Düngung für ADA 45p Scape

EssKei

Member
Hallöchen Zusammen,
ich hab mich heute hier mal angemeldet, weil ich mit der Düngung für mein Scape ein wenig "überfordert" bin. Mir ist durchaus klar, dass mir keiner ganz genau sagen kann wie viel ich reingeben muss usw. auch ist mir klar, dass das sicher die 12 Millionste Frage dieser Art ist, aber ich versuch mein Glück einfach mal :lol:

Also los gehts:
Ich hab mir vor ca 5 Wochen mein erstes "Aquascape" (wenn ich das bereits so nennen darf :D) zusammen gebaut/gestellt. Hierbei handelt es sich um ein ADA 45p, darauf steht ne Twinstar 450e welche so ca 50Lumen/l ins Wasser wirft. Außerdem hängt ne CO² Druckgasflasche über einen Diffusor dran (der Diffusor wird demnächst gegen ein Inline System getauscht). Der CO² Wert ist so ca auf 30mg/l geregelt (Dauertest). Gefiltert wird über einen JBL Außenfilter CristalProfi e401 mit den Ausgangsfiltermedien.
Bepflanzt ist das ganze mit folgenden Pflanzen:
-Alternanthera reineckii 'Mini'
-Hemianthus callitrichoides "Cuba"
-Pogostemon erectus
-Rotala indica
-Riccardia sp. Korallenmoos
-Eleocharis sp. 'Mini'
-Pogostemon helferi
-Micranthemum sp. "Montecarlo-3"

Besatz:
Bisher sitzen 20 Garnelen im Becken und 2 Geweihschnecken

Wasserwerte (soweit vorhanden) gerade eben gemessen (Licht seit 1,5h aus):
-pH: 6,5
-gH: 6,5° (laut Wasserversorger), kein eigener Test
-KH: 3-4°
-NO²: <0,01
-NH4: <0,05
-NO³: 10
-K: nicht vorhanden
-PO4: nicht vorhanden
-Fe: nicht vorhanden

Beleuchtungsdauer bisher 8,5h
------------------------------------------------------

So nun zu meinem Problem:
Über das Wachstum der Pflanzen will ich mich nicht unbedingt beschweren, das ist ganz okay. Aber, die Alternanthera reineckii 'Mini' ist eher bräunlich, das Eleocharis sp. 'Mini' bleicht nachdem das Licht an geht zunehmend aus (sprich es wird heller) wohingegen es schön saftig grün ist, wenn das Licht gerade erst an gegangen ist. Auch das Korallenmoos ist sehr hell. Außerdem, weswegen ich mich hier melde, ist das meine Scheiben ständig veralgen und auch die Steine sind mittlerweile überzogen (grün) Filter Aus-/Einlass sind eher bräunlich-rötlich verfärbt (muss die definitiv demnächst reinigen).
Ich dünge täglich, bevor das Licht an geht, folgendermaßen:
0,5ml AR Makro Spezial N
0,5ml AR Makro Basic Phosphat
1,0 ml AR Makro Spezial K
0,5ml AR Mikro Spezial Fe
0,5ml AR Mikro Spezial FlowGrow
Als Bodengrund habe ich ADA Amazonia und einen kleinen Beutel Spezial Sand S
Wie kann ich das ganze noch optimieren? Bzw. was kann ich tun, damit die Algen nicht noch schlimmer werden und meine Pflanzen kräftigere Farben bekommen?

Ich hoffe es kann mir jemand hier helfen.

