Eichhornia und Pogostemon stellatus vermehren?

el_topo

New Member
Hallo Zusammen,
ich habe jeweils nur noch einen Stängel der Pflanzen Pogostemon stellatus und Eichhornia azurea über und würde gerne wissen, wie man beide vermehren kann. Mittlerweile pflege ich meine Pflanzen besser und beide wachsen auch recht gut und schnell, kurz bevor sie die Wasseroberfläche erreichen (Beckenhöhe: 50cm) schneide ich ca. die Hälfte ab und setze den Kopfsteckling neu.
Ich hatte immer die Hoffnung, dass der alte Teil irgendwann neue Triebe bringt, wie das bei der Cognac-Pflanze sehr gut funktioniert, aber bei den beiden tut sich nichts bzw. sterben ab.

Soll ich die Eichhornia azurea Schwimmblätter bilden lassen und sie aus dem Wasser raus wachsen lassen, weil sich vielleicht dann von unten neue Triebe bilden?
Pogostemon stellatus ist jetzt schon an der Wasseroberfläche, die wächst horizontal unter der Oberfläche entlang, aber weit und breit keine neuen Triebe zu sehen, soll ich die doch bald wieder abschneiden und hoffen dass der alte Teil statt zu faulen neue Triebe bringt.
Ich habe generell wenig Erfahrung mit Pflanzen, bzw. bin erfahren im dezimieren nicht im vermehren der Pflanzen :)

Danke Allen die mir helfen.

mfg Andreas
 

Zahra X

Member
Hallo Andreas,

bei mir schiebt die Pogostemon Stellatus nach dem Abschneiden+Neustecken auch am alten Stengel wieder neue Triebe...
Ich würde es in dem Fall also einfach noch ein paar mal Probieren, bei mir klappts wie gesagt Problemlos.
 

Roger

Active Member
Hallo Andreas,

zur Eichhornia kann ich sagen, das ich meine immer etwa 10cm über dem Boden abschneide. Der Kopfsteckling wächst nach dem neu setzen weiter und der alte verbliebene Stumpf zeigt nach einiger Zeit meist zwei bis drei neue Triebe. Manchmal dauert es etwas länger bis der Neuaustrieb sichtbar wird. Ggf. mußt Du einfach mehr Geduld haben. :wink:
 

el_topo

New Member
Ich danke euch. Hat mir schon mehr Mut gegeben :)
Vielleicht schneide ich auch falsch? Schneidet ihr zwischen den "Knoten"(?) oder direkt durch den Knoten? Ist es von Bedeutung ob ich die Schere gerade halte oder schräg?

Hab vorhin auch ein wenig zu dem Thema gelesen und glaube, da ich zu wenig Licht habe (ca. 0,45 Watt/Liter) und nicht die Besten T8 Röhren (1xOsram Fluora, 1X Osram Daylight), wachsen die licht-hungrigen Pflanzen nicht kompakt genug. Und die paar, schon fast abgestoßenen\abgestorbenen Blätter, die am alten Stamm übrig bleiben, reichen der Pflanze nicht um neu Triebe zu bilden.
Dann werde ich morgen gärtnern [nachdem ich weiss wo und wie man am besten schneidet:)] und versuche die Pflanzen erst einmal kompakter zu "kriegen". :)
Und Reflektoren besorge ich mir die Tage.
Ach leidliches Thema das Licht, da die Fische eigentlich nicht den ganzen Tag bestrahlt werden wollen. Insgesamt habe ich das Licht 12 Stunden lang an und die Fluora-Röhre nur 6 Stunden.

Danke euch bis hierher :)

mfg Andreas
 

Sushy

Member
Hallo,

die Röhren müssen wenn schon beide die ganze Zeit laufen.An sonsten wirst du es niemals zum wachsen bekommen.Der Grund für eine gleichmäßige Beleuchtung ist darin,dass du ja auch Hunger hast und dann einfach 6 Stunden lang nicht mehr bekommst.Und Pflanzen gewöhnen sich nur ganz schlecht an wenig Licht,deswegen schalte die Dinger wenn schon 12 Stunden zusammen.Alles andere ist Quark.

LG Sascha
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben