Einsatz in 4 Glaswenden! 250L - Hilfe!

shaik

Member
Hi Leute!
Solangsam bin ich echt am verzweifeln. Nachdem ich eigentlich alle Pflanzen aus meinem Becken reisen musste (Thread: nachricht72321.html#p72321) komme ich nichtmehr klar mit dem Becken. Ich brauche eure Hilfe, sonst weiß ich echt nichtmehr was ich tun soll :cry:

Meine Vorstellung vom neuen Aquarium:
Ich habe mir paar Wurzeln gekauft (biete-technik/wurzeln-zu-verkaufen-t7853.html) die ich gerne mit Javamoos bepflanzen würde. Es sollen schöne Gänge usw für meine Buschfische entstehen. Den Boden würde ich gerne mit Staurogyne sp. bepflanzen! Mehr soll es eigentlich nicht werden!

Düngung:
Bio co2 anlage mit Schale + 1x pro Tag 5ml Volldünger (Multifit Pflanzendünger) + 1x 5ml PPS Pro

Becken:
100x50x50 - 250L
Filter: HMF

Habe noch ein 2tes Becken indem ich RedFire Garnelen züchte. Dort ist für extra alles zugewuchert.
Ich wäre wirklich sehr dankbar für jede Hilfe. Ich weiß das das Becken schlimm aussieht, aber ich hoffe das es jemand hier als Herausforderung ansieht und mir versucht zu helfen! :)

lg, steven
 

Anhänge

  • P1040183.jpg
    P1040183.jpg
    36,3 KB · Aufrufe: 1.005
  • P1040185.jpg
    P1040185.jpg
    80,1 KB · Aufrufe: 1.005
  • P1040188.jpg
    P1040188.jpg
    76 KB · Aufrufe: 1.005
  • P1040191.jpg
    P1040191.jpg
    73,5 KB · Aufrufe: 1.005

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Steven,

du schreibst doch selber schon was du vor hast....

Also auf zu frischen Taten. Rupf alles raus. Setz die Staurogyne sp. und pack die Wurzeln rein. Den Blumentopf unbedingt rauslassen.

Die momentanen Aufnahmen geben meiner Meinung nach nicht viel her, um Optimierungen anzubringen. Ich würde da wirklich alles rausrupfen und von vorn starten. Deine Grundidee hört sich aber gut an, daher ran ans Werk :).
 

shaik

Member
Hey!
Alles klar!
Bin noch am überlegen ob ich die Staurogyne sp. kaufen soll oder nicht. Passt sie zur Grundidee? Wenn ja, wie würdet ihr sie Pflanzen? (vllt hat ja jemand ein gutes Beispielbecken.)

Hatte schon versucht (wie man auf dem Bild sieht) Javamoos auf der Wurzel zu Pflanzen... hat nicht wirklich funktioniert. Wie macht ihr das? Ich habe ein Zwiebelnetz über die wurzel gespannt und javamoos "reingestopft". Nach 4-5 Wochen habe ich das Netz entfernt, aber das Javamoos blieb nicht. Muss/sollte ich das netz einfach dranlassen?

lg, Steven
 

Andre

Member
Hi Steven,

also das Moos kann schon einige Zeit brauchen um sich überhaut in einem Becken wohl zu fühlen, wenn es dann einmal wächst ist alles gut. Ich kann Dir nur empfehlen es zu fixieren (Netz oder am Stamm besser mit Zwirm umwickeln) und das auch so zu lassen. Wenn es gewachsen ist, sieht man es darunter nicht mehr. Der Auftrieb durch die größerwerdende Masse beim wachsen/arbeiten im Becken/Wasserwechseln/Fische reisst ständig dran. Also lass es besser gut fixiert.

Und noch ein kleiner Rat. Bring dein Becken ersteinmal in "Fahrt". Setzt viele viele Pflanzen, nimm doppelt soviel wie Du eigentlich wolltest. Auch in der Art der Pflanzen. Teste ein wenig aus welche bei Dir "funktionieren" nicht alles geht immer bei jedem (ohne Hilfsmittel). Und dann gehts weiter. Und lass dem Becken ZEIT. :D

:top: viel Glück
 

shaik

Member
Hey Leute!
Die Wurzeln sind drin und das Javamoos is draufgebunden aber der vordere linke teil passt mir nicht... habt ihr ideen wie ich das ganze jetzt noch verbessern oder erstmal richtig einrichten könnte?
Bin offen für jeden Ratschlag offen. Suche auch noch neue robuste Pflanzen... nur welche?

lg, Steven
 

Anhänge

  • front.jpg
    front.jpg
    754,2 KB · Aufrufe: 754
  • P1040272.jpg
    P1040272.jpg
    583,5 KB · Aufrufe: 755
  • P1040273.jpg
    P1040273.jpg
    582,4 KB · Aufrufe: 755
  • P1040277.jpg
    P1040277.jpg
    749,6 KB · Aufrufe: 755

Christian

Member
Hi,

also ich würde die hochwachsenden Pflanzen an die Seite packen, wo du nicht vorbeiläufst - also an die Wand - weil die im Vordergrund komisch aussehen. Vielleicht könntest du das Layout in diese Richtung ansteigen lassen.

Statt des Tontopfes köntest du eine Kokusnusshälfte zuwachsen lassen, ich finde dieser orangerote Farbtupfer stört enorm (und Tobi ist auch dagegen ;)).

In meinem Becken hat sich am besten die Ludwigia (ich glaube "L. repens") gehalten, daher würde ich sie als ziemlich robust einstufen. Vielleicht gefällt sie dir ja: http://images.google.de/images?q=ludwigia%20repens


Gruß,
Christian
 

shaik

Member
Hey! Die hochwachsende Pflanzen werde ich mal links an die Wand pflanzen! Eine Kokusnusshälfte ist zuklein für meine Buschfische, ich hoffe ja das der Tontopf irgendwann zugewächst mit Javamoos! L. repens ist/war die kümmerliche Pflanze die man vorne nurnoch als gerippe sieht ;)

Bin offen für weitere Vorschläge! (auch gerne noch pflanzentipps! sollten aber robuste pflanzen sein. Meine Buschfische fressen gerne mal an pflanzen rum.)

lg, steven
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hallo Steven,
ein paar Anubias würden sich auf/an der/den Wurzeln gut machen :D .
Die sind sehr robust, haben harte Blätter und werden auch gerne für Barschbecken genommen.
Bis bald,
schöne Feiertage noch,
 

shaik

Member
Hey, habe paar Anubias auf der kleinen wurzel seit Monaten! Die Blätter sind schön grün aber wachsen tut die pflanze komischerweiße nicht!

lg, Steven
 

Matz

Moderator
Teammitglied
Hi Steven,
Anubias wachsen sehr langsam (meistens).
Lass' ihnen ein bisschen Zeit, kauf' oder tausch' dir noch ein paar größere dazu und optimiere deine Düngung noch ein wenig, dann fangen die schon an zu wachsen.
Hab' selbst welche in einem spärlich beleuchteten Becken über Jahre gepflegt (und tu's immer noch), die bekamen nix an Düngung, ausser bisschen Eisen-Tabs alle 14 Tage und sie wuchsen gut (jetzt wird auch dort gedüngt und sie wachsen besser :D :!: ).
Bis denn,
 

Anja

Member
Hallöchen,

ein Buschfischaquarium sieht für mich irgendwie anders aus.
Mich erinnert das Aquarium eher an ein Krebsaquarium
Wie wird der HMF betrieben? Hast du eine Membranpumpe dran oder eine Strömungspumpe?
Wieviel Licht hast du drüber?
Für mich sieht es auf den Bildern etwas zu dunkel aus für Staurogyne.
Meine Buschfische lieben dichte Büsche. Bei meinen ist Javafarn "Needle leaf" der absolute Favourit.
Allgemein halten sich meine Buschfische wenig in Höhlen auf.
Was für eine Art hast du? M. ansorgii?
Die Höhle im Vordergrund halte ich auch eher für ungeeignet. Sowohl optisch als auch aus praktischer Sicht.
Ich denke sie würde sich rechts im Moos besser machen.
Den HMF würde ich mit Anubias oder Javafarn bepflanzen. Dann sieht man ihn 1. nicht so massiv und 2. entsteht ein schöner Busch für die Fische.
Ich sehe bei dir nur langsamwachsende Pflanzen. Vielleicht noch ein paar schnellwachsende einbringen.
Bei meinen Buschfischen kommt Bacopa sehr gut an.
Was für eine Echinodorus ist das im Vordergrund? Ich denke die wird irgendwann massiv zu groß für diese Position.
Bei dir scheint es ein Raumteiler zu sein. Da würde ich den Fokus auch eher mittig setzen und nicht soooooviele wuchtige Wurzeln nehmen. Damit nimmst du den Tieren sehr viel Schwimmraum und soviel Holz brauchen sie nicht zum verkriechen.
Dann lieber weniger, aber gut geformtes Holz und drum rum schön buschig bepflanzen.
z.B. eine Wurzel mit "Unterstand" und schön mit Echinodorus drum rum. Die Wurzel kannst du dann schön mit Moos bepflanzen.
Als Bodendecker könnte ich mir sehr gut Eleocharis vorstellen. Gern eine mittelgroße Art, z.B. acicularis.
 

Ähnliche Themen

Oben