Gruß Sam
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
Hast du das Becken, so wie von ADA empfohlen, eingefahren? Sprich Wasserwechsel in den
ersten Wochen bis der Arzt kommt durchgeführt?
Wenn ja, ist mein Tipp (bezogen auf das 45P) unter Vorbehalt zu sehen, da ich mit Dünger von ADA arbeite.
Hier habe ich ab dem ersten Tag 2xHub (1xHub =1ml) Brighty-K zugegeben. Die gemessenen Werte für Kalium waren in den ersten Wochen und Monate so hoch, dass sie Messtechnisch den Rahmen sprengten. Sprich weit über den oberen Ende handelsüblicher Tests lagen. Da ich das bei mehreren mit ADA gedüngten Becken feststellen konnte, und außer Punktalgen nichts auffälliges wahrnehmbar war, scheint dies auch so gewollt.
Ab der zweiten Woche habe erst 1x dann 2xHub täglich Step1 zugegeben. Sonst nichts mehr. Ab und an 1xHub(1ml) Special Lights. Mehr mußte nicht. Viel später dann, aber auch nur vom Gefühl her, ab und an ECA.

Nachdem was ich in deinem Text gelesen habe, vermute ich einen Mangel an Kalium.
Ich persönlich würde bei Einsatz von ADA Soil, zumindest in der Einfahrphase, nur auf ADA Flüssigdünger setzen und auch die vorgeschrieben Wasserwechsel einhalten.
Ich bin damit bisher bestens gefahren.
Gruß Helmut
 

EssKei

Member
Hallo, danke für deine Antwort.

Ja, in der Einfahrphase habe ich sehr sehr häufig viel Wasser gewechselt. Die ersten 3 Wochen habe ich auch extra mehr Kalium zugeführt (1,5ml tägl.) N und Phosphat habe ich erst nach ca 3 Wochen begonnen zu düngen. Da ging es dann auch los mit Algen, vorher keine einzige.

Ja, ich habe lange lange überlegt ob ich mit den ADA Produkten dünge, war mir dann aber einfach zu teuer.
 

EssKei

Member
Hab mal noch paar Bilder geschossen:













Bilder gemacht mit der Sony a6000 in RAW, dezent bearbeitet.
 

Anhänge

  • DSC04616.jpg
    DSC04616.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 542
  • DSC04624.jpg
    DSC04624.jpg
    964,8 KB · Aufrufe: 542
  • DSC04628.jpg
    DSC04628.jpg
    976,6 KB · Aufrufe: 542
  • DSC04636.jpg
    DSC04636.jpg
    947,9 KB · Aufrufe: 542
  • DSC04644.jpg
    DSC04644.jpg
    681,7 KB · Aufrufe: 542
  • DSC04648.jpg
    DSC04648.jpg
    620,1 KB · Aufrufe: 542
A

Anonymous

Guest
Hallo,
Was ich nicht so recht verstehen will, dass man Geld für ein teures Becken, Beleuchtung und sonstiges Equipment ausgibt. Aber man dann beim Dünger, der nun mal auf das System ADA abgestimmt ist, sparen möchte. Am Ende geht es hier um 2-3 Euro im Monat die man dafür mehr ausgibt. Am Ende, so wie in deinem Fall, muß nun zusätzlich Geld und Zeit in die Hand genommen werden, um Fehlentwicklungen wieder ins Lot zu bringen. Wo ist da die Einsparung? Was am Ende teurer?
Aber nun gut. Jeder Jeck ist anders. :wink:

Nun zu deinem Problem, dessen Lösung du selbst angesprochen hast.
Du schreibst, dass Algen erst mit der Zugabe von Phosphat und Nitrat aufgetreten sind. Dann lass es halt weg. Im System ADA wird nur am Rande von einer Zugabe gesprochen. Ich habe es fast nie konstant in den ersten Monaten zugegeben. Und wenn dann nur sporadisch in homöopathischen Zugaben.
Auch Eisen erst viel viel später in ähnlichen Zugaben.
Wie gesagt, sehe ich das Problem in zu wenig Kalium, dass vom Soil erst mal gespeichert wird. Die Werte können in den ersten Monaten um ein Vielfaches zu Hoch sein. Was, wie ich schon geschrieben, keine negativen Auswirkungen hat. Zumindest habe ich nichts feststellen können.
Am Ende mußt du es wissen. Lasse ich mich auf ADA ein? Oder Mixe ich mir selbst was zusammen, in der Hoffung, dass es funktioniert?
Gruß,
Helmut
 

