DIY LED-Hängelampe im ADA-Stil

mueller-m

Member
Ich hoffe Ihr könnt mir ein wenig behilflich sein. Ich plane mein jetziges Becken komplett neu aufzusetzen. Selbstgebauten Schrank, Weißglasbecken etc. aber nun bin ich dabei eine LED-Leuchte mit einem Arbeitskollegen zu entwerfen.

Beckengröße: 1200x450x450mm

Einiges wurde in älteren Forenteilen schon besprochen aber ich würde dies gerne neu aufsetzen, da eine Lampe in der Größenordnung hier noch nicht angeboten wurde.

Wir wollen die Lampe ähnlich der ADA-Leuchte
http://www.aquasabi.de/Beleuchtung/ADA/ ... :1966.html entwerfen.
(Ich hoffe das ich Mitte - Ende der Woche einen groben mechanischen Aufbau präsentieren kann)

Entweder in Edelstahl oder Alu gebaut, bzw. vollverzinktes Material mit entsprechender Pulverbeschichtung.

Die Lampenhalterung wollen wir ähnlich dieser Vorlage bastelanleitungen/diy-unterschrank-110x50-mit-bauplan-t18388.html bearbeiten.


Nun stellen sich uns zunächst folgende Fragen:
1.) Wieviel Lumen benötige ich für eine Ausleuchtung nachdem 1W pro Liter Prinzip?

2.) Welche LED´s sollte man für solch eine Größe auswählen?
Mein aktuelles Becken hat folgende Lampen:
Philips Master TL5 54W/965 90 De Luxe G5 (6500K)
Osram T5 FQ 54W/865 HO High Output LUMILUX Daylight G5 (6500K)

Ich hoffe Ihr könnt uns ein paar Tipps etc. geben. :tnx:
 

MajorMadness

Active Member
Hoi, also zu nem bisschen kann ich was sagen:

1. Keine Ahnung was das lm/W verhältniss ist, aber 30lm/L sollten es sein. Sprich 243L*30lm/L=7290lm, besser was mehr.
Bei 16 XP-G bei 1500mA (max mA) kommste auf 84W und hast nen Kühl Problem. Bei 52 LED's und 350mA verbrauchste nur ~54,6W. Musst du also selber entscheiden was du verwenden willst. Man könnte auch 19 XM-L nehmen (56W) oder 37 3W China LED's (111W).

2. Ich würde XM-L oder XP-G nehmen. 4er XP-G Module @ 750mA Empfehlen sich durch Preis/Leistung, Da es hängend sein soll natürlich mit passenden Optiken. Wenn es niedriger hängen soll als das 15° zulassen (Größe/Abstrahlwinkel/Höhe über Wasser) dann XM-L und sowas...

Zur Lampe selbst: Ich würde Alu nehmen. ALu-Blech formen, Eine Seite Lochblech, andere nen Lüfter 12cm@6V, Dimmbares Netzteil rein.

Viel Spaß beim Basteln, bin auch schon wieder an 3en dran. :D
 

mueller-m

Member
Zu 2.)

Wenn ich diese wähle http://www.led-tech.de/de/High-Power-LE ... 0_117.html und mit 750mA betreibe bräuchte ich davon ca. 8 Stück um auf ca. 8000lm zu kommen.

8x 4,9W = knapp 40W

Kannst du mir dazu aus Empfehlungen ein entsprechendes Netzteil vorschlagen? Da gibt es ja auch unzählige.....

Die Lüftung spielt natürlich auch eine Rolle. Mit Kühlkörper und Lüfter arbeiten?

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum mechanischen Aufbau. Alu ist natürlich auch möglich. Wir sind uns da noch nicht so sicher.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

mueller-m":3o2alz1c schrieb:
ca. 8000lm...

8x 4,9W = knapp 40W
Das wären 200 Lumen pro Watt. Nein, das macht derzeit in der Praxis keine LED. Die Vorwärtsspannung der XP-G bei 700 mA beträgt rund 3,2 Volt, also nimmt die 4-fach-XP-G-Platine etwa 9 Watt auf.

Ja, das läßt sich noch ohne Lüfterunterstützung wegkühlen. Wieviele 4er-Platinen willst Du auf einen Kühlkörper setzen?

Viele Grüße
Robert
 

mueller-m

Member
Hi Robert,

wieviel Lumen wären das dann, wenn die techn. Angabe bei knapp 2000lm bei 1500mA liegt? Kann man da genau die Hälfte sagen?
Über Kühlkörper habe ich mir überhaupt noch keine Gedanken gemacht. Bin momentan eher damit überfordert, was es so alles gibt....
 

MajorMadness

Active Member
@700mA bringt die 180% also 5,56*180=1000,8lm (Pro Modul, sprich 8000lm zusammen)
Schau am Besten immer ins datenblatt, da kannste sehen wie sich Volt/Ampere/lumen zu einander verhalten und dann umrechnen wieviel watt das sind. (http://www.sengpielaudio.com/Rechner-ohm.htm)

Keine Sorge, Ich beschäftige mich auch erst nen halbes jahr überhaupt damit und 4 Monate intensiv. Nur mit viel Fragen und Roberts hilfe kam Ich ans Ziel ;)

Netzteil ist bei denen nen bisschen kritisch. Ich hab damals keins bekommen werlches über 110V bei 1000mA und 80W. Ich hab nachher eins genommen welches 30V bei 6A liefert und hab immer 2 Module an eine KSQ gehängt. Das klappt ganz gut, obwohl ich so nochmals 2% auf dem Weg verliere...
 

Biotoecus

Active Member
Hallo Matze,

mueller-m":127yrwto schrieb:
Wuestenrose":127yrwto schrieb:
Hallo,

mueller-m":127yrwto schrieb:
ca. 8000lm...

8x 4,9W = knapp 40W
Das wären 200 Lumen pro Watt. Nein, das macht derzeit in der Praxis keine LED. Die Vorwärtsspannung der XP-G bei 700 mA beträgt rund 3,2 Volt, also nimmt die 4-fach-XP-G-Platine etwa 9 Watt auf.

Ja, das läßt sich noch ohne Lüfterunterstützung wegkühlen. Wieviele 4er-Platinen willst Du auf einen Kühlkörper setzen?

Viele Grüße
Robert

Hi Robert,

wieviel Lumen wären das dann, wenn die techn. Angabe bei knapp 2000lm bei 1500mA liegt? Kann man da genau die Hälfte sagen?

Datenblatt: http://www.led-tech.de/produkt-pdf/cree/XLampXP-G.pdf

Auf Seite 2 Tabelle 1 ist die Cree XP G R5 Coolwhite mit 139 Lumen bei 350mA angegeben. Das sind 100%.

Auf Seite 5, Tabelle 1 Relative Flux kann man dann ein Diagramm sehen.
Bei 700mA bringt die LED dann 180-185% (so genau kann ich das nicht bestimmen)
Also 139 Lumen x 1,80 = 250,2 Lumen

Auf dem Modul sind 4 LED, also 250 x 4 = 1000 Lumen.

In dem Datenblatt kann auch sehen dass eine LED bei 700mA eine Vorwärtsstrom von 3,2V hat.
Also 0,7A x 3,2V = 2,24W.
Auf dem Modul sind 4 LED, ergo 2,24 * 4 = 8,96W.

Über Kühlkörper habe ich mir überhaupt noch keine Gedanken gemacht. Bin momentan eher damit überfordert, was es so alles gibt....

Ich beleuchte zur Zeit ein 130/72/50cm Becken mit 9 Stück dieser 4-Fach Module.

Als Kühlkörper habe ich diese verwendet:
http://www.conrad.de/ce/de/product/1880 ... Detail=005

Bei den Kühlkörpern geht es um die Erwärmung des Kühlkörpers.
Die oben genannten haben einen Rth Wert von 1,85 K/W.

Das LED Modul läuft mit 9W.
Von diesen 9W werden etwa 70% in Wärme umgesetzt.
9 * 0,7 = 6,3W.
Der Kühlkörper erwärmt sich pro Watt um 1,85K(elvin).
6,3 * 1,85 = 11,66K.
Da der Kühlkörper bereits die Umgebungslufttemperatur hat ergeben sich 25°C + 11,66K = 36,66°C.

Nimmt man nun einen Kühlkörper der weniger Wärme abtransportiert, so hat der einen höheren Rth Wert.
Angenommen der Kühlkörper hat einen Rth Wert von 4,0 K/W.
6,3 * 4,0 = 25,2K. Dahzu dann wieder Umgebungstemperatur: 25,2 + 25 = 50,2

Jde höher der Rth Wert des Kühlkörpers, desto höher die Sperrschichttemperatur der LED.
Kühlkörpertemperaturen von 50-60°C sind noch im "grünen" Bereich.
Jedoch würde ich gerade diese Module eher kühler betreiben.

Beste Grüße
Martin
 

Thecht

New Member
Servus,

vielleicht kann ich dir auch etwas weiter helfen,

Biotoecus":12u7qdz1 schrieb:
1.) Wieviel Lumen benötige ich für eine Ausleuchtung nachdem 1W pro Liter Prinzip?

Faustformel für Lumen/Liter ist ~50-60

Zu den LED's, es gibt mittlerweile so viele das die Auswahl schon schwer fällt.
Wenn du nur 3W oder 5W LED's nimmst musst halt mehr Löten und verkabel'n als z.B. bei 10W LED's.

Zu dem Material würde ich Alu nehmen (wegen dem Gewicht),
Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Meine D.I.Y. LED Lampe wiegt immerhin 12Kg, das Gehäuse ist aus 1mm bebürstetem Edelstahl, der Kühlkörper ne 4mm Aluplatte, ne 4mm Glasscheibe als Spritzschutz. Alles in allem mit Technik ist das Teil schon ganz schön Schwer.
Wenn du willst kann ich mal ein paar Bilder reinstellen.
 

Biotoecus

Active Member
Moin Thomas,

50-60 Lumen pro Liter halte ich bei LED Beleuchtungen für übertrieben.
Ich habe hier ein Becken mit 52 Lumen pro Liter mit LED Technik. So viel Licht braucht kein Schwein. :D


Vermutlich ist Dir entgangen, dass hier schon über eine bestimmte LED gesprochen wird.
Diese 9W Module vierteln den Verlötungsaufwand gegenüber 2,24W LED.

Beste Grüße
Martin

PS: Überprüf mal Dein Zitat, ich bin sicher nicht diese Frage gestellt zu haben. :bier:
 

Biotoecus

Active Member
MajorMadness":2xwsoz4e schrieb:
Hoi,

Da es hängend sein soll natürlich mit passenden Optiken. Wenn es niedriger hängen soll als das 15° zulassen (Größe/Abstrahlwinkel/Höhe über Wasser) dann XM-L und sowas...

Bezüglich Optiken und Abstrahlwinkeln habe ich noch zwei Bilder gefunden. :smile:

Cree XP G R5, Winkel 125°:





Beste Grüße
Martin
 

Anhänge

  • LED Beleuchtung-7.jpg
    LED Beleuchtung-7.jpg
    50,5 KB · Aufrufe: 2.103
  • LED Beleuchtung-6.jpg
    LED Beleuchtung-6.jpg
    52,3 KB · Aufrufe: 2.104

mueller-m

Member
Oha der Thread läuft an. :D

Vielen, vielen Dank für die ganzen Antworten. :thumbs: Mittlerweile blicke ich da schon viel besser durch. :thumbs:

Wenn ich also nun 8 Stück einsetze und auf 8000lm komme, erreiche ich 32 Lumen pro Liter bei einer Beckengröße von 250 Litern. Gibt es da Vergleichswerte was man wirklich benötigt um Bodendecker wie HCC ausreichend mit Licht zu versorgen?

@Martin:
Du hast eine Beckengröße von 468 Litern. Bei 9 Stück wären das in deinem Fall 19,23 Lumen pro Liter. Bist du da mit der Ausleuchtung zufrieden? Wachsen bei dir Bodendecker ohne Probleme? Hast du zufällig Fotos von deinem Becken?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

@Thecht?
Kannst du mal das eine oder andere Foto reinsetzen?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das mit dem Gewicht der Lampe haben wir natürlich im Hinterkopf aber es muss natürlich alles bezahlbar bleiben. Aluminium ist da doch um einiges teurer. Wir planen die Lampe etwa 15cm über dem Aquarium hängen zu lassen. Ein Winkel von 125° wäre dann sicherlich nicht sinnvoll. Eine Linse von 15° aber zu wenig. Also würde es denke ich mal, pi mal daumen, auf einen Winkel von etwa 50° hinauslaufen.
 

Biotoecus

Active Member
Hallo Matze,

mueller-m":312qjbg6 schrieb:
Oha der Thread läuft an. :D

@Martin:
Du hast eine Beckengröße von 468 Litern. Bei 9 Stück wären das in deinem Fall 19,23 Lumen pro Liter. Bist du da mit der Ausleuchtung zufrieden? Wachsen bei dir Bodendecker ohne Probleme? Hast du zufällig Fotos von deinem Becken?

In dem Becken sind keine Bodendecker.
Ich wollte damit nur kenntlich machen, dass ich diese LED mit dem Kühlkörper betreibe und das technisch keine Probleme aufwirft.

Ich habe in dem Becken sehr genügsame Pflanzen.

Mit den 30 Lumen pro Liter und einer Beckenhöhe von 50cm hast Du nen guten Anhaltspunkt.

Beste Grüße
Martin
 

J2K

Member
Hi,

um auch mal meinen Senf dazu zu geben :lol:

Ich habe zwei von den vierfach XPG R5 über meinem 25l Becken. Die Ausleuchtung ist gut, ohne Linsen und Bodendecker wachsen auch. Bei deinen 250l würde ich aber ruhig zu 10 statt 8 Modulen greifen, einfach um auf Nr. sicher zu gehen
 

Biotoecus

Active Member
Hi,

nachvollziehbar ist, dass die Pflanzen genug Licht haben.

Was nicht nachvollziehbar ist, wie Du die Module betreibst.

Beste Grüße
Martin
 

J2K

Member
Ups,

ich wusste ich hab was vergessen. In meinem Fall werden die mit einer 350mA KSQ betrieben.
 

Ähnliche Themen

Oben