Neuer Einsatz von Filter! Wasser fing nach drei Tagen an zu stinken!

Sunny Tweety

New Member
Hallo an Alle!

Ich habe vor gut einer Woche in meinem 180l Becken einen Außenfilter von JBL ChristalProfi e1902 eingesetzt. Hatte vorher denn eingebauten von Juwel im Becken.

Nach ein paar Tagen fing das Wasser an faulig zu riechen und es starben auch paar kleinere Fische. habe sofort einen Wasserwechsel getätig und es passierte nach zwei Tagen das gleiche.
Gestern habe ich gut 90% gewechselt, den Boden aufgewühlt und alles was im Becken war, wie Steine und Pflanzen gereinigt mit klarem Wasser. Den Filter habe ich auch nochmal gereinigt.

Ich möchte endlich ein möglichst stabiles Becken haben. Traue mich schon gar nicht Pflanzen zu holen, weil ich denke es geht gleich alles wieder ein.

Denn kurz vorher hatte ich sehr lange Zeit mit Faden- und Grünalgen zu tun.

CO2 in Gebrauch.

Darf ich mit FolwGrow und Eisen jetzt Düngen???
Neue Pflanzen??? es ist sooooo kahl???
Soil anwenden???

Ich stehe noch sehr am Anfang. Aber bin jetzt nicht unerfahren ;)

LG
 
Hallo Namenloser,

du hast den Innenfilter rausgeschmissen und ohne Wartezeit den Außenfilter angeschloßen? Dann hast du dir fast sämtliche biologische Abbauprozesse abgeschoßen, kein Wunder wenn dein Wasser kippt.

Eigentlich kannst du jetzt nichts anderes machen als Wasserwechseln und im Zooladen einen Bakterienzusatz für den Filter holen. Das wäre mein Vorschlag, ich hab aber auch noch nie ein bereits besetztes Aquarium eingefahren :oops:

Das restliche System bitte so lassen, sonst bringst du noch mehr durcheinander. Also nichst am Düngeplan ändern (wenn vorhanden), keine extra Pflanzen, vor allem nicht noch mehr Tiere!

Ich weiß nicht was du mit "Soil anwenden" meinst, aber Soil ist ein Bodengrund.
 

Sunny Tweety

New Member
Hallo Seb!

Ich hätte also beide Filter zusammen laufen lassen sollen? Wasser blieb ja drin.

Also vorerst keine Pflanzen!?! Fische wollte ich eh keine mehr holen.

Meinst du alle zwei Tage Wasser wechseln?

Liebe Grüße

Sandra
 

Sunny Tweety

New Member
Hallo Namenloser,

du hast den Innenfilter rausgeschmissen und ohne Wartezeit den Außenfilter angeschloßen? Dann hast du dir fast sämtliche biologische Abbauprozesse abgeschoßen, kein Wunder wenn dein Wasser kippt.

Eigentlich kannst du jetzt nichts anderes machen als Wasserwechseln und im Zooladen einen Bakterienzusatz für den Filter holen. Das wäre mein Vorschlag, ich hab aber auch noch nie ein bereits besetztes Aquarium eingefahren :oops:

Das restliche System bitte so lassen, sonst bringst du noch mehr durcheinander. Also nichst am Düngeplan ändern (wenn vorhanden), keine extra Pflanzen, vor allem nicht noch mehr Tiere!

Ich weiß nicht was du mit "Soil anwenden" meinst, aber Soil ist ein Bodengrund.
ich wollte auf Soil umschwenken, da ich nur Kies habe.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo,
Was heißt faul?

Ammonium/Ammoniak?
Schwefelwasserstoff, also faule Eier?
Muffig? Wie Schimmelinger Keller?

Viele Grüße

Alicia
 
Hallo Sandra,

ja, du hättest beide Filter paralell betreiben müssen. Die Filterbakterien müssen sich in dem Innenfilter ja auch erstmal ansiedeln. Im Wasser sind eher weniger drin, ein paar sind im Boden und dem Hardscape.

Kommt auf den Besatz und dein Fütterverhalten an, ich würde jeden Tag Wasser wechseln um auf Numer sicher zu gehen. Und wie gesagt, Starterbakterien rein, gibts hier bei Aquasabi

Wie Alicia schon geschrieben hat, nach was riecht denn dein Wasser?

Kies muss nicht schlecht sein, Soil hat auch Nachteile. Und wie gesagt, bevor der Filter nicht stabil läuft bitte nix am Becken umstellen.
 
Hallo ,
Warum willst du Pflanzen erst nach dem Einfahren reintun ? Pflanzen sind in dieser Phase das Wichtigste..... Was ist mit dem Juwelfilter passiert ? Ausgebaut oder lässte ihn einfach ungenutzt drin ? Was versprichst du dir vom Soil ? ......arme Fische...hust
Mfg. Heiko
 

Sunny Tweety

New Member
Hallo ,
Warum willst du Pflanzen erst nach dem Einfahren reintun ? Pflanzen sind in dieser Phase das Wichtigste..... Was ist mit dem Juwelfilter passiert ? Ausgebaut oder lässte ihn einfach ungenutzt drin ? Was versprichst du dir vom Soil ? ......arme Fische...hust
Mfg. Heiko
Hallo Heiko!
Ich hatte das Gefühl, dass der Filter es nicht mehr schafft. Hatte sooooo lange mit Algen zu kämpfen und musste alle zwei Tage ins Becken eingreifen. Das Algen kommen, ok. Aber nicht in diesem Ausmaß. Ich habe ihn ausgebaut.
Vom Soil verspreche ich mir gute Wasserwerte, wobei die im Normbereich sind, und verbesserung für die Pflanzen. Sie mickern nur so vor sich hin.

