Einmal mehr auf der Suche nach Informationen über ....?

Gismor

Member
Hallo meine Flowgrower Wasserfreunde,

in meinem Urlaub bin ich einmal wieder über etwas gestolpert!

Kennt jemand diese Pflanze? :?


Ich habe sie in der Spandauer Kuhlake (Stadtforst Berlin Spandau) gesehen!


Sie wächst dort als Schwimmpflanze


und Bodendecker


und ist häufiger vertreten als Wasserlinsen.

Das Wasser ist klar und der Boden ist überwiegend mit Holz und Laub bedeckt! Da es sich um eine Kaltwasserpflanze handelt aber sehr dichte Polster bildet, interessiert mich hier die Aquarium Eignung (Beckentemperatur 25°C).
Leider kann ich ohne eine Artenbestimmung nicht weiter recherchieren. :tnx:

Gruß

Guido

P.S. Bei Interesse kann ich noch ein paar Bilder des Gewässers hier rein setzen!
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, das is
$Lemna trisulca
Hübsches pflänzchen, hab ich im teich und in einer vase auf dem fensterbrett.
Im aquarium wurde sie gefressen. Könnte ich aber mal wieder versuchen in den kalten pötten .
Pass auf, nur mit quarantne :keule:
Chiao moni
 

Gismor

Member
Danke Moni,

für Deine Nerven :shock: !

Ist Separat!

Grüß von der deutschen Weinstraße :tnx:

Guido
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
interessant, dass die Lemna trisulca dort in viel größerer Menge wächst als die anderen Wasserlinsenarten. Das spricht dafür, dass die Kuhlake recht sauber u. nicht stark eutrophiert ist. Ich war vor längerer Zeit mal dort, nette Gegend.

Gruß
Heiko
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Cool, heißt das mein teichlein ist auch ok?
Der hat in fast 10 jahren noch nie eine grundreinigung bekommen.
Und nie ein blätterschutznetz oder einen filter.
Chiao moni
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Moni,
Plantamaniac":2u2ct3av schrieb:
Cool, heißt das mein teichlein ist auch ok?
Wenn er gut läuft und du zufrieden mit dem Teich bist - na klar! Entschlammen dürfte dann nur nötig werden, wenn er allzu flach wird.

Gruß
Heiko
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Ok, danke für die bestätigung, dashört man immer gerne, besonders wenn es der teich ohne komerziellen schnickschnack gut läuft :gdance:
Jo, der tiefenbereich dürfte mal zum teil abgesaugt werden.
Aberbis jetzt ging es immer ohne.
Chiao moni
 

Gismor

Member
Moni,

ich die Nervensäge mal wieder.
Nach meinem Eindruck Besitz Du hervorragende Pflanzen Kenntnisse und vielleicht ist dies einmal eine Gelegenheit zu Fragen ob Du Planzen kennst die man als eine Art Indikator halten kann?

Hast mich bis jetzt nicht enttäuscht und ich denke diesmal auch nicht.

Tschüß

Guido
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, man wird so alt wie ne kuh und lernt immernoch dazu.
Bei dir hab ich den eindruck, das du auch eine ganze menge weißt und das ganze immernochmal abfragen willst. Da ich aber im moment wenig zeit habe und elend zäh mit dem tablett rumeiere, wäre es ganz gut, wenn du dein wissen schonmal ausbreiten würdest und wir alle dann darüber diskutieren.
Das is nämlich ganzschön umfangreich und ein monolog kostet mich stunden, die ich garnicht habe :kaffee1: tasse leer, tschüß bis zur nächsten
Chiao moni
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Plantamaniac":2o6u6kzk schrieb:
Jo, der tiefenbereich dürfte mal zum teil abgesaugt werden.
Aberbis jetzt ging es immer ohne.
Vielleicht wird in deinem Teich eine große Menge der toten organ. Substanz mineralisiert, so dass sich sowieso nicht allzu viel Schlamm ablagert. Der Schlamm ist ja auch wiederum CO2- und Nährstoffquelle für die Pflanzen.
Die Teichtechnik dürfte wohl auch erst Thema sein, wenn man größere Mengen Fische drin hat. Bei "Naturteichen" überflüssig.

Gruß
Heiko
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hallo, ja, sehe ich auch so.
Außer bitterlingen, moderlieschen und bergmolchen lebt nichts größeres im kleinteich.
Muschel weiß ich nicht, was die macht. Zumindest ist nichts totes aufgeschommen.
Und die pflanzen wachsen wie verrückt :grow:
Dieses jahr möchte ich mal eine echinodorus in einem hohen topf (so einer wo ein säulenapfel drin war :? ) einsetzen.
Damit die schnecken nicht dran kommen.
Meine cordiflorus ist warscheinlich das richtige versuchskarnikel :p
Mal sehn was draus wird.
Ach ich mach das gleich mal :bier:
Unten eine schippe kies rein gegen umfallen, dann flies, gegen unerwünschte einwanderer und darauf eine schicht seramis.
Teicherde hätte ich auchnoch. Grübl
Chia moni
 

Gismor

Member
Plantamaniac":1naxkaiv schrieb:
Bei dir hab ich den eindruck, das du auch eine ganze menge weißt und das ganze immernochmal abfragen willst.

Moni ich wűrde sagen "jaein".
Mit Aquarium Planzen bin ich nicht so bewandert. Fische eher. Ausserdem bin ich eher der Mensch, schnelle effiziente Tabellen und Datenbanken zur Info und dann Learning by Doing.

- z. B. die Tabelle űber Algen find ich Super. Die Aussage darin Algenfresser hingegen wäre für mich ein Ausreichend. Nicht jeder Algfresser nimmt jede Alge.
Das ist eher etwas auf meiner Schiene. Z.B. Teste ich gerade den Panda Prachtalgenfresser gegen meine Bart- und Pinselalgen.

Bei einheimischen Hőlzern kann ich sagen. Brombeerwurzel ist seit 2 Tagen am wässern.

Das Pfänzchen von diesem Thema ist nach Quarantäne auch seit 3 Tagen als Aufsitzer noch unbeschadet im Becken.

L-Wels Raritäten sind für die Fisch Datenbank Fotografiert.

Aktuell hab ich aber bis Samstag nur ein S3 Mini zur Hand und schiebe alles bis ich am Rechner sitze.

Ich Diskutiere oder bringe also nur Dinge ein oder verlinke sie ich in 38 Jahren als Aqurianer erlebt oder ausprobiert habe. Einiges braucht davon auch ein wenig Zeit.

Tschüß

Guido

Da ist mir doch tatsächlich etwas eingefallen zum Thema Diskussionen.
Manchmal kommt es mir hier so vor wenn ich etwas lese wie der Unterschied zwischen Theorie und Praxis.
Theorie ist wenn nix geht und jeder weiß warum und Praxis ist wenn alles geht und keiner weiß warum.
Leider machen hier viel zu viele durch ihr Diskutieren ein Thema zu ihrem Thema. Dadurch steht der Fragesteller entweder verwirrt oder ohne Ergebnis da. Das versuch ich bei meinen Antworten zu vermeiden.

Soviel zum Thema ich weiß mehr. Was ich raus rűcke!
 

Ähnliche Themen

Oben