EssKei

Member
Nun 2-3 Euro pro Monat ist bisschen untertrieben :lol:. Ich hab viel gelesen usw. und mich dann halt für die AR Produkte entschieden. Vielleicht war es n Fehler, keine Ahnung. Aber bisher is ja noch nix versaut, ist ja nicht so, dass nur Algen im Becken wären :D Ist halt mein erstes Scape, is noch kein Meister vom Himmel gefallen, was :bier:, ist ehrlichgesagt auch mein erstes Becken, bei dem ich mich mit Düngung usw wirklich auseinander setze. Früher hat man ab und zu mal ne Flasche rein gekippt ging schon irgendwie :D.

Naja, angefangen mit Phosphat und Nitrat habe ich nur, weil die Pflanzen fast gar nicht wachsen wollten und nicht besonders aussahen.
Mein Gedankengang war, dass ich ADA Step 1 durch das FlowGrow ersetze, Brighty K durch Kalium logischerweise und das Special lights beinhaltet ja auch nur Nitrat und Phosphat und Kalium. Die neue Düngeserie beinhaltet ja auch kein Step 1-3 mehr soweit ich weiß. Und 30€ für das ECA fand ich auch heftig, hab ich halt durch das Spezial Eisen ersetzt. Ganz falsch kann ja der Gedankengang nicht sein, oder?
Ich befürchte halt nur, dass wenn ich jetzt Phosphat und Nitrat weglasse, die Pflanzen noch heller werden. Aber versuchen kann ich es ja.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
Es ist dein Scape. Was ich so von dir lese, scheint für dich alles in Ordnung zu sein.
Von daher verstehe ich jetzt deine Frage zur Hilfestellung nicht?
Willst du jetzt Hilfe? Oder geht es dir nur darum, dass deine Meinung bestätigt wird?
Von daher mach so wie du denkst. Ich bin raus.
Drücke dir die Daumen!

Helmut
 

EssKei

Member
Ich wollte meine Meinung nicht bestätigt bekommen :D, wollte nur meinen Gedankengang erläutern. Und zufrieden bin ich eben NICHT. Ich hab auch geschrieben, dass ich es probieren werde, N und PO4 wegzulassen und die Kaliumzufuhr zu erhöhen.
 

Julia

Member
Hallo,

ich behaupte mal ganz stark das Gegenteil: das ist zu viel Kalium ; :lol: .
Entgegen Helmuts Meinung finde ich, dass man nicht unbedingt die ADA Dünger braucht.
Ich habe ja gerade auch ein recht frisches Aquarium mit Amazonia stehen (7 od. 8 Wochen alt) und muss nur 3ml GH Boost N/Phosphat Basic nach dem WW düngen, ansonsten reicht den Pflanzen noch aus, was aus dem Soil kommt.
Kalium dünge ich einmal wöchentlich um 5mg/l auf. So lange man, während der Einfahrphase, das gut gesättigt hat, sollte das reichen. Meine Aquarien bekommen sofort grüne Punktalgen/grüne Scheiben, wenn ich mal zu viel Kalium erwische. Ich habe während der Einfahrphase allerdings nicht so häufig WW gemacht (war krank und konnte nicht) und die Kaliumsuppe konnte gut einwirken. Da habe ich alle 2 Tage 4 mg/l aufgedüngt.