LG Sandra
 

Sunny Tweety

New Member
Schon mal vielen Lieben Dank für alle eure Nachrichten.

Aber was wäre besser? Pflanzen holen oder nicht???

Habe vor zwei Tagen nun nochmal Wasser gewechselt und Filter gereinigt, sowie den Boden abgesaugt und bis heute riecht es "normal" nach Wald/Moos.
 

strauch

Active Member
Hallo Sandra,

auf jedenfall Pflanzen, je mehr desto besser :). Ein Filter, filtert keine Algen raus. Ich filtere mein 200l Aquarium nur über einen 1,6l Filtertopf, der Juwel hat 3,5l also mehr als ausreichend Filtervolumen. Das a und o aber das dies klappt sind ausreichend Pflanzen die die "Schadstoffe" Nitrat und Phosphat verwenden um zu wachsen. Sind keine Pflanzen da, reichern sich die Stoffe an. Zum Teil können die auch im Filter ausfallen. Aber ein gut bepflanztes Aquarium ist schon die halbe miete (wenn es der Fischbesatz hergibt). Fang auch ruhig mit einfachen und schnellwachsenden Pflanzen an. Hygrophilas, Lobelia, etc.
 
Hallo Sandra ,
Die eingebauten Juwelfilter funktionieren hervorragend. Du hast 2 Kammern , eine untere und eine obere. Die untere füllst du mit feinen blauen Schwämmen und die ober mit groben blauen Schwämmen , fertig. Je nach Grösse passen da 3 oder 4 Schwämme pro Kammer. Dann lass den Filter so laufen und alles ist gut .-)
mfg. Heiko
 

Sunny Tweety

New Member
Hallo Sandra ,
Die eingebauten Juwelfilter funktionieren hervorragend. Du hast 2 Kammern , eine untere und eine obere. Die untere füllst du mit feinen blauen Schwämmen und die ober mit groben blauen Schwämmen , fertig. Je nach Grösse passen da 3 oder 4 Schwämme pro Kammer. Dann lass den Filter so laufen und alles ist gut .-)
mfg. Heiko
Hallo Heiko!
Nun ist er schon ausgetauscht ;-)
LG Sandra
 

Sunny Tweety

New Member
Hallo Sandra,

auf jedenfall Pflanzen, je mehr desto besser :). Ein Filter, filtert keine Algen raus. Ich filtere mein 200l Aquarium nur über einen 1,6l Filtertopf, der Juwel hat 3,5l also mehr als ausreichend Filtervolumen. Das a und o aber das dies klappt sind ausreichend Pflanzen die die "Schadstoffe" Nitrat und Phosphat verwenden um zu wachsen. Sind keine Pflanzen da, reichern sich die Stoffe an. Zum Teil können die auch im Filter ausfallen. Aber ein gut bepflanztes Aquarium ist schon die halbe miete (wenn es der Fischbesatz hergibt). Fang auch ruhig mit einfachen und schnellwachsenden Pflanzen an. Hygrophilas, Lobelia, etc.
Hallo André!

Genau das dachte ich auch. Umso mehr Pflanzen umso besser. Aber auch trotzdem, obwohl ich einen großen Fehler gemacht habe mit dem Filterwechsel!?!?

Es ist immer so Schade drum, wenn es eingeht.

LG Sandra
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Alicia,

es hatte nach verfaulten Eiern gerochen. Echt eklig

LG Sandra
Hallo Sandra,

Du hast leider ein sehr schlimmes Problem. Dieser Geruch ist typisch für Schwefelwasserstoff und hochgradig giftig. Dieser tötet alles: Tiere, Pflanzen, gute Bakterien. Die Bakterien die Schwefelwasserstoff produzieren können auch ein Aquarium befallen wenn sie geeignete Bedingungen finden.

Es gibt nur einen Weg da raus: Die Quelle finden, beseitigen, reinigen. Das kann der Boden sein oder sogar der Filter. Der Schwefelwasserstoff kann fast alles angreifen (Schwefelsäurekorrosion) und befallener Schlamm verfärbt sogar Silberschmuck! Wenn H2S zu riechen ist: LÜFTEN! Wenn er zu konzentriert ist, dass du ihn nicht mehr riechst besteht Gefahr für dich und alle anderen. Wenn der Filter befallen war solltest du alle Teile auf Korrosion prüfen, ggf. ersetzen.
Dazu gehören nach der Reinigung auch Wasserwechsel und das zugeben guter Bakterien, bis das Wasser wieder normal riecht - im besten Fall wie ein Wald oder nach Wiese.

Nachdem du den Ursprung behoben hast, solltest du sicherstellen, dass die Bedingungen für Schwefelwasserstoff-produzierende Bakterien nicht auftreten können, was in erster Linie heißt: Sauerstoffreich. Vor allem nachts, wenn die Pflanzen keine Photosynthese machen können kann ein Mangel auftreten. Sauerstoff bekommst du durch Pflanzen (wenn das Wasser abends gesättigt ist, wird es bis zum Morgen meist nicht verbraucht), durch plätschernde Filtereinläufe, Membranpumpe mit Sprudelstein, Elektrolyse (z.B. Chihiros doctor) oder Oxydatören (z.B. Söll).

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben