultat: Adresse kann im System nicht gefunden werden (Das Gebäude gibts ja erst seit 4 Jahren :rolleyes:) ... manuelle Eingabe geht bei Kölle-Zoo nicht.
Also kann ich auch nicht online bestellen. Kundendienst nur erreichbar von 9-13 Uhr. Hab mal ne Mail hingeschickt und probiere morgen nochmal anzurufen.

Mein Glück ist schon überragend. :cool:
 

Saartan

Active Member
Warum ich den Durchfluss für zu wenig halte hat sich auch mal geklärt.
Von JBL gibt es wohl Angaben, dass der Filter voll bestückt um die 400l/h (bis zu 450l/h) bringt ... wenn er etwas verdreckt noch ca. 200l/h.
Die eingebaute Pumpe ist etwas schwach auf der Brust, was die Druckseite angeht. Wenn man allerdings die
größeren Schläuche verwendet, ist das deutlich besser. Andere Filterherstelle arbeiten schon ab Werk so, dass
der Durchmesser der Saugseite kleiner ist als der Durchmesser der Druckseite.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Ich habe den 1501 und bin sehr zufrieden. O-Ringe gibt es übrigens auch in den meisten Baumärkten, oder auch letztens bei Lidl im Set gesehen. Eine weitere Dichtung ist immer an der Ansaughilfe und kann ebenfalls Leck werden - hab da einen Tetra Ex schon Mal abgedichtet der schon ab Werk tropfte.

Der 1501 hat übrigens an der Saugseite dickere Schläuche als an der Druckseite. Mit der Leistung gibt es seltener Probleme, aber ich habe auch keine dichten Materialien drin. Der Ansaugschutz von Aquasabi hatte leider nicht funktioniert weil er schnell verstopfte.

Übrigens kenne ich Garnelen so, dass die gerne auch Mal über Wasser auf Erkundung gehen. Also auf den Skimmer verzichten oder diesen ebenfalls absichern.

Viele Grüße

Alicia
 

Zer0Fame

Active Member
Hallo,


Übrigens kenne ich Garnelen so, dass die gerne auch Mal über Wasser auf Erkundung gehen. Also auf den Skimmer verzichten oder diesen ebenfalls absichern.

Viele Grüße

Alicia

Hallo Alicia,

das wusste ich jetzt noch nicht!
Der Skimmer kriegt dann noch ein Dach. :)

Danke!
 

G.Fahje

Member
Moin.
Ich hatte anfangs den Jbl 1900.
Der lief bei mir 8 Jahre ohne irgendwelche Macken.
Plötzlich lief er nicht mehr. Gerade an dem Tag, als ich in Urlaub fahren wollte.
Gleich morgens los zum nächsten Zoomarkt und den neuen 1902 geholt.
Filtermaterialien aus dem alten umgefült und ab in den Urlaub.
Ich muss sagen der neue bringt tatsächlich mehr Power als der alte. Sehr gut und ziemlich leise.
Den alten hab ich reparieren können:
Kabelbruch im Filterkopf.
Steht jetzt als Reserve.
Also ich kann den Jbl 1902 empfehlen.
Schöne Grüße und bleibt gesund.
Günther
 
G

Gelöschtes Mitglied 20251

Guest
Tag,

ich besitze ebenfalls Filter der JBL e Serie und kann nichts Schlechtes über den Filter verlieren. Bin sehr zufrieden mit.

LG
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin zusammen,

@Julia schon, nur, mir ist mehr Strömung lieber, liegt auch an der Verwendung von Sand und verwende die 8 Watt eXperience idR. von 30 bis 70 l. Am 45 cm Cube (91 l)war mir das auf Dauer schon zu wenig. Ab 100 l nähme ich einen 4+ 250(T). Das bedeutet zum einen den Wechsel auf 16/22 mm und zum anderen einen deutlich höheren Durchsatz! Der Wechsel von 12 Watt 250 auf den 16 Watt 350/600 bringt nicht mehr viel. Von 16 Watt auf die Eheim e-Filter mit 10-35 Watt ist der Sprung auch nicht mehr so, wie ich das erwartet hatte, dann limitieren die 16/22 mm. Mir ist auch das elektronische Gesummsel der e-Filter zuviel.
Hatte ich alle am 91 l Cube. Bei mir ist es der Topf vom 250T mit lediglich einem Korb Tonröllchen, kein Vorfilter, kein Vlies und einem 16 Watt Filterkopf geblieben. Allerdings verwende ich die Hydor BioFlo zur Strömungsverteilung. Die drehen sich, die Strömung ist kreisförmig und weicher. Anfangs hat man das Problem mit einer Kahmhaut gleich gelöst, später braucht man auch das Schwämmchen nicht mehr.
Die Tonröllchen hindern den Durchfluss kaum und die Kombi hat Leistung satt. Kann einen Starkfilterer nicht glücklich machen - obwohl es nur um ein 126 l Becken geht. Für die wäre der 4+ 600 folgerichtig. Dominic, würde dein Anforderungsprofil mit 4 Körben erfüllen und leise ist er auch.

Gruß Nik
 

Ähnliche Themen

Oben