Was ich dir empfehlen würde:

-den Special N aufheben, bis das AQ RICHTIG eingefahren ist. Der funktioniert erst, wenn das AQ Mikrobiologisch voll da ist. Sonst hat man gleich Algen ➞ so siehts jedenfalls bei mir aus. Nehm lieber den GH Boost N, der ist Kaliumfrei und dünge Kalium mit einem Einzeldünger auf. So ausgeblichene Pflanzen hatte ich, als ich mit dem Nitrat gegeizt habe ;). (Mindestens 15mg/l)
-Das gleiche gilt für den Spezial FE und Flowgrow - die braucht man erst, wenn es richtig gut läuft. Fe würde ich, zu diesem Zeitpunkt, eh in der halben Dosierung mit einem gut chelatierten Dünger 1x die Woche nach dem WW aufdüngen. Falls das nicht reicht und die Pflanzen nach Fe Mangel aussehen, würde ich ein paar Tropfen von dem Special Flowgrow reingeben, das gleicht das dann sofort aus.
- PO4 1x die Woche auf 0,8mg/l anheben, sollte reichen.
- Die Beleuchtungsdauer auf 7 Stunden reduzieren.
- Als Sofortmaßnahme einen großen WW machen (min 60%) und das Wasser dann rein rechnerisch auf gute Werte aufdüngen.

Das Papageienblatt sieht für mich normal aus und so dreckige Schläuche habe ich durch zu viel Eisendünger bekommen.
 

EssKei

Member
Hallo Julia,
auch dir danke für deine Antwort, meine kommt etwas spät, da ich nicht mehr damit gerechnet habe, hier etwas zu hören. :lol:

Deine Meinung ist in der Tat ziemlich gegensätzlich. Ich habe jetzt seit 4 Tagen kein Nitrat und kein Phosphat zugeführt, dafür jetzt 2ml Makro Spezial Kalium, 1ml FlowGrow und kein Fe einzeln mehr. Jetzt hat sich an der Blässe der Pflanzen nichts geändert, im Gegenteil, das HCC wird langsam braun und auch das Pog. helferi wird an den Rändern braun.

Also GH Boost N besorgen. Soll ich auf 20mg/l aufdüngen und dann täglich den Verbrauch ausgleichen mit der Düngung?
Phosphat nach dem WW auf 0,8mg/l aufdüngen, hier keinen Verbrauch ausgleichen?
Kalium sollte ich wie düngen? Momentan dünge ich täglich 2ml Makro Spezial K.
Welchen Eisendünger würdest du denn empfehlen? Ist der Mikro Spezial nicht gut?

Hoffe du findest nochmal Zeit, mir zu antworten.
Danke

Sam
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
T Erste Einstellungen für die Düngung Nährstoffe 3
R Düngung einstellen für 60F + Algen Nährstoffe 108
jelu Düngung für neues 2m Becken Nährstoffe 7
R Düngung für neues Becken Nährstoffe 5
E Generelles Verständnis für Düngung und Wasserwechsel Nährstoffe 14
B Buchempfehlung für Düngung, Nährstoffe und Mangelerscheinung Nährstoffe 4
R Welche Düngung für meinen neu gestalteten Nano Cube Nährstoffe 0
A Suche die Richtige Düngung für mich Nährstoffe 27
N Richtige Düngung für einen Anfänger Nährstoffe 10
Peda 22 Düngung ohne Messen für 60l Becken Nährstoffe 13
D Pflanzen als Indikator für die Düngung nutzen Pflanzen Allgemein 2
B Richtige Düngung für mein Becken Nährstoffe 5
F Richtige Düngung für mein Becken Nährstoffe 8
R Richtige Düngung für mein Becken Nährstoffe 16
Roger Dosierpumpe für die "Stetig-Düngung" Bastelanleitungen 45
D Hilfe! Bartalgen... Falsche Düngung? Algen 3
D Bräuchte Hilfe wegen Düngung/Bodendecker HCC Pflanzen Allgemein 16
P Besatz und Düngung Nährstoffe 1
MaxPower Algen/Düngung in der Einfahrphase Erste Hilfe 9
M Roter Tigerlotus matschig wegen Harnstoff Düngung? Pflanzen Allgemein 4

Ähnliche Themen

